Hitze und Arbeit

  • Hallo zusammen,


    mich würde mal interessieren, ob und was ihr mit den Hunden so macht, wenn es so krass warm ist, wie zur Zeit.
    Moony hat überhaupt keine Lust zu irgendwas.
    Früh Gassi gehen, ist noch ok, aber danach liegt sie nur rum.


    Im Garten kommt sie manchmal mit ihrem Ball an, dann spielen wir 5-10 Minuten, dann ist sie schon wieder platt.
    Nachmittags mit ihr Laufen, ist eher ein Schlürfen. :D


    Abends geht es dann schon wieder, aber Beschäftigung für den den Kopf können wir nur drin machen ud dann auch nur kurz.
    Man merkt richtig, dass sie schnell die Konzentration verliert.


    Wie ist das bei Schäfis? :)

  • Also bei uns ist es wie bei anderen Hunden auch :D : morgens gehen wir ganz früh ( so um 6 ) eine schöne Runde und dann vormittags noch mal an den See zum ausgiebigen Schwimmen. Die Omi ( fast 11 Jahre) schläft dann fast bis anderen Morgen wieder durch ^^ , die Kleine ( 7 Monate) spielt am frühen Abend noch etwas in ihrem Planschbecken, holt Bälle raus, ich werf sie wieder rein...oder ich mach mit ihr was ruhiges, wie Leckerlies suchen oder Zerrspiele im Schatten, wo es kühler ist.Ansonsten ist Chillen angesagt wenns über 30 Grad hat.

  • Ok, das ist natürlich bei DER Hitze momentan blöd, wenn sie nicht ins Wasser geht......vielleicht mal mit nem Planschbecken probieren, Du gehst mit rein und nimmst Spielzeug mit rein??? Vielleicht kommt sie dann auf den Geschmack.... :D Sonst bleibt Dir nur das Gehen am frühen Morgen und späten Abend. Sie könnte sich ja mal mit meinen beiden Wasserratten kurzschliessen um zu erfahren, was ihr ohne Wasser so alles entgeht :thumbsup:
    Oder als Tip: Du möchtest doch gerne einen zweiten Hund: nimm einen DSH oder Neufundländer, Retriever.... (wobei es auch da Ausnahmen gibt), dann geht sie vielleicht auch mit ins Wasser :P

  • Naja, wir haben schon alles mögliche versucht, aber sie geht ja nicht mal in eine normale Pfütze.
    Vorgestern haben wir unseren Pool abgelassen, da das Wasser im Urlaub total veralgt ist...
    Naja, da war die Wiese nass, also eine Wasserschicht von ca ein/zwei Zentimeter, es lief aus dem Garten Richtugn Strasse.


    Da ist nach viel Überredung und Leckerli dann mit spitzen Pfoten mal durchgelaufen, aber nur seeeehr widerwillig.... :rolleyes:8|
    Ihre Retrieverfreundin ghth Schwimmen und sie läuft am Ufer mit... ?(
    Bei Regen ist sie auch... naja, nicht so begeistert. *griiins*
    Und das Meer im Urlaub war ja sowas von unheimlich... das Wasser bewegt sich! Rette sich wer kann... *lach*


    Evtl. kommt sie ja noch auf den Geschmack aber ich habs aufgegeben... ;(

  • Ok.... ;( Bei so viel Wasserunlustigkeit ( :D ) würde ich auch das Handtuch schmeissen..... :rolleyes: Manche Hundis mögen es einfach nicht....Manchmal wünschte ich, unser kleines Peggy-Monster hätte davon auch was....aber neeeee, sie nimmt JEDE Pfütze mit! Und nicht nur einfach reinlatschen und drin stehen....ach Gott wie langweilig, kann ja jeder....nein, sie legt sich rein, suhlt sich, legt den Kopf noch mit rein und pusstet die Matsche mit der Nase durch die Gegend... <X Und dreimal dürft Ihr raten, wer die Zielscheibe ist.....--Rüschtisch...ICH (urks!)

  • Ich habe auch solche Wassermonster. Ludwig kann man eigentlich noch als wasserfreudig bezeichnen. Lotte ist wasserverrückt. Die kann dann nicht mehr denken. Sie muss generell nasser sein als Ludwig. Wenn hohes Gras nass ist, rennt sie so lange durch, bis sie tropft. In der Nähe des Meeres oder von Bächen kennt sie kein Kommando mehr. AM Wasser laufen? Nö, warum, wenn man drin sein kann? !
    Die ist das krasse Gegenteil von Moony. Im ersten Leben war sie wahrscheinlich ein Seehund. :D

  • Und wie reagiert dein Hiind wenn man so ein Blumensprüher nehmen würde?
    Es erzeugt so ein.. hmm Wassernebel? ?(
    Mein Hund liebt es und rein technisch gesehen ist es kein Wasser wie sie es kennt, vielleicht kann man da schummeln :whistling:^^

  • wir gehen so wie immer . Das einzige was ist das ich bei der wärme das training auf dem hundeplatz ausfallen lassen . Wir fahren dann auch gegen abend meist baden.am sonntag hatten wir unser turnier und trotz viel sonne und ekliger wärme lief chaina ihre bisher beste unterordnung auch die ersten 5 läufe waren super nur die letzten 2 hat mans dann gemerkt das sie fertig ist da kam dann nur noch ein bisschen laufen aber kein rennen mehr was ich aber so akzeptiert habe.
    Selbst odin der sonst immer so überdreht war recht ruhig .

  • Wir hatten früher einen Labbi-Husky-Mix, der war auch so ne Wasserratte.
    Der lag auch in jeder Dreckspfütze drin... *hmpf*
    Und wenn wir am Kanal spazieren gegangen sind, sind wir gelaufen und er unten neben uns her geschwommen. :thumbup:


    Blumensprüher sind auch eher unbrauchbar.
    Das einzige, wo ich sie mal "nass" bekomme ist, wenn ich den Garten gieße und dann den Gießstab auf einen Strahl stelle.
    Da versucht sie reinzubeißen und hüpft um mich rum, aber wenn ich dann versuche, sie zu erwischen, rennt sie davon.
    Also es wird dann meistens nur ihr Kopf nass und eine Arschbacke... :rolleyes:

  • Hitzewelle rolllt über Deutschland und Österreich.

    Das Thema aktuell, wie werdet ihr mit der Hitze fertig? Mit dem Hund ? Ich hoffe, dass ich vielleicht noch zusätzliche Ideen bekomme.

    Der Gin tut mir schon uuuur leid.

    Das ist halt beschissen bei so einem Wetter wenn man eine Wohunung hat, die eher warm ist.

    Habe das Pech, dass meine Fenster alle auf eine Seite gehen und dementsprechend kann man nicht lüften. Habe gott sei Dank nur bis 11 Sonne bei den Fenstern.

    Ein paar Maßnahmen:

    - Großes Gassi nur in der Früh und dann gegen 20-21 Uhr, wo schon erträglicher ist.

    - Nach der Morgenrunde vor dem Weggehen in die Arbeit, mache ich einen Fetzen nass im kalten Wasser und lege es im Vorzimmer und eine Kühlmatte auch. Im Vorzimmer ist immer schattig (bis 11 ja Sonne :S). So kann Gin und die Katze sich bisschen noch abkühlen wenn sie möchten. Gin nahm beides an. Auch wenn ich alles abdunkle in der Wohung, denke ich mir dass es ganz heiß ist (ba! ich weiß es, am WE habe ich kaum ausgehalten). Ich lasse auch den Balkon offen, damit der Hund nach 11 sich auf die Fliesen dann in Schatten legen kann wenn er will.

    - Pippi Runden dazwischen sehr kurz gehalten. Bevor ich so eine Pippi Runde antrette, gehe ich mit Gin runter zu dem Gemeinschaftshof und mache seine Pfoten, Bauch und Kopf mit dem Gartenschlauch nass. Manchmal artet es aus in komplett nass ;) Erst dann wage ich mich Pippi raus mit ihm. Wir gehen nicht lang, aber wenn wir zurück sind ist Gin fast trocken (sagt alles schon über die Hitze oder? <X)

    - Gin bekommt einen halben Becher Naturjoghurt oder ähnliches aus dem Kühlschrank. Kurz bevor es bekommt, geht die Portion noch in den Tiefkühl. Ich habe Hoffnung somit, dass ihn es ein bisschen von Ihnen abkühlt.

    - Ich mogle in sein Futter immer mehr Wasser rein, er trinkt wenig (dank der Vorbesitzerin :thumbdown::cursing:). Und er bekommt Nassfutter immer öfter bei der Hitze.

    - Wir sind jeden 2 Tag am Wasser. Es ist halt ur anstrengend mit den Öffis hinzufahren, aber dann bleiben wir etliche Stunden auch am WE, da fast den ganzen Tag. Man erwischt nicht immer einen Schattenplatz. Habe extra für Gin einen Strandzelt gekauft. https://www.hervis.at/store/Au…ro/Pop-Up/p/COLOR-1675643


    Gibt es noch etwas was ich machen könnte?

  • Aiko der verrückte Kerl liegt unheimlich gerne in der Sonne:rolleyes:, ist aber mittlerweile so vernünftig sich auch in den Schatten zu legen.

    Pfützen liebt er auch, zum Glück nur zum rein treten.

    beide liegen fast den ganzen Tag im Flur auf den kühlen Fliesen.

    Außerdem läuft da bei großer Hitze ein Ventilator

    Dina 08.03.2017

    Aiko 20.04.2008

    :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kimba2001Hasso ()

  • Wir laufen morgens die große runde meist an irgend ein Gewässer wo er ordentlich schwimmen kann. Oft, je nach Arbeit bleiben wir auch einige Stunden und baden selber.

    Mittags bin ich meistens arbeiten da ist er in der Wohnung, am liebsten im Bad auf den Fließen.

    Ansonsten wenn wir da sind liegt er am liebsten im Garten im kühlen Gras unter unserem Walnussbaum. abends bzw Nachts lasse ich extra immer die Terrassentür auf, da er öfters draußen schlafen will.

    abends gibt es dann nochmal ne runde meist gegen 22 bis 23 uhr-


    Ist auch viel Kühler abends/nachts draußen als in der Wohnung.


    Ich mach ihm dann noch gefrorenen Kong gefüllt mit Faschiertem, Quark und Joghurt.

    Auch füttere ich viel mehr Dose da er kein guter Trinker ist und ich denke das es deutlich besser ist bei dieser Hitze.


    So arg leidet er nicht meine ich, er hechelt kaum in der Wohnung oftmals gar nicht.

    Ich denke weil er Nachts raus darf und dort schläft und am Tag gar nicht Gassi geht das hilft schon viel.


    Es ist schon sau heiß.

    Aber ich habe vor ein paar Tagen wirklich Leute mit einer Deutschen Dogge am Fahrrad gesehen. Es hatte über 25 Grad...:cursing: Ich hab ihnen nach gerufen ob sie einen an der Klatsche haben mit dem Hund bei der Hitze Fahrrad zu fahren.

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Ich lege auch schon mal ein feuchtes Tuch auf Harras.

    Heute morgen gab es einen Hundequark, das gleiche Rezept wie fürs Eis (Quark, Jogurt und Leberwurst vermischen).

    Feuchte Tücher nicht AUF den Hund legen - Gefahr von Hitzestau. Besser ist es, feuchte Tücher zum drauflegen anzubieten, oder das Fell nass zu machen. (ich reibe das Wasser dann ins Fell ein, damit nicht nur das Deckhaar nass ist)

    Hermann geht mit uns täglich in den Pool und darf dann draußen trocknen oder wird mit dem Gartenschlauch bewässert.

    Gefrorenes biete ich meinen Hunden nicht an, vertragen sie nicht. Ich achte darauf, das reichlich Wasser zu freien Verfügung steht. Generell steckt Hermann die Wärme relativ gut weg.

    Achja und ich bürste ordentlich die Unterwolle raus.

    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich."
    Louis Sabin


    Viele Grüße von Anja mit Hermann und Otte und Sammy im Herzen

  • Wir sind gerade aus dem Wald zurück. Ich gehe lieber mittags weil es angenehmer ist als am Nachmittag. Da ist es oft gefühlter noch wärmer.

    Rae konnte ein paar runden im Bach schwimmen und der Weg lag meist im Schatten. Sie konnte sogar noch rennen während ich mich eigentlich mehr dahingeschleppt habe. ;) Allerdings fahre ich auch im Moment mit dem Auto bis zum Wald und erspare uns die Viertelstunde durch die Sonne. Nun liegt sie hier, gut durchgefeuchtet, auf den Fliesen und wartet schon darauf das wir am Abend den Rasen und die Pflanzen wässern.

    Sie scheint keine Probleme mit der Hitze, hier gerade 34°C, zu haben.

    Ich habe uns auch Kühlmatten gegönnt. Die sind wirklich klasse. Eine liegt gerade in meinem Sessel. :thumbsup:

    Hundeplatz ist zwar angesagt, aber nur wenn es genug Schatten gibt. Bei RO muss man ja nicht rennen. Hooper fällt schon seit längerem aus. So haben wir viel Zeit zum Quatschen und das ist auch mal schön.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. ;)

  • Gehe die lange Runde auch eher Abends/Nachts,gegen 20-22,23 Uhr oder sogar noch später. Die Nachmittagrunden fallen dann eher kurz aus. Oder sind dergestalt das ich mich ausschließlich an einem Gewässer aufhalte.Oder ehute bin ich mal mit Buffy in so ein Einkaufszentrum rein um da eine Hose zu kaufen. Das erste Mal übrigens. Ging recht gut. Jedenfalls ist´s dort drinnen ja klimatisiert. Ansonsten draußen Schneckentempo.:D

    "Wer nie einen Hund gehabt hat, weiss nicht, was Lieben und Geliebtwerden heisst."

    Arthur Schopenhauer

Wer war online

Heute waren bereits 33 Mitglieder Online - Rekord: 44 Mitglieder ()