Vorstellung

  • Hallo zusammen,


    ich heiße Mike, 25 Jahre alt aus Hückeswagen in NRW. Seit Dezember letzten Jahres bin ich stolzer Besitzer eines grauen Schäferhund Mischlings, unserem Kuba.


    Er ist jetzt fast ein Jahr alt und ein vollwertiges Familienmitglied geworden. Ich bin verheiratet und erwarte im Januar ein Kind, wir (noch) drei Leben im eigenen Haus mit noch nicht fertigen Garten, aber bald ☺


    Die Geschichte mit unserem Kuba begann etwas holperig. Es ist unser erster gemeinsamer Hund und wir haben diesen im Hof Neyetal in Wipperfürth gekauft. Da ich nicht erfahren genug war habe ich die im Nachhinein klaren Anzeichen nicht erkannt.

    Im Endeffekt ist dieser Hof ein reiner Händler. Er kauft Welpen irgendwo ein (Privat, Ausland usw.) und verkauft sie gewissenlos an jeden Interessenten.

    Holperig bedeutet, dass ich als ersten Hund etwas "einfacheres" damit meine ich ruhigeren Hund gesucht habe. Der Verkäufer versprach mir einen Bernasennen / Labrador Mix, was ich für plausibel hielt (Welpenbild im Anhang).


    Naja ich habe einen Bekannten meines Vaters um Hilfe gebeten, da er sich gut mit Hunden auskennt. Er versicherte mir, dass es ein grauer Schäferhund Mix ist und vom Charakter her eine Leistungszucht und erzählte mir von den Querulanten.

    Um sicher zu gehen machten wir einen DNA Test und es kam über 75% Deutscher Schäferhund heraus, den Rest konnte man nicht ermitteln.


    Lange Rede kurzer Sinn unser Kuba ist und bleibt unser Baby, braucht viel Aufmerksamkeit und Arbeit aber das meistern wir bisher ganz super (denke ich).


    Bezüglicher seiner Gesundheit usw. werde ich gleich noch ein Thema zur Ernährung erstellen, da würde ich mich um Unterstützung von euch sehr freuen.


    Ich freue mich auf interessante Unterhaltungen mit anderen Schäferhundhaltern.


    Viele Grüße

    Mike

    __________________________________________________________

    Grauer Schäferhund-Mischling namens Kuba

    Geboren: 09.10.2016


    Halter:

    Mike

    25 J.

    NRW

  • Hi,


    herzlich Willkommen! Ich bin auch neu hier und habe schon viele Anregungen und Tipps bekommen!


    Tolles Kerlchen, euer Kuba! Spannend, sollte er wirklich "Querulanten-Blut" in sich haben, denn sie waren bei unserer Züchtersuche auch ganz oben auf der Liste. Wir haben übrigens auch Kinder und ein Haus mit (fast) fertigem Garten. Wäre spannend mal zu hören, wie das bei euch so läuft, wie ihr kleine Kinder und Hunde zusammen bekommt.


    Du hattest nach Futter gerfagt: Genaues kann ich dir da als Laie nicht sagen. Aber ich hatte gerade gestern ein Gespräch mit einer Züchterin, die mir folgende Seite empfohlen hat - vielleicht kennt ihr sie ja noch nicht.

    https://frostfutter-perleberg.de/de/7-barf-und-frostfutter


    Also, noch viel Spaß beim Stöbern hier:-)

    LG

  • Hallo Mike,

    herzlich willkommen hier im Forum und viel Spaß beim Austausch.

    Habt ihr beim Kauf die Elterntiere nicht gesehen? Was du schreibst, vermutlich eher nicht. Gerade einen Mix-Welpen würde ich nie kaufen, ohne die Elterntiere gesehen zu haben. Das ist dann immer eine Wundertüte. Da sowohl die Berner Senner als auch die Labbis beliebte Familienhunde sind, verkaufen die sich auch gut. Dass dann tatsächlich ein hoher Anteil Grauer SH drin ist, wird verschwiegen.

    Nun habt ihr einen hübschen Sportler. Das ist aber kein Beinbruch, wenn man sich darauf einstellt. Geistige und körperliche Auslastung ist das A und O. Dann ist der Bursche zu Hause ruhig und friedlich. Hier im Forum findest du viele tolle Anregungen, wie du den Hund auslasten kannst und was euch beiden Freude macht.

    Was im Vorfeld der Geburt sehr wichtig ist, dass euer Bursche zu Hause Regeln lernt. D.h. feste Plätze, nicht in das Kinderzimmer, fester Fressplatz, kein Füttern am Tisch.....

    Für Kinder gibt es nichts Schöneres, als gemeinsam mit Hunden aufzuwachsen.

  • Herzlich Willkommen !

    wie LoLu schon schreibt: Arbeit, Auslastung, Regeln

    ich find die 75% nicht schlimm, aber es ist bestimmt genug Schäfi um euch genug zu beschäftigen. Jetzt mit 1 Jahr geht es wohl richtig los, daß der "kleine" groß wird und seinen eigenen Weg gehen möchte.

    Je früher ihr das erkennt und akzeptiert und mit ihm arbeitet und evtl. in einen Verein geht, umso besser

  • Herzlich Willkommen!

    Ein richtig hübscher Kerl, der da bei Euch "eingedrungen" ist! :)

    Es gibt auch bei den Leistungshunden solche und solche. Ich habe jetzt die zweite und kann das bestätigen. In Ansätzen sicherlich ähnlich, aber das "Querulantengen" ist bei Askja deutlich händelbarer als bei ihrer Vorgängerin.

    Aber eins eint sie natürlich alle: Auslastung (Köpfchen und Körper), Erziehung, klare Regeln. Wie bei allen anderen auch... ;)...

  • Hallo Mike, ein herzliches Willkommen auch von mir und viel Spaß hier im Forum "Da wird dir geholfen". Ich habe schon viele tolle Tipps bekommen.

    :thumbsup: Mit einem kurzem Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.:thumbsup:
    Louis Armstrong

  • Hi :) Das Leben spielt schon desöfteren einen Streich. Kuba hat den Weg zu Euch gefunden. Was ich aber super finde, dass du versuchst auf den Hund einzugehen. Sonst wärst du nicht hier!

    Du hast erkannt, dass Kuba eigene Bedürfnisse hat. Hier findest du Anregungen und Tipps von ganz lieben Leuten. Ich war in einer ähnlichen Situation. Das Forum hier hat mir super geholfen und ich bin mit Gin ein eingespieltes Team jetzt.

    Du findest schon einen Weg, die Bereitschaft von dir scheint da zu sein.

  • Tolles Kerlchen, euer Kuba! Spannend, sollte er wirklich "Querulanten-Blut" in sich haben, denn sie waren bei unserer Züchtersuche auch ganz oben auf der Liste. Wir haben übrigens auch Kinder und ein Haus mit (fast) fertigem Garten. Wäre spannend mal zu hören, wie das bei euch so läuft, wie ihr kleine Kinder und Hunde zusammen bekommt.

    Danke! Wir sind auch gespannt wie er auf den kleinen Racker reagiert. Mittlerweile hatte er schon öfter Kontakt zu Babys und Kleinkindern. Meiner Meinung nach Verhält er sich Perfekt für einen Quirligen Junghund. Er schnuppert vorsichtig und "beißt" nicht (also spielerisch wir er es manchmal bei Erwachsenen noch versucht). Natürlich ist er etwas tollpatschig und wirft das eine oder andere mal die kleinen um. Aber nichts wo ich sagen würde ich müsste mir gedanken machen...


    Was im Vorfeld der Geburt sehr wichtig ist, dass euer Bursche zu Hause Regeln lernt. D.h. feste Plätze, nicht in das Kinderzimmer, fester Fressplatz, kein Füttern am Tisch.....

    Für Kinder gibt es nichts Schöneres, als gemeinsam mit Hunden aufzuwachsen.

    Das machen wir definitiv und wird auch beibehalten. Und genau das war mein gedanke, meine Eltern hatten damals auch einen Hund und ich hab viele schöne Erinnerungen daran. Hunde gehören für mich zu Familie, vor allem nun unser Kuba :)


    Hi :) Das Leben spielt schon desöfteren einen Streich. Kuba hat den Weg zu Euch gefunden. Was ich aber super finde, dass du versuchst auf den Hund einzugehen. Sonst wärst du nicht hier!

    Du hast erkannt, dass Kuba eigene Bedürfnisse hat. Hier findest du Anregungen und Tipps von ganz lieben Leuten. Ich war in einer ähnlichen Situation. Das Forum hier hat mir super geholfen und ich bin mit Gin ein eingespieltes Team jetzt.

    Du findest schon einen Weg, die Bereitschaft von dir scheint da zu sein.

    Die Bereitschaft ist 100% da! Gerade weil Kuba so ein besonderer Hund ist möchte ich Ihm in jeglicher Weise gerecht werden. Es ist schlimm genug, dass seine Geschwister wahrscheinlich im Tierheim landen. Das wird Kuba erspart und ich denke im geht es gut und wird es immer gut gehen bei uns.

    __________________________________________________________

    Grauer Schäferhund-Mischling namens Kuba

    Geboren: 09.10.2016


    Halter:

    Mike

    25 J.

    NRW

  • Du wirst es meistern. Manchmal ist es so, dass man bekommt was man gar nicht wollte, aber man macht das Beste daraus und irgendwann kommt man darauf das man bekommen hat was man wirklich gebraucht hatte :D

    Habt ihr zwei Hunde? Was ist das für ein hübscher weißer am Foto?

  • Habt ihr zwei Hunde? Was ist das für ein hübscher weißer am Foto?

    Nein, zu Anfang direkt zwei von der Sorte hätten wir glaube ich nicht gehändelt bekommen :D

    Das ist Teddy, der "Zieh-Vater".


    Er ist der Hund unserer Eltern (11 Jahre alt) mit dem Kuba des öfteren spielt und von dem er natürlich sozial einiges lernt.

    __________________________________________________________

    Grauer Schäferhund-Mischling namens Kuba

    Geboren: 09.10.2016


    Halter:

    Mike

    25 J.

    NRW

  • Herzlich Willkommen im Forum. Schön, dass Kuba bei euch einen tollen Platz bekommen hat.

    Kinder mit Hunden zusammen ist eine ganz tolle Erfahrung für alle. Ich wünsch ein ganz tolle Zeit zusammen.

    Ich weiß noch gut, als meine Tochter geboren wurde war unser damaliger Schäferhund 3 Jahre alt. Er war der beste Spielkamerad, Bewacher und Freund von ihr. Eine wunderbare Erfahrung für alle.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank, Arik und Rusty
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)