Richtiges Futter? Unverträglichkeit?

  • Hallo zusammen,


    wie in meiner Vorstellung angekündigt hier einmal ein kleiner Einblick in meine Situation bezüglich Kubas Ernährung:


    Kuba hat als Welpe bis ca. 6. Monate Welpenfutter bekommen. Danach haben wir uns für das Bosch Soft + (jetzt Bosch Soft Adult) Hänchen Banane entschieden. An sich bin ich zufrieden mit dem Futter und der Reaktion von Kuba.

    -> kleine Haufen, glänzendes Fell und riecht nicht.


    Doch ein paar Sachen stören mich:

    Zum einen hat er unregelmässig Durchfall (nicht den ganzen Tag, sondern ab und zu bei einem Spaziergang, davor und danach ist alles ok). Diesbezüglich wurde Kuba auf Guardians getestet, zwei mal -> Negativ und er hat medikamente bekommen (halfen aber sobald abgesetzt ging es wieder los)

    -> Nun gebe ich im wenn er Durchfall hat Moor Liquid zum Essen und dann beruhigt sich der Magen für ein paar Tage.

    Zum anderen ist er ziemlich Schmal (32 Kg auf 65cm Schulterhöhe). Eventuell auch geschuldet durch viel Auslauf (1 - 1,5 Std. am Tag mit viel Training inkl. Ball)


    An sich geht das mit dem Moos zeugs ganz gut, aber das Problem ist dadurch nicht behoben. Und da wir nun schon den zweiten TA ausprobiert haben und es immer darauf hinausläuft, dass mein Hund blind mit Medikamenten bombadiert wird bis es besser wird denke ich ist es notwendig einen anderen Weg zu finden.


    Was meint Ihr dazu? Könnte es eine Nahrungsunverträglichkeit sein?

    BARF habe ich auch am Anfang probiert, doch davon hat er nur Durchfall gehabt. Als Diät sagte der TA solle ich im mal ein paar Tage nur Reis + Hänchen geben Resultat: Durchfall. (eventuell zu schnelle Umstellung?)


    Ich denke Kuba hat einfach einen sensiblen Magen und ich müsste das für Ihn richtige Futter finden. Doch welches?

    Ich denke an einen hohen Fleischanteil und wenig Getreide. Ist das der richtige Ansatz?

    Würde mich freuen wenn Ihr mir ein paar Anregungen geben könnten.


    Viele Grüße

    Mike

    __________________________________________________________

    Grauer Schäferhund-Mischling namens Kuba

    Geboren: 09.10.2016


    Halter:

    Mike

    25 J.

    NRW

  • Hallo,


    Ich habe mit meiner jetzt 13 Monate alten Emma auch viel rumexperimentiert, da sie immer wieder Durchfall hatte und

    nicht zugenommen hat. Durch Zufall habe ich durch eine andere Hundebesitzerin erfahre, dass Lamm und Pferd wohl am verträglichsten sein sollen und habe einfach mal von rind auf Lamm umgestellt und siehe da. Kein Durchfall mehr und Emma hat Mittlerweile etwas zugelegt. Nicht viel aber man kann nicht mehr jede Rippe sehen. Meine madam scheint kein Rind zu vetragen. Hätte ich auch nicht gedacht. Vl liegt es auch am Fleisch oder Getreide?

  • mein Tip:

    lerne das Kleingedruckte lesen auf der Tüte oder Dose

    die meisten Hundefutter sind schlecht, noch mehr sind sehr schlecht - nur wenige gut

    durch scheinheilige Angaben und gute PR ist in der Dose mehr Zusatzstoffe und Füllstoffe, als gute Lebensmittel - davon wird der Mensch krank und der Hund auch

    aber trotzdem würde ich ausprobieren, statt Medikamente

    im forum gibt es viele gute Vorschläge, hier nur 2: lunderland und TerraPura

    wenn ihr irgendwie klar kommt: BARFEN (plus einem guten Zusatzfutter)

  • Diesbezüglich wurde Kuba auf Guardians getestet, zwei mal -> Negativ und er hat medikamente bekommen (halfen aber sobald abgesetzt ging es wieder los)

    Er hatte keine Giardien? Aber trotzdem Medikamente gekriegt? Gegen den Durchfall?

    Ich denke auch, dass Kuba etwas nicht verträgt. Ich würde erst einmal Getreide komplett weglassen und auf ein Single-Protein achten. Das ist in vielen Flockenfutter-Sorten nicht gegeben. Natürlich ist ein sehr gutes Futter teuer, aber die Medikamente, die du zusätzlich fütterst, sind es auch.

    Wenn du sicher gehen willst, würde ich es mit dem Ausschluss-Verfahren probieren. Das muss aber mindestens 4 Wochen streng durchgezogen werden.

    Du wählst eine Fleischsorte, welches Kuba noch nie bekommen hat. Dazu eignet sich Pferd ODER Lamm. Beide Fleischsorten sind allergenarm. Dazu nur Süßkartoffeln. Keine Kartoffeln. Verschiedene Hersteller bieten auch entsprechendes Nassfutter an, entweder Reinfleischdosen oder mit Süßkartoffel (alternativ auch Pastinake). Beachten muss man dabei, dass auch sämtliche Leckerlies nur rein aus Pferd oder Lamm bestehen dürfen. Inzwischen bieten Fressnapf und Futterhaus da relativ viel an. Nach frühestens 4 Wochen kann man dann 1 Lebensmittel pro Woche dazu testen. Man beginnt mit Gemüse und tastet sich dann an weitere Fleischsorten heran. Am Ende kann man dann Beilagen probieren (Kartoffeln, Reis, Getreide).

    Aber immer nur 1 pro Woche. Und immer dokumentieren, wie der Hund auf welches Lebensmittel reagiert hat.

    Die Darmflora von Kuba scheint ziemlich gestört zu sein durch Medikamente und das viele Ausprobieren von Futter. Bei jeder Umstellung reagiert Kuba wieder mit Durchfall. Entweder du entscheidest dich, wie Roopa schreibt, für ein hochwertiges Futter mit wenigen Zutaten ohne Getreide. Auch bei Leckerlies darauf achten. Und ins Futter Heilerde zutun. Das hilft, eine gesunde Darmflora aufzubauen. Oder du gehst den Weg mit der Ausschluss-Diät.

  • Natürlich ist ein sehr gutes Futter teuer,

    man muß sich die Mühe machen und die Inhalte aufschlüsseln und dann vergleichen

    z.B. bei TerraPura und Lunderland hat man 100% Qualität

    bei Billiganbietern hat man evtl. 40-60% Qualität

    unterm Strich ist das äußerlich teure dann doch billiger

  • Durchfall kann ein Symptom von vielem sein: Unverträglichkeiten, Stress, schlechte Keime in der Darmflora, Bauchspeicheldrüsenprobleme (welche beim DSH nicht selten sind) und vieles mehr.

    Hermann wird gebarft und hatte wochenlang weichen Kot bzw. Durchfall. Nach diversen Untersuchungen beim TA zeigte sich ein deutlich erniedrigter B12 Wert. Er bekam dann 4 Wochen lang B12 gespritzt. Zusätzlich habe ich eine Haaranalyse mittels Bioresonanz machen lassen. Dabei kamen einige Unverträglichkeiten heraus: z.B. gegen Rind und Kalb (was ich viel verfüttert habe), gegen Laktose, Gluten,Apfel,Banane,Thymian und vieles mehr. Alles Lebensmittel die ich dem Frischfleisch beigemischt habe.

    Seit dem ich nun all das weglasse, ist Durchfall nur noch ein seltenes Problem.

    Achja,ic hatte auch eine Darmkur mit Symbiopet durchgeführt und gebe nun kurweise Heilerde ins Futter.

    Aber generell ist Hermann ein magenempfindlicher Hund.

    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich."
    Louis Sabin


    Viele Grüße von Anja mit Hermann und Otte und Sammy im Herzen

  • @Hermannthegerman

    Roopa hatte im 1. Jahr auch oft wechen Kot/Durchfall, dem ich aber nicht weiter nachging

    hast du diese Lebensmittel später nochmal angetestet?

    sicherlich sind Alergien sehr verbreitet aber auch oft zu schnell diagnostiziert, z.B. steht die Psyche darüber (du erwähnst auch den Stress)

    (ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen: der Stuhlgang beim Mensch kann sehr leicht über die Psyche manipulliert werden)

  • Sag Mal? Frisst Kuba dazwischen nichts anderes? Da meine ich Kauknochen, oder Katzenkake?

    Gin kriegt Dünnschiss nach Fressnapf Knochen und manchmal wenn er sich bei dem Katzenklo bedient hat.

    So aber wie ich dich verstanden habe, hatte Kuba es immer oder? Als du ihn bekommen hast was fütterte der Züchter? Gabs von Anfang an schon den Durchfall?

  • Hallo zusammen,

    zunächst vielen Dank für die zahlreichen Antworten!


    Ich wollte mich vor Sonntag mal zurück melden, sodass keiner denkt ich würde nicht antworten. Wenn ich hier schreibe möchte ich gerne voll dabei sein und das mit im Smartphone Zeitalter etwas schwierig, soll heißen bin immer Sonntags am PC um alle antworten vernünftig zu lesen und zu verstehen.


    Zu der letzten Antwort CUKI:


    Kuba bekommt dazwischen ab und zu etwas, aber leider selten wegen des Durchfalls. Ich versuche die leckerlies zu analysieren welchebihm nicht gut bekommen. Doch der Durchfall der zwischendurch sowieso Auftritt macht die Sache nicht leichter... Diesbezüglich finde ich den Vorschlag von LOLA sehr interessant, so kann ich einzeln jedes Nahrungsmittel testen...


    Vielen Dank für eure Unterstützung und bis Sonntag!

    __________________________________________________________

    Grauer Schäferhund-Mischling namens Kuba

    Geboren: 09.10.2016


    Halter:

    Mike

    25 J.

    NRW

  • Unser Dobermann war hoch allergisch auf Getreide, Kuhmilch, Rind, Schwein X/

    Getreide hat er nie immer Futter gehabt aber schon Leckerlie mit Getreide haben ihn dermaßen überdrehen lassen unfassbar und Durchfall dazu


    Rind usw war natürlich im Futter wir haben dann einen Allergie test gemacht und nach weglassen der Allergischen Stoffe lösten sich Durchfall, Nervosität usw in Luft auf.

    Er hat dann nur Pferd bekommen


    Der Tip mit der Ausschluss Diät von Lolu ist auch super :) Vorallem weil man bei solchen Allergie test nicht immer unbedingt alles findet oder sie zu 100 % sicher sind

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Das Problem mit Durchfall kennen wir auch. Als Junghund hatte Harras manchmal Durchfall. Lt. unserem Tierarzt kann/darf er alles essen, auch das was wir so essen. Aber das beste wäre Pferdefleisch.

    Den Hund haben wir als Welpen mit einer Tüte Trockenfutter von Wildkind bekommen. Trockenfutter scheint aber auch ein Auslöser für Ohreninfekte zu sein (u.a. wegen Milben, die sich im Futter ansammeln und beim Fressen aufgewirbelt werden).

    Daher füttern wir nur noch Dosenfutter, und zwar pur Rind von Wildkind und Rinti. Dann gibt es auch mal Rinder- oder Kalbsleber, Rinderschulter, Ochsenschwanz, Fisch, Pferdegulasch, jeweils mit etwas Reis oder Kartoffeln, manchmal auch ein Ei dazu.

    Wenn der Hund Durchfall hatte hat unser Tierarzt Reis mit Magerquark als Diät empfohlen. Das ist Harras sogar liebend gerne und bekommt auch hin und wieder ohne Durchfallprobleme Quark.

    :thumbsup: Mit einem kurzem Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.:thumbsup:
    Louis Armstrong

  • So gestern bin ich wie so oft nicht an den PC gekommen, naja.

    Kuba bekommt jetzt das Select Gold Sensitive Pferd & Tapiokawurzel.


    Ich habe mich dafür entschieden, da es hier vor Ort erhältlich ist. Dies nutze ich nun für den "Self-Test".

    Das Futter nimmt Kuba ziemlich gut an. Ich habe Ihn langsam daran gewöhnen wollen und erst teilweise das neue Futter unter das alte gemischt, dann immer mehr usw. Sobald genug von dem neuen Drin war hat er das Bosch Futter liegen gelassen. Seit dem hat er auch keinen Durchfall mehr. Denke so könnte das gut funktionieren.


    Bin gespannt was nach den 4 Wochen passiert und worauf er allergisch reagiert.

    Mir ist noch eingefallen, dass er ziemlich gerne Rinderkopfhaut gegessen hat. Mittlerweile kann ich sagen, dass er nachdem er ein Stück bekommen hat kurz darauf Durchfall hat, denke Rind wird einer der Überltäter sein.


    Übrigens ist heute Kubas Geburtstag :) Jetzt ist er ein Jahr alt.


    Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps! Hat mir super geholfen und denke dem Kuba werden die auch helfen!


    Schönen Start in die Woche euch!

    __________________________________________________________

    Grauer Schäferhund-Mischling namens Kuba

    Geboren: 09.10.2016


    Halter:

    Mike

    25 J.

    NRW

  • hab mir das Select Gold Sensitive Pferd & Tapiokawurzel. auf der webseite angeschaut

    da sind 16% Pferdeprotein drin - was auch immer das bedeutet, aber 16% Fleisch ist etwas wenig .......

    es ist ja bekannt, daß Futterhersteller andere Taschenrechner benutzen: wenn ich alle Inhalsstoffe zusammenrechne komm ich auf 60% - und was ist der Rest ?

    Rinderkopfhaut gegessen: ich würde nicht gleich auf Rind-nichtverträglichkeit schliessen, sondern auf diese Haut. Was ist Rinderkopfhaut? - mein Hund bekommt Muskelfleich und keine Nebenprodukte

  • Meine Tierärztin hat mich vor Select Gold Trockenfutter gewarnt. Drinnen ist Maismehl und laut ihr ist das Gift für die Hunde.

    Naja, wenn du schon den Sack gekauft hast, wird es glaube ich nichts passieren wenn du es fertig auffütterst :) Es kostet alles schließlich Geld.

    Längerfristig würde ich mich nach anderen Alternativen umschauen. Mein TA sagt auch, dass Fleischanteil sollte zumindest über 50% sein, am besten mehr als 60%,

    Ich persönlich füttere Real Nature Wilderness. Es gibt Futtersorten bis zu 70% Fleisch.

    https://www.real-nature.com/de…ild-valley-adult-trocken/

    https://www.real-nature.com/de/produkte/?p=Hund&ft=1&n=15


    Nur da hast du Pferd mit Rind.


    Habe noch sowas gefunden, Pferdefleich:

    https://www.wildborn.com/Trock…efleisch-500g::50103.html

  • Da schließe ich mich Roopa an alleine wegen der Kopfhaut würde ich auch nicht gleich Rind aussortieren.


    Dogmeat hat keine Allergien aber wenn er Kopfhaut frisst hat er oft am nächsten Tag leichten Durchfall. Auch wenn er einen ganzen Ochsenziemer auf einmal frisst.


    Select Gold finde ich auch ehrlich gesagt nicht so prikelnd.


    Wir füttern Wolfsblut und ich bin damit sehr zufrieden. Auch der Dobi hat nach der Allergie abklärung Wolfsblut mit Pferd bekommen und super Vertragen.

    Viele Sorten und gute Zusammensetzungen. (Fleischanteil variiert manchmal von Sorte zu Sorte aber ist immer gut)


    Einzig das nicht so schöne ist das die Produktion nicht in Deutschland ist aber irgendwas findet man wohl immer ;)

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • @Hermannthegerman

    Roopa hatte im 1. Jahr auch oft wechen Kot/Durchfall, dem ich aber nicht weiter nachging

    hast du diese Lebensmittel später nochmal angetestet?

    sicherlich sind Alergien sehr verbreitet aber auch oft zu schnell diagnostiziert, z.B. steht die Psyche darüber (du erwähnst auch den Stress)

    (ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen: der Stuhlgang beim Mensch kann sehr leicht über die Psyche manipulliert werden)

    Die Haaranalyse hab ich erst im August vornehmen lassen und daher noch nicht erneut testen lassen. Werde ich wohl auch nicht tun. Da es von den Eiweißquallen nur Rind und Ente ist, welche er nicht verträgt, kann ich gut auf andere ausweichen.

    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich."
    Louis Sabin


    Viele Grüße von Anja mit Hermann und Otte und Sammy im Herzen

  • Real Nature Wilderness haben wir im Urlaub gefüttert. Bei Lotte haben wir gemerkt, dass wie bei Harras die Kratzproblematik wieder schlimmer wurde. Und sie schüttelt vermehrt die Ohren. Bei Frischfleisch oder Nassfutter gibt es die Probleme nicht.