Smartphone und Hundespaziergang

  • Hier mal ein interessanter Artikel zum Thema Hund und Smartphone. Besonders interessant ist, dass der Hund schon bald weiß, in welcher Tasche sich das Smartphone befindet und weiß, dass er sich nun allein beschäftigen kann. Und wen wundert es, dass als Folge schon Roboter erfunden wurden, die währenddessen den Hund bespaßen.

    Meine Beobachtung ist das ebenfalls. Man sieht die Leute, die ein paar Schritte laufen, stehen bleiben, wieder weiter gehen für ein paar Schritte....Und das betrifft alle Altersstufen!

    Traurig finde ich auch, wenn mit dem Hund, einer umgänglichen kleineren Hündin, die BH gemacht wurde und der Hund weiterhin nur an der Flexi laufen darf und das Gelernte gar nicht mehr abgerufen wird, nur weil der jungen Besitzerin das Smartphone wichtiger ist.

    So selbstverständlich ein Smartphone heute ist, so selbstverständlich sollte auch heute in den Hundeschulen darüber gesprochen werden. Eigentlich sollte das jedem Hundehalter klar sein, aber die Realität sagt etwas anderes aus.


    https://www.welt.de/wirtschaft…cht-fuer-Hundehalter.html

  • Auch ich habe ein Smartphone dabei, aber in der Tasche. :saint: Das kram ich eigentlich nur raus wenn es etwas zum Fotografieren gibt. Quatschen und schreiben kann ich zu Hause.

    Mich nervt es wenn ich andere HH sehe sie so ein Teil in der Hand halten und der Hund irgendwo ist. Das bringt mich teilweise richtig auf die Palme. Die kriegen nichts mit und bemerken wirklich nicht ob der Hund noch da ist oder nicht. Am Besten sind noch die, die dabei noch Stöpsel in den Ohren haben. Blind und taub. :cursing:

    Ändern wird man es nicht. Es helfen ja nicht mal saftige Strafen wegen der Benutzung im Straßenverkehr.

    Ich weiß nicht warum viele sich für so wichtig nehmen das sie ständig erreichbar sein müssen.

    Vielleicht bin ich aber einfach zu alt und habe zu wenig Freunde und mich interessiert nicht was irgendwer gerade macht.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. ;)

  • das Handy ist mit Sicherheit eine ganz tolle Erfindung !

    doch was Mensch mit dem "Komunikationsgerät" macht endet oft in der totalen Einsamkeit

    auch ich sehe jeden Tag die Hundeleute mit Gerät am Ohr oder dem gesenkten Kopf : wirklich traurig

    auch ich habe es in der Tasche, für gelegentliche Bilder und wenige Telefonate

    wenn ich mit Roopa keinen Blickkontakt mehr habe, geht er seinen eigenen Weg - das geht wirklich sehr schnell - er kontrolliert ständig


    aber nicht nur den Hunden geht es so - den Kindern geht es nicht besser (Kinder im Kinderwagen werden mit Keks zugestopft , dann dem handy fröhnen)

  • aber nicht nur den Hunden geht es so - den Kindern geht es nicht besser (Kinder im Kinderwagen werden mit Keks zugestopft , dann dem handy fröhnen)

    Hier sehe ich sogar oft Kinder die noch im Kinderwagen sitzen mit einem Smartphone in der Hand. So ist der Zwerg beschäftigt während Mutti Nachrichten schreibt.

    Einfach gruselig.

    Als meine Tochter so klein war musste ich mich tatsächlich mit ihr beschäftigen :thumbsup: und das hat auch noch Spaß gemacht.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. ;)

  • Lolu hat was wichtiges angesprochen. In meinen Augen BH am Platz bringt rein gar nichts, wenn man die Inhalte im Altag nicht abruft. Das wird in den Hundeschulen verschwiegen.

    Der großteil besucht einen BH Kurs um sich den Altag mit dem Hund zu erleichtern.

    Das Ergebniss ist eben: Hund funktioniert, aber nur am Platz.

    Wie gehe ich richtig Hundeerziehung an? Ich lobe das gewünschte Verhalten und korrigiere das unerwünschte Verhalten. Dabei schaue ich möglichst danach, das der Hund keine Möglichkeit bekommt das unerwünschte Verhalten zu zeigen. Damit festige ich die durch die Belohnung das gewünschte Verhalten. Ich motiviere.

    Auf dem Hundeplatz muss ein Hund auch erst mit den Reizen lernen. In der Regel, auf den Platz habe ich die Aufmerksamkeit beim Hund. Ich reagiere prompt auf das gewünschte und unerwünschtes Verhalten. Wenn man bedenkt, wieviele Wiederhollungen es bedarf, dass der Hund die Kommandos bei einem gleich bleibenden Umfeld beherrscht, kann man sich ausmalen was passiert wenn:


    - Die Reize und das Umfeld im Altag immer verschieden ist.

    - Die Aufmerksamkeit ist nicht beim Hund (Smartphone, vertieftes Gespräch mit Bekannten ) -> keine sofortige Reaktion auf das Verhalten. Der Hund verknöpft aber die Reize und Handlungen/ Reaktionen unmitelbar danach

    - Keine Wiederhollungen ( es ist schon schwer genug es oft MIT Aufmerksamkeit die SELBEN Reizen im Altag finden, damit man die erforderliche Wiederholungszahl zur Sicheren Verknöpfung erreicht )

    - Durch fehlende Aufmerksamkeit entsteht ganz automatisch Inkonsequenz. Ein Mal erlaubt es mir die Frauchen, ein Mal nicht? Was nun Frauchen, ich teste mal dann später was geht. Du fängst bei 0 an.


    Die Folge ist eben ein Hund der nur am Platz funktioniert. Mal Hand aufs Herz. Die wenigsten HH belegen einen Kurs mit dem Hund. Es ist dann wenig wunderlich das die Hunde sind wie sie sind heutzutage.

  • Doch, Kurse belegen sehr viele Halter. Fast überall sind Welpen-und Junghundkurse gut belegt und man muss, je nach Region manchmal sogar auf einen Platz warten.

    Man kauft sich einen Hund und hat die besten Vorsätze.

    Aber wie du schon geschrieben hast, Cuki, es wird im Alltag nicht geübt/ gefestigt und nach Beendigung der 1-2 Junghundkurse meint man, dass man alles Wichtige gelernt hat.

    Das Smartphone dabei zu haben, ist nicht verkehrt, zumal man im Ernstfall schnell Hilfe holen kann.

    Aber es ist doch traurig, wenn dem Hund, der in vielen Fällen eine erhebliche Zeit des Tages allein ist, nicht mal diese kurze Zeit gegönnt wird.

  • Das Smartphone dabei zu haben, ist nicht verkehrt, zumal man im Ernstfall schnell Hilfe holen kann

    Ja, genau deswegen habe ich es meistens auch dabei, gerade nach meinem Fußbruch im letzten November, und zum fotografieren. Aber ansonsten kann ich euch allen leider auch nur zustimmen.

    Ich habe ja selbst schon Leute mitten in der Nordsee (im Watt) stehen sehen mit dem Ding. Sogar so einen Wattspaziergang können die nur mit simsen machen. Ist schon traurig.

    :thumbsup: Mit einem kurzem Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.:thumbsup:
    Louis Armstrong

  • Gestern beim spazieren wurde fast ein pudel umgefahren weil Frauchen was Wichtigeres zu tun hatte. Als Reaktion bekam der schockierte Fahrer nur: Ist doch nix Passiert. 😯

    Ich gehe seit Emmas umfallen nicht mehr ohne Handy aus dem Haus. Jedoch mache ich es extra lautlos. Meine Tochter hat das Talent bzw. Das Gespür immer genau dann anzurufen. 😌

  • Ich frag mich dann immer warum das überhaupt gemacht wurde:/Nur um die Prüfung zu haben?

    Vermutlich, das hört sich halt gut an. Und wenn es Vorfälle gab, kann man was vorweisen.

    Ich glaube, vielen Leuten ist gar nicht bewusst, dass man zu Hause und überall diese Übungen wiederholen muss. Aber da ist ja dann kein Trainer, der alles vorgibt.

    Was viele Abiturienten nicht mal hinkriegen, einen Transfer des Gelernten auf neue Themen, das wird von einem Hund erwartet!

  • Meine Tochter hat das Talent bzw. Das Gespür immer genau dann anzurufen.

    So geht mir das oft beim Einkaufen: ich stehe an der Kasse und lade wieder ein und will bezahlen, da klingelt das Handy X/ - echt doof und nervig.

    :thumbsup: Mit einem kurzem Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.:thumbsup:
    Louis Armstrong

  • da klingelt das Handy - echt doof und nervig.

    ja das unterschreibt man beim Kauf:

    handy muß zu jeder Tageszeit und an jedem Ort laut und deutlich hörbar sein

    der ein/aus - Knopf ist manipulliert und der Lautstärkeregler ist defekt


    ich hab mein manipulliertes wieder gegen-manipulliert: hab den ein-aus - Knopf voll unter Kontrolle ! - und es liegt Nachts nicht am Kopfkissen (für diesen Service mußte ich allerdings mit dem Hersteller ein Gläschen Wein trinken gehn .....

  • So geht mir das oft beim Einkaufen: ich stehe an der Kasse und lade wieder ein und will bezahlen, da klingelt das Handy X/ - echt doof und nervig.


    Ich arbeite ja im Einzelhandel und glaub mir das passiert richtig richtig oft :P


    Ich muss zugeben ich habe mein Handy immer dabei. Egal wo :saint: Aber es wird eigentlich so gut wie nicht benutzt und lümmelt in der Tasche vor sich hin, zeichnet die Route auf oder wird für Fotos benötigt. Laufen und dabei aufs Handy schauen nein Danke.

    Dogmeat ist es relativ wurscht wenn er merkt ich hole das Handy raus und bleibe stehen stoppt er auch und wartet bis es weiter geht. Er nutzt es auch nicht aus und macht dann Blödsinn er schnuffelt vllt mal am Rand aber das war es dann auch oder er schaut in der Gegend rum aber mehr auch nicht :)

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Dogmeat ist es relativ wurscht wenn er merkt ich hole das Handy raus und bleibe stehen stoppt er auch und wartet bis es weiter geht. Er nutzt es auch nicht aus und macht dann Blödsinn er schnuffelt vllt mal am Rand aber das war es dann auch oder er schaut in der Gegend rum aber mehr auch nicht :)

    Das ist der Unterschied, wenn das Handy nur in Ausnahmefällen zum Einsatz kommt. Ein Hund hat das ruckzuck raus, wenn das Handy im Dauereinsatz ist.