"Gemeinsam erfolgreich zur Begleithundeprüfung"

  • Ist wohl so ähnlich wie das frei Suchen in der IPO- oder FH-Prüfung: Lt. PO erlaubt, wird aber so gut wie nie praktiziert weil die Fehlerquote dadurch stark erhöht wird.

    Ich habe mit meinem vorherigen Malinois im Obedience immer mit Vorsitz gearbeitet, auch auf den Prüfungen.

    Mit Vorsitz zu arbeiten fand ich einfach schöner, und wenn der Hund dann noch seitwärts in die Grundstellung springt, ist es ein Bild für die Götter. Da war mir ein eventueller Punktabzug egal.

  • Das ist a) nicht in Deutschland und b) kein Prüfungsvideo.

    Ich bin auch schon auf so einige Obedience-Prüfungen gestartet und auf sehr vielen Obedience-Prüfungen war ich auch als Zuschauer, sogar schon mal auf einer VDH-DM. Auf IPO-Prüfungen war ich auch schon als Zuschauer.

    Von der Stimmung her ist mir dort kein Unterschied aufgefallen. In beiden Sparten wurde bei guten Vorführungen gejubelt und geklatscht. Eine Friedhofsstimmung ist mir beim Obedience fremd.

  • Ich habe vor einigen Wochen das erste Mal eine Obedience Prüfung gesehen und finde das Konzept, jede Übung direkt zu beurteilen und das auch noch ganz offen, so dass alle Zuschauer bescheid wissen, einfach klasse!

Wer war online

Heute waren bereits 13 Mitglieder Online - Rekord: 44 Mitglieder ()