Ich habe mich verliebt...🙈

  • Ich denke da schwingt der Gedanke mit ob es wirklich ein hund aus RumĂ€nien ist und nicht eine gewollte Mischung die als angeblicher auslands hund vermittelt wird. So eine Art des hundehandels. Nicht auf die vermittlungsseite allgemein bezogen.

    Weil diese beiden Rassen in RumÀnien wohl eher nicht sehr vertreten sind.


    Du fÀhrst ja hin und ich denke entweder passt es oder es passt nicht :)

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Hallo ,auch wenn er aus RumĂ€nien ist .Der Zwerg ist da und braucht ein Zuhause .

    Du fĂ€hrst ja hin und da können sie bestimmt einige Informationen zu der Herkunft sagen .Ist ein niedliches HĂŒndchen , und wenn es passt warum nicht ??? Im Endeffekt ist jeder Hund der aus dem Tierheim kommt ein Überraschungsei !!

    Und jede Minute die du ohne Hund bist ,ist vergeudete Zeit .Der kleine braucht ein richtiges Zuhause und du brauchst einen Hund .Passt doch alls

    LG Andrea

  • TatsĂ€chlich soll es auch DSH oder Mails in anderen LĂ€ndern geben...

    Man mag es kaum glauben, aber ich hatte mal nen Border Collie Mix...der stammte von: Kreta!Is ja nun auch nich so das typische Border Collie Land,gell?

    Schau dir das MÀdel an,fahr nach Hause,wÀge pro und kontra ab und triff deine Entscheidung.

    So oder so wĂŒnsche ich dir viel Freude bei Kennenlernen und viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich."
    Louis Sabin


    Viele GrĂŒĂŸe von Anja mit Hermann und Otte und Sammy im Herzen

  • Man kann dahin schmelzen, aber aus dem Ausland niemals. Mir blutet auch das Herz, aber ich will nicht Teil des Systems werden. In dem die Tiere auf die schlimmste Art und Weise ausgebeutet werden.

    Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,
    einen Hund zu haben,
    macht dich reich.

    Louis Sabin

  • ich bin auch der Meinung das es ein Tier aus Deutschland sein sollte... aber unsere Tierheime sind nunmal voll mit Hunden aus dem Ausland.

    Leider wird man der Lage nie Herr werden wenn immer wieder Tiere nachgeholt werden.

    Es ist eine ganz blöde Situation.

    Aber ich wĂŒrde an Spunki's Stelle wohl auch hinfahren und mich dann entscheiden.

    Wenn es Liebe auf den ersten Blick ist.... was soll man da machen?

    Bei den Womifahrern ist es Gang und gĂ€be sich die Hunde aus dem Ausland mitzubringen... quasi von der Straße. Da denke ich dann auch immer das sie lieber mal hier in Heime und Notvermittlung gucken sollten.

  • Leider wird man der Lage nie Herr werden wenn immer wieder Tiere nachgeholt werden.

    so ist es

    und ist "man" fĂŒr die Tiere bzw. die Geldbeutel der TierhĂ€ndler ganz Europas verantwortlich ?

    und ist "man" fĂŒr die Tiergesetze anderer LĂ€nder der EU verantwortlich?


    ich bin Roopa und nicht man und mir tun die vielen Hunde auch leid, aber stĂ€rker ist mein Verstand, der diese GeschĂ€fte ablehnt und nur dadurch kann es eine Unterbrechung bzw. Änderung geben

    ich erinnere auch an den Beitrag ĂŒber das neue Österreichische Tiergesetz


    und wer einen Hund retten möchte: ganz aktuell hier im forum: SchÀfi von SchaCla

  • Über Pro und Kontra Auslandstierschutz kann man sich tot diskutieren.....jeder hat seine Meinung dazu und die sei ihm auch gegönnt. FĂŒr mich persönlich hört Tierschutz nicht an der Landesgrenze auf. Vor allem in unseren NachbarlĂ€ndern Holland, Belgien und Frankreich werden Tiere in Tierheimen nach gewisser Frist eingeschlĂ€fert. Weiß leider kaum jemand, da es nicht so propagiert wird wie beispielsweise Spanien und RumĂ€nien.

    Beim Auslandstierschutz muss man halt sehr genau die jeweilige Orga ansehen. Werden immer nur Hunde nach Deutschland geholt und es gibt ansonsten keine Programme in den LĂ€ndern? Oder ist die Arbeit vorbildlich? Muss man sich nur anhand von Fotos fĂŒr eine direkte Adoption aus dem Ausland entscheiden oder ist der Hund bereits in Deutschland in einem Tierheim oder einer Pflegestelle? Da gibt es große Unterschiede und leider auch viele schwarze Schafe, die da eher einen Handel als denn Tierschutz betreiben.

    Nichtsdestotrotz besteht die Tatsache, daß auch Tiere aus dem Ausland nun mal da sind und Hilfe brauchen! Sie haben in ihren UrsprungslĂ€ndern keine Chance auf Vermittlung und ein Leben im Tierheim sieht dort gewaltig anders aus als hier in Deutschland. Auch wird dort nicht "nur" nach Frist getötet, sondern man muss sich mal vor Augen fĂŒhren, WIE dort meist getötet wird! Möglich ist alles angefangen von Verhungern und Verdursten lassen, tot schlagen und treten, erwĂŒrgen oder Benzinspritze....halbtote Tiere werden auf den MĂŒllhaufen geworfen und verrecken dort erbĂ€rmlich!

    Ich war Jahre lang selber sehr engagiert im Auslandstierschutz bis meine Nerven einfach nicht mehr konnten! Es ist oft nur grauenhaft!

    Klar ist das Krankheitsrisiko bei auslĂ€ndischen Hunden groß.....wohlgemerkt erkranken aber auch hier immer mehr Hunde an Mittelmeerkrankheiten und zwar nicht durch Einschleppen sondern weil gewisse MĂŒcken und Zecken aufgrund Klimawandel bis hierher gekommen sind. Ganz großes Plus bei Auslandshunden ist die VertrĂ€glichkeit mit Artgenossen.

    Was fragwĂŒrdig ist, ist in meinen Augen immer eine Vermittlung von Tieren, die schon Jahre als Streuner lebten. Hier muss man klar vorsichtig sein und da hilft es enorm, wenn der Hund in Deutschland und bekannt ist. Denn die Streuner sind nicht alle glĂŒcklich ĂŒber ein Zuhause und grĂ¶ĂŸtenteils panisch vor Angst sogar traumatisiert.


    Roopa, Deine Anmerkung zu Scha/Clas Hund ist super! Da gehe ich mit! ABER : fĂŒr diesen Hund muss es auch einfach passen! Vor allem ist er ja nicht katzenvertrĂ€glich und wird daher hier nicht passen fĂŒrchte ich.

  • Guten Morgen. Haben uns gestern das kleine MĂ€del angeschaut. Ein ganz kleines zierliches MĂ€uschen. Sehr aufmerksam, kam direkt zu uns. Wir sind eine Runde spazieren gegangen. Bin hin und weg von ihr. Die Pfoten sind nicht so groß. Denke so groß wird sie nicht. An der rechten hinterlegte fehlt ihr ein kompletter Zeh. Aber das scheint keine EinschrĂ€nkungen beim laufe zu verursachen. Sie lĂ€uft etwas wackelig aber sie hat keinerlei Muskulatur an den hinterlaufe. Ganz kleiner Popo. Gerader RĂŒcken. Sie ist erst 2 wochen in der Pflegestelle und wohl pflegeleicht. Der herdenschutzhund Welpe ist dort wohl ein anderes Kaliber. Hihi. Gestern Abend schrieb sie mir das die andere Familie wohl abgesprungen ist und sie jetzt nach einem Termin zur vorkontrolle schauen wĂŒrde.

  • ja, ich denke schon. Werde sie von Anfang an mit auf die Arbeit nehmen. Meine Kolleginnen meinten schon wir sitten. Hihi


    Scheint ein kleines Sensibelchen zu sein und so zierlich und unterwirft sich direkt. Ganz anders. Bin gespannt, wann mir der Termin mitgeteilt wird und wie das dann ablÀuft und wo rauf die achten.


    Einige Dinge möchte ich von Anfang an anders machen und zerbreche mir den Kopf. Wie das mit den Katzen. Emmi hat denen ja nie was getan, "nur" gejagt. Wenn es böse gewesen wÀre hÀtte sie sie 100mal gehabt... Aber hier muss ich eher meinen sturen provozierenden Kater erziehen...


    Bin so aufgeregt 🙈

  • Wirklich ein zierliches hĂŒbsches MĂ€dchen. :) Ist der Kater denn son DraufgĂ€nger? Das mit den Kolleginnen klingt sehr gut. Ich bin jeden Tag dankbar, dass ich Askja mitnehmen darf ins BĂŒro, das macht vieles so viel einfacher.

    Da bin ich gespannt, was du nach der "Begehung" berichtest. Die werden ja wohl fix nen Termin machen, im Interesse der HĂŒndin?!

    (Haben die erwÀhnt, warum die anderen Interessenten abgesprungen sind?)