Hausmittel??

  • Hi ihr Lieben! :)


    Ich weiss, wenn's ums Futter geht, bekommt man von 10 HH 11 Meinungen. Trotzdem würde ich gerne eure Meinung hören....


    Wir füttern nur Trofu, und ich geb ab und an was dazu! Lina bekommt ca. 1 x die Woche Thunfisch im eigenen Saft dazu, und 1x in der Woche einen Dotter. Zusätzlich misch ich meistens einen halben Teelöffel Kokosfett, und fast täglich 1 Tropfen Vitamin D3 dazu.

    Eine gute Freundin hat mir noch geraten, ab und zu frische Petersilie unters Futter zu mischen (soll gut für den Darm sein)...


    Findet ihr dass so in Ordnung? Ich achte wirklich darauf, dass sie sonst keine Lebensmittelreste bekommt.


    Füttert ihr sonst noch regelmäßig Lebensmittel euren gesunden Hunden? Betonung liegt auf deshalb auf gesund, weil mir klar ist, dass ich einem Hund mit z. B.: Gelenksproblemen eben zusätzlich noch was geben muss. Mir ist es auch wichtig, dass es wirklich natürliche Sachen sind...


    GLG

  • Wie du schon schreibst, 10 HH und elf Meinungen.

    Bei uns gibt es auch mal von unserem Menschenessen was für den Hund.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Was mich mal interessieren würde, warum gibst du bei Fertigtrockenfutter zusätzlich Vitamin D 3 dazu?

    Und zu deiner Frage, Futterfragen sind immer sehr gefährlich und spannend, da kann man sich eigentlich schon mit Popkorn und Tee eindecken und lesen. 😀

    So nun aber, wir BARFen, allerdings frei nach dem ABAM System, also darf Hundeli von allem was er darf und mag probieren😉

    Grüßle Claudia , die Pelzbären Franziska und Miklós und Grisu für immer im Herzen



    Man kann 20 Jahre lang die selben Fehler machen und DAS Erfahrung nennen.

  • In Bezug auf die "billigen" Vitamine (also auch D3) sind die allermeisten Trockenfutter übervitaminisiert. Die Angaben auf den Säcken sind Mindestangaben. Dieser Gehalt muss enthalten sein wenn z.B. Stiftung Warentest so ein Futter 3 Tage vor Ablauf des MHDs testet (sonst kassiert das Futter ein "mangelhaft", was kein Hersteller riskieren möchte). Hinzu kommt folglich ein "Sicherheitszuschlag", der ganz erheblich ist (denn viele Trockenfutter haben ja ein MDH von einem Jahr, und in der Zeit baut sich da einiges ab. Von daher macht für mich die Zugabe von D3 (das eher zu den "Hormonen" gehört als zu den "Vitaminen") keinerlei Sinn, eher im Gegenteil.


    Was für mich einen Sinn macht ist die Beifütterung von natürlichem Vit. C, vor allem im Wachstum großer Rassen. Und K1. Allerdings hemmt das in einigen Futtersorten immer noch beigefügte K3 die Aufnahme von Letzterem (ohne dessen Aufgaben im Organismus vollständig zu übernehmen).


    Auch die Beifütterung von qualitativ hochwertigen Fettsäuren z.B. durch ein Omega-3-6-9-Öl kann sinnvoll sein.

Wer war online

Heute waren bereits 3 Mitglieder Online - Rekord: 44 Mitglieder ()