Harras - vom Welpen zum Junghund

  • Heute auf dem großen (neuen/alten) Hundeplatz war wieder sehr viel los. Unter anderem waren zwei Frauen (Mutter + Tochter) mit zwei Langhaarschäferhunden da. Ich habe die dort bisher noch nicht gesehen. Beide Schäferhunde hatten sehr stark nach hinten abfallende Kuppen. Der größere sah von weitem wie ein Halbkreis aus, wenn er noch den Kopf nach unten hielt. Der kleinere und augenscheinlich auch jüngere Schäferhund humpelte außerdem noch merklich. Als die vier gegangen sind, sprach mich noch eine der Trainerinnen an, dass nun gerade in diesem Vergleich toll zu sehen ist, was für eine klasse Statue und guten Körperbau mein Riese doch hat. :)


    Und auch sonst verlief wieder alles sehr gut. Ein, zwei Kastraten wurden von Harras wieder ausgiebig abgeschleckt, so dass ich ihn immer wieder abrufen musste.


    Ein Austrailian Shepherd-irgendwas Mix hatte großen Gefallen an Harras gefunden. Wohl noch jünger, aber auch kastriert. Er leckte Harras die Schnauze, schmiß sich vor ihm hin und kam uns auch immer wieder hinterher. Harras hat ihn nicht nur abgeleckt, sondern auch schon seinen Kopf auf dessen Nacken gelegt. Damit es nicht noch eskaliert, habe ich meinen Hund auch wieder zu mir gerufen und bin mit ihm von diesem Hund weggegangen.


    Der Ridgeback, der es scheinbar immer noch nicht verknusen kann, dass Harras ihn damals einmal angegangen ist, als er zu nah an unserem Auto vorbeilief, versucht immer wieder möglichst nah an Harras zu kommen. Harras ignoriert ihn total oder geht weg, der andere versucht immer wieder an Harras zu kommen. Aber sein Herrchen ist da sehr aufmerksam und greift immer ein. Doch heute sind die beiden sich mehrfach sehr nah gekommen. Ich beobachte das ja auch immer um notfalls einschreiten zu können. Aber es ist nichts passiert.


    Und dann danach in der Firma heute: mein Mann und mein ältester Sohn haben unsere Schlauchboote fotografiert, damit wir diese verkaufen können (leider ||, aber wir brauchen Geld). Harras war auch in der Halle und döste und genoss es einfach, dabei sein zu dürfen. Auf einmal tauchte der Hund vom Übernachbarn auf, wild am rumbellen. Also bellte Harras auch. Aber mein Mann rief ihn sofort zurück und ich holte ihn dann zu mir ins Büro. Ich freue mich immer wieder, wie klasse Harras hört. :love:


    Jetzt liegt er dösend unterm Schreibtisch. Wir werden noch einige Zeit im Büro sein. Muss leider noch so einiges erledigen.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • schaut knuffig aus^^

    ich könnte ihn auch den ganzen Tag knuddeln, streicheln und mit ihm kuscheln. :love: Aber so oft mag er das dann doch nicht, obwohl er schon ein Kuschelbär ist.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Erkläre mir einer den Hund: tagelang steht der gefüllte Konk unbeachtet auf dem Flur. Eben hat Harras sein Futter bekommen und auch aufgefressen. Nun schiebt er als Nachtisch noch den Konk durchs Büro:

    IMG_20190714_183435.jpg

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Jetzt ist er aber satt und liegt wieder neben mir in der Ecke unterm Schreibtisch. Musste nur noch vorher etwas leise und verhalten) rumbellen, weil neben an Leute gekommen sind.

    Am liebsten würde ich mich ja neben ihn unter den Tisch legen und kuscheln.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Ich glaube, dieses Bild oder so ähnlich habe ich schon mal hier eingestellt :D, aber das ist der augenblickliche Status:

    IMG_20190714_190801.jpg

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)