Wandern mit Hund im Harz

  • Da wir nun im Prinzip den gesamten Harz kennen, wollte ich hier ein paar Empfehlungen reinstellen. Wer auch noch Geheimtipps hat immer her damit.

    Ostharz: guter Ausgangspunkt für Wanderungen hier ist Schierke. Es gibt mehrere Wege zum Brocken. Pluspunkt aufgrund der hohen Lage einfacher Aufstieg zum Brocken. Weitere ruhige Wege nach Elend und Braunlage möglich.

    Nachteil: Brocken ist fast immer gut besucht.

    Weiterer Pluspunkt man ist schnell in Werningerode.


    Werningerode gut besucht, Kultur vorhanden, Einkaufsmöglichkeiten. Zum Wandern eher kein guter Startpunkt. Bekannte Tour zur Steinernen Renne.


    Thale: bekannt wegen dem Hexentanzplatz, bietet gute Wandermöglichkeiten fernab des Trubels wie zur Roßtrappe und im Bodetal. Highlight für Wasserratten unter den Hunden.


    Quedlinburg: Kultur pur Sehenswert.


    Sehr gut am Ostharz ist, dass in der Kurtaxe ein Busticket für die Öffis mit enthalten ist.


    Westharz:

    Bad Harzburg: tolle Wandermöglichkeiten:

    Harter aber einsamer Aufstieg zum Brocken.

    Luchsgehege(Luchsklippe) Kaiserweg

    Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants vorhanden.

    Braunlage: gute Wandermöglichkeiten zum Brocken,Wurmberg und Achtermann. Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants vorhanden.


    Bad Sachsa: guter Ausgangspunkt für Wanderungen zum Beispiel Karstwanderweg nach Walkenried oder auf den Ravensberg.

    Pluspunkt wenig los.


    Lautenthal: viele Touren möglich, viel Wasser liegt direkt an der Innerste. Zwei große Stauseen erreichbar(Innerste Stausee und der Granestausee) einsame Touren möglich.

    In der Nähe Hahnenklee mit dem Bocksberg und der Schalke die Teile des Oberharzer Wasserregals sind. Lohnenswert für Wasserratten.

    Für Kultur Goslar in unmittelbarer Nähe.

  • Nachtrag: preiswerte Hundefreundliche Apartments gab es in Lautenthal/Braunlage und Badsachsa. Insgesamt wirkt der Harz sehr Hundefreundlich.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Südharz:

    Weniger bekannt als das Bodetal aber auch sehr schön ist das Selketal. Allerdings ist dort im wahrsten Sinne der Hund begraben. Ballenstedt und Aschersleben sind etwas größere Orte.

    Lohnenswert: Selketal/Burg Falkenstein und die Teufelsmauer.