Tagebuchfotobilderbuchthread vom Hundi

  • Ihr Lieben,


    ich hab mir ja eine Auszeit genommen und mir auch überlegt, ob ich wieder ins Forum zurück finde (was für mich persönlich eigentlich außer Frage stand, dass das wieder so sein wird, ich hab euch nämlich viel zu sehr ins Herz geschlossen) und wenn ja, was ich dann mache. Teile ich noch etwas von mir und vom Brummi? Oder eher nicht? Und wie viel? Schreibe ich nur noch in den Beiträgen von anderen, oder halt nicht?


    Naja, es gibt ja viele hier, die Brummis Bildergeschichten toll finden, aber all zu tief in Brummis "schmutzige Trainingsdetails" ( 8) ) mag ich gar nicht mehr gehen. Nicht, weil ich was zu verheimlichen habe, aber ich habe in der Pause hier und meiner Erholungskur nach dem Studiendrama auch zu meinem eigenen Frieden gefunden, irgendwie, und mich damit abgefunden und arrangiert, dass es so ist, wie es ist und dass das so okay ist und wir einfach immer etwas zu tun haben werden, wir zwei, Brummi und ich.


    Brummi ist ein (Hunden gegenüber) sehr territorialer, grundsätzlich ausgeprägt nervenschwacher, stark auf (Umwelt-)Reize reaktiver, rotzfrecher kleiner Keks, der extrem viel Management, sehr viel Training und ein verdammt starkes Nervenkostüm (von mir) braucht. Ich kann ihn derzeit nicht mal mehr mit meinem Freund alleine lassen und muss immer verfügbar sein, wenn andere Menschen anwesend sind und zu allem Überfluss reagiert er extrem auf alle Arten von Bewegungsreizen. Andererseits ist er zuhause durchaus auch ein lieber Engel, will nur den Bauch gekrault bekommen, macht mich überglücklich, ist zu Menschen superfreundlich (auch außer Haus und in fremden Häusern), eigentlich immer gut gelaunt und happy und uuuuunglaublich niedlich, wie ich finde. Er arbeitet gerne, zu viel "Arbeit" überdreht ihn aber sofort wieder - so hab ich hier den alltäglichen, gaaaaaaanz schmalen Grat zwischen "zu wenig" und "zu viel" zu bewältigen. Das ist anstrengend, manchmal frustig, oft auch interessant und meistens sehr erkenntnisreich.


    Natürlich mag es hier und da mal ein paar Infos zum Stand der Dinge geben, aber allen voran möchte ich euch mit Geschichten, Bildern und evtl. auch mal dem ein oder anderen Video "beglücken". Ich teile das gerne, ich erstelle es gerne und es freut mich, wenn es euch freut. Natürlich sind dadurch auch ein paar Infos mit in die Bilder verpackt.


    Ich habs nun auch geschafft, euch endlich mal was BEWEGTES von ihm zukommen zu lassen. Ich bin YouTube ja abgeneigt und das Forum will partout meine Videos nicht akzeptieren. X( Also bin ich mal zu Vimeo.


    Wir hatten hier nämlich mal wieder unser alltägliches "Drama", da die Dramaqueen der Auffassung war, nicht genug Bauchkrauleeinheiten zu bekommen und forderte lautstark und herzerweichend welche ein (deswegen: Ton an!):




    Jaja, diese Geräuschkulisse begleitet mich den ganzen Tag.


    Den. GANZEN. verdammten. Tag. - TÄGLICH! :S


    Aber wär doch auch öd, wenn er nichts erzählen würde und ganz still wäre, oder? Manchmal hab ich zwar Sorge, dass die Nachbarn denken, er wird schwer misshandelt (naja, für ihn stellt das nicht-genug-den-Bauch-gekrault-bekommen bestimmt eine Form von "Misshandlung" dar ;) ), aber bisher hat mal noch niemand an der Haustür geklopft.


    Manche wissen es bereits: anatomiebedingt ist Brummi leider nicht im Stande, das menschliche "s" auszusprechen. Gleiches gilt für das "(s)ch" (wie in "euch" oder "nuscheln").Daraus wird grundsätzlich ein "f" (bei s) oder "ff" (bei ch/sch). Aus dem "z" wird bei ihm übrigens ein "tf", denn damit tut er sich nämlich genau so schwer.


    Er wurde nun auch "aus dem Weg geräumt" - er stand im Wohnzimmer mitten auf dem Trampelpfad von der Wohnzimmertür zu unserem Gammelplatz mit Glotzofon. Zu viel Trubel für ihn, zu viel Bewegung, zu viel "mittendrin" und wenn die Tür der Box ganz auf war, kam man nur noch mit akrobatischen Tanzeinlagen drum rum, sollte es einem nach elektronischem TV-Entertainment dürsten. Also hab ich in einer 5h-Aktion vor zwei Tagen die komplette Arbeits-/Büro-/Schandfleckecke ausgeräumt, umgeräumt, verstellt, wieder eingeräumt und der Brummi hat ganz im Eck nun seine ganz private, stille Höhle bekommen, die er nun noch viel mehr liebt als vorher und sich immer dort hin zurück zieht:



    Und das halbe Wohnzimmer ist nun wieder leer und bietet Raum fürs Training (oder faul rumliegen):

    "Iff waf oder warum guckft du fo?"



    Ansonsten liebt er ja Bälle:

    "Fpielen? Bitte?"



    Er passt immer drauf auf:

    "Daf ift mein Lieblingfballi!"



    Er passt wirklich GANZ genau drauf auf, dass er sie BLOSS nicht aus dem Auge verliert!

    "Wehe du rollft ffon wieder unter daf Fofa, du bleibft jetft genau da liegen!"



    Sagte ich bereits, dass er Bälle liebt?



    Bei uns gibts ja nun seit 4 Wochen auch immer Sonntag ein ganz besonderes Schmankerl, das ihm sehr mundet und dessen Schuppen er mir dann überall verteilt (aber hab ja eh keine Hobbies, außer ihm hinterher zu putzen, wenn man ihn dazu befragen würde):

    "Muff iff etwa mit dir jetft teilen?"



    Und was ich letztens noch entdeckt habe, als ich durch die Nachbarstadt lief, war ein (Schäfi-)Hundeklo, mit extra WC-Schild, das einen - wie ich finde - Schäfi abbildet, von der Stadt erbaut:



    Ja, mit diesem überraschenden Fund in der Stadt lass ich euch nun erst mal hier alleine.


    Heute kam der Kaufvertrag für mein Auto - sobald ich mich daran gewöhnt habe (also, erst mal müssen wir das ja noch zulassen...), fahren Brummi und ich irgendwo ins Anderswo (weg von den Dörflern hier) und genießen unsere neue Freiheit, dann gibbet auch mal wieder aktuelle Bilderstories bei Tageslicht. 8) Denn derzeit machen wir nach wie vor die großen Wanderungen des Nachts - für unser beider Seelenfrieden.


    Ich mag hier nun also einfach mit euch teilen, was insbesondere der Keks so alles erlebt in seiner chaotischen, lauten, spannenden und kunterbunten Welt - mit deutlich weniger Textinhalt von mir. <3

    2 Mal editiert, zuletzt von FlatSnow1639 ()

  • Danke. Nach diesem tollen Wiedereinstieg bin ich aber skeptisch, dass es zukünftig tatsächlich mit weniger Text weitergehen soll ;) :P

    Aaaaach, das war doch nur die obligatorische, sehr kurz gefasste Begrüßungsfloskel von mir 😎

  • Freut mich das du wieder da bist, ich hab ja vorher nur still mitgelesen, aber mir haben deine Beiträge immer gut gefallen und das Leben des Brummi ist schon echt sehr unterhaltsam. Freue mich das es weiter geht! ^^

  • Ich musste ja zum Glück nicht ganz so "Brummi-abstinent" sein, aber ich freue mich dennoch sehr, dass Du und der Brummi auch hier wieder unterwegs seid ... was nicht heißt, dass ich mich nun anderweitig bei Dir rar mache, aber ich bin ganz bei Deinen Gedanken zum Thema. "Es gibt nie nur den einen Weg. Aber es gibt den Weg, der für Euch funktioniert" und darum wird es immer mal wieder Momente geben, in denen der Brummi sich weniger mit Ruhm bekleckert und solche, in denen Du ihn einfach nur feiern möchtest ... und dann freue ich mich natürlich auch ganz besonders auf die Momente, in denen Brummi zum Mr. Hollywood wird und seine Bildergeschichten und allen den Tag versüßen :love:


    Und dann schicke ich mal meine herzlichsten Glückwünsche zum neuen Auto auf diesem Weg zu Dir und wünsche Dir allzeit gute Fahrt und großartige Ausflüge mit dem Brummi :thumbup:

  • Ich danke euch für die lieben Antworten! :)


    Bei mir war es die letzten Tage arg stressig, denn es ging Schlag auf Schlag: erst die positive Rückmeldung, dass das Auto soweit fit sei, das müssen bzw können wir dann vermutlich die nun startende Woche einsammeln, dann kam der Arbeitsvertrag auch noch und das Gutachten für meine Abschlussarbeit, da hänge ich grade zwischen zwei Noten, aber die Rückmeldung war super erfreulich!


    Und was Brummi angeht bin ich ja immer im Kontakt mit der Trainerin, die hat eine Kollegin mit zwei Schäfis, die möglicherweise mit uns trainieren/sich treffen könnte, die wohnt auch bei uns „ums Eck“ und kennt sich mit Schäfis aus. Ab April würde ich mit Brummi in die Gruppenstunden gehen. Auch mit dem Husky gibts keine Treffen mehr - nur noch Social walks ohne Kontakt und das wird so das neue Motto werden: Social Walks ohne Kontakt, da er lernen muss, die anderen zu ertragen, ohne dabei doof zu werden und zu erkennen, dass lautes Gemotze ihm auch nichts bringt. Erst danach können wir beginnen, dass er respektvolles Verhalten gegenüber anderen Hunden erlernt.


    Aber so weit erst mal der Plan, denn wir waren vor ein paar Tagen ja eine ganz neue Strecke Gassi und Brummi hatte etwas Spaß. :) Auch wenn er anderen gegenüber doof ist, hat er ja trotzdem ein Recht drauf, sein Leben bestmöglich zu genießen.




    Nach dem Schreck gingen wir ein Stückchen weiter…





    Nachdem er es den bösen Stöcken so richtig gezeigt hat und nun jeder weiß, wie gefährlich er tatsächlich ist, ging es allmählich nach Hause…





    Da hatte Mirko Maus (Brummi hatte da einen kleinen Verschreib- äh, Versprecher!) aber noch mal Glück gehabt.


    Mal schauen, was er die kommende Woche so erleben wird. :)

    Einmal editiert, zuletzt von FlatSnow1639 ()