Hundeautos - Erfahrungsberichte

  • Es gibt nur Buffy und mich.^^ Aber dahinten ist schon noch bissl Platz. Nicht so wie im Chevy,klar. Aber der reicht schon so. Ich bin in der Tat positiv überrascht von dem. Bin ja seit 20 jahren nur noch Ami gefahren. Einziges Manko sit halt das doch schon sehr harte Fahrwerk. Komfort ist anders. Aber naja. Irgendwas ist ja immer. Das ist schon ein schönes Auto. Ich mag ihn.^^

    "Wer nie einen Hund gehabt hat, weiss nicht, was Lieben und Geliebtwerden heisst."

    Arthur Schopenhauer

  • :D:D

    Lustig dass Du das gerade jetzt postest.

    Ich fahre einen Suzuki Vitara, die Rückbank ist ausgebaut, der Raum ist komplett für Askja. Jetzt haben wir den neuen Jimny probegefahren und tatsächlich über Dachgepäckträger nachgedacht, damit der gesamte hintere Teil für die Hündin bleibt - neben dem Wasserkasten...;)

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Hatte früher einen VW Golf 5, da passten auch mehrere Bilder rein (Format 120 x 100),wenn ich für kleinere Ausstellungen mal welche

    transportieren mußte. Als Basko kam, fühlte er sich da auch wohl. Dann ging der Golf kaputt, Reperatur war zu teuer,und weil ich dann Ruhe

    haben wollte, habe ich mir einen Volvo V 60 gekauft.(gebraucht ) Das konnte ich, weil ich gerade 3 Bilder verkauft hatte ...

    Mein Mann hat auch einen Volvo ,und ich wollte sowieso auch nichts anderes mehr.

    Zu der Zeit mußte ich öfter längere Fahrten machen (täglich 140 km hin und auch zurück )zu unserem Elterhaus, als mein Vater noch lebte ,

    und nach ihm sehen, und da war ein zuverlässiges Auto schon gut. So ein Auto ist zwar etwas teurer, aber die Reperaturen halten sich auch in

    Grenzen.

  • Ja,ich bin Malerin und habe auch eine Homepage www nora-ehrlich.de.Ich will aber keine Werbung machen ,aber Ihr könnt mal reinschauen...

    Leider kann ich zur Zeit nicht ins Atelier,da mein Mann nach seiner ersten Chemo sehr schlecht dran ist und Basko auch sein Recht mit Spaziergängen

    braucht.