Beiträge von Shota

    Du brauchst sie doch nicht päppeln, sie sieht gut aus. 30 kg ist für ne Hündin in dem Alter auch nicht wenig. An Höhe nimmt sie nicht mehr zu, aber sie wird noch kräftiger und muskulöser. Meiner wiegt mit 12 Monaten 42 kg und ist sehr schlank, da er kurzhaarig ist sieht man beim laufen den letzten Rippenbogen. Das erkennt man beim LSH natürlich nicht. Und du brauchst deinen Hund nicht mit Kohlenhydraten vollstopfen, füttere ihr ein hochwertiges Futter, ab und an mal Quark mit Eigelb und für die Haare kannst du auch Seealgenmehl dazu geben. Mach jetzt keine Wissenschaft daraus und lass sie erstmal erwachsen werden.

    Bei Schäferhunden sagt man mit 2 Jahren sind die Hündinnen fertig und bei Rüden mit 3 Jahren. Sie ist richtig so, alles gut. Jetzt kommt der Winter da wird sie aufhaaren....warte mal ab und lass dich nicht von Außenstehenden verunsichern,.

    Ich finde sie sieht gut aus, Schäferhunde sehen im Wachstum manchmal unproportional aus. Meiner sieht jetzt auch so aus, der Kopf ist das Größte am Hund....mach dir keinen Kopf ist alles gut.

    Ein Bekannter bildet u a Sprengstoffhunde für eine ausländische Behörde aus und er hat bis vor ein paar Jahren auch vermehrt mit Malis gearbeitet, aber dann ist er zurück zum DSH und auch Herder, weil die Qualität bei den Malis extrem nachgelassen hat. Einfach nervenschwach und dünnhäutig nennt er sie. Ich kenne mich mit den Malis nicht aus, hat mich auch nie interessiert, die gefallen mir einfach nicht.

    Das „runterfahren“hat er als Welpe bei mir gelernt, ich habe ihn gezwungen Ruhepausen einzulegen. Wir haben ihn da auch konsequent ignoriert und immer wieder auf seinen Platz beordert. Er hatte da sein Kauholz und gut war.

    Magst du erzählen von welchen Zwinger dein zukünftiger Hausgenosse kommt?

    Bloß wenn beide Elternteile hochstudiert sind müssen die Kinder nicht zwangsläufig auch so werden. Bei den Linien kann man Tendenzen erkennen, aber nichts weiter. JEDER Hund ist anders, ob fremd oder verwandt- bringen vielleicht eine Veranlagung mit, wenn das aber nicht richtig gefördert wird- weil jeder Mensch bzw. Das andere Ende der Leine, ist anders. Bringt Motivation , Spannung und Spaß rüber- ist der Hund zum Sport auch nicht zu gebrauchen. Ich glaube nicht das man sagen kann Linie XY ist absolut leistungsorientiert und alle Nachkommen werden so, die Wahrscheinlichkeit ist höher, mehr aber nicht.

    Meine Erfahrungen vom Hundeplatz: Trainerehepaar haben sich jeder einen Mali geholt, Wurfgeschwister, 2 Rüden. Der eine ein Superarbeitshund, das ist eine Freude dem zuzuschauen und mit dem anderen war kein Blumentopf zu gewinnen, der hatte einfach nie Bock irgendwas zu machen, den konnte man auch mit nichts motivieren. Der ist jetzt bei einer Familie gelandet wo er den ganzen Tag aus dem Fenster schauen kann und totgestreichelt wird. Der eine bringt es mit und der andere nicht. Dieser Hund wäre auch was für einen Anfänger gewesen. Das ist alles wie ein bisschen Lotto spielen. Man muss sich nur vorher im Klaren sein das Schäferhunde Gebrauchshunde sind und Beschäftigung brauchen, egal welche. Der Daniel Betreibt seine Hundeschule beruflich, der macht den ganzen lieben langen Tag nichts anderes als seine Hunde zu erziehen und denen Tricks beizubringen, die sich gut vermarkten lassen.

    So etwas kann aber bei allen Schlägen vorkommen.

    Der eine HZ fühlt sich im Schutzdienst richtig wohl und macht den LZ alle Ehre.

    Und den anderen HZ kann man nicht vom Sofa locken.

    Naja, sagen wir mal so....die Chancen stehen besser einen ruhigeren Gesellen bei der HZ oder den Weißen zu finden. Kannst aber auch da einen Griff ins Klo machen wenn man nicht bereit ist den Hund Wesensentsprechend auszulasten. Meiner z.Bsp. Ist kein ruhiger Kerl, der wäre schon im Heim gelandet wenn er bei Leuten wäre ,die nichts außer spazieren gehen im Sinne hätten. Ich fasse es mal zusammen, Leute die nicht bereit sind einem Hund die entsprechende Auslastung zu bieten, Sich entsprechend zu informieren, sollen die Finger von Hunden lassen. Ansonsten Ist es Wurscht ob Anfänger oder nicht, irgendwie war ja jeder mal Anfänger.