gewichtszunahme

  • Hey
    Ich hab einfach mal ne frage und vielleicht könnt ihr mir ein paar Antworten geben.
    Wir waren heute mdit odin beim ta, chaina musste dann obligatorisch mit und durfte dann wieder auf die Waage wo mir fast schon wieder das herz stehen blieb.
    Vor zwei monaten hatte sie noch 32.9 kg heute waren es schon 34.4 kg sie ist 60cm hoch.
    Nun kann es am essen nicht liegen weil seit dem wir ein Schilddrüsen profil gemacht haben das war vor 3 Monaten kriegt sie nur noch einen Bruchteil von dem was sie vorher gekriegt hat 200g nass und 300g trocken am tag. Vorher war es das dreifache. Die Bewegung ist sogar mehr geworden als vorher. Also meiner Meinung nach hätte sie ja etwas an Gewicht verlieren müssen. Hinzu kommt das sie nicht dick Aussicht die rippen kann man auch problemlos fühlen auch ansich ist sie aktiver geworden und hat bei allem mehr Spaß.
    Der Tierarzt meinte ich soll noch weniger füttern aber dann frisst sie hundert pro alles was ihr vor die nase kommt was ich ja nicht will.
    Ich denke nun das dass Gewicht einfach von Muskeln kommt die sie durch mehr Bewegung und so aufgebaut hat und würde auch die Futtermenge beibehalten.
    Liege ich mit den muskelaufbau völlig falsch oder gibts noch nen anderen grund.
    Gesundheitlich ist alles in Ordnung.
    Find es nur halt nicht normal das sie in dem letzten halben jahr dann mal ebend 7 kg zu nimmt mit weniger futter.

  • Es klingt doch ganz so wie du sagst, daß sie an Muskelmasse zugelegt hat. Ich würde immer das Gesamtbild im Auge behalten und wenn gesundheitlich alles durchgecheckt und okay ist, solltest du auf dein Gefühl vertrauen! 7kg in 6 Monaten sind natürlich viel - Wie alt ist sie denn?

  • Dann ist das ja wirklich ein Ding. Aber solange sie gut aussieht, gesund ist und nicht verfettet, würde ich nicht immer weiter reduzieren...

  • Du hast geschrieben, sie ist von 32,9 kg auf 34,4 kg rauf. Wenn sie Fett abnimmt und durch mehr Bewegung Muskeln aufbaut, finde ich das völlig im Rahmen. Muskeln sind nun mal schwerer als Fett. ^^ Wenn du jetzt alles so beibehältst, wird sich der Rest noch einpendeln. Sehr viel weniger würde ich jetzt aber nicht füttern. Nur wie kommst du jetzt auf 7 kg? Ich bekomme da 1,5 kg Mehrgewicht raus.

  • Achsoooo! :D


    Kann es sein, dass sie iwie weniger Stress hat? Bei Stress nimmt man auch ab bzw kann nicht zu nehmen. Bei zu wenig Gewicht möchte man sich auch nicht recht bewegen, keine Kraft, Kreislauf macht schnell schlapp, Schwindel .... Und da sie jetzt aktiv ist, Spaß dran hat, zugenommen hat, scheint das was es auch immer war, weg zu sein oder es war eine Gewöhnungsache.


    Sag mal, Oskar habt ihr doch ungefähr seit nem halben Jahr. Vll ist sie mit ihm "glücklicher".

  • Den haben wir seit 4 Monaten bei uns aber das mit dem Stress kan schon hinkommen da wir ja ca das halbe jahr nicht mehr mit ihr bei odins Besitzer war sie war nur noch einmal mit um odin zuholen.
    Auf den Gedanken bin ich noch nicht gekommen den menschen mochte sie auch nicht sonderlich und war da immer sehr extrem in meiner nähe da er sie schon mal versucht hatte grob anzufassen und sie Zähne gezeigt hat und nur durch mich es nicht weiter gegangen ist.
    Auch der Gedanke das sie mit odin glücklicher ist find ich nicht abwägig aufjedenfall mach ich mir hetzt weniger gedanken drum da es ihr gut geht werde zwar noch nen auge drauf haben.
    Aber schonmal Danke! !!!

  • Ach ja, Odin. :patsch: Dann war ich mit dem O schon nah dran. 8o


    Siehst du, muss nicht immer was organisches sein, manchmal hilft auch etwas Psychologie. ;)


  • Vor zwei monaten hatte sie noch 32.9 kg heute waren es schon 34.4 kg sie ist 60cm hoch.
    Nun kann es am essen nicht liegen weil seit dem wir ein Schilddrüsen profil gemacht haben das war vor 3 Monaten kriegt sie nur noch einen Bruchteil von dem was sie vorher gekriegt hat 200g nass und 300g trocken am tag. Vorher war es das dreifache.

    Für einen Hund, der nicht zunehmen bzw. der abnehmen soll, finde ich das immer noch viel. Meine 60er Hündin ist nicht gerade zart gebaut, sondern für eine Hündin eher kräftig. Wenn die täglich 300 g von einem Durchschnitts-Trockenfutter bekomen würde, ohne das zusätzliche Nassfutter, dann könnte ich die rollen.

  • Ja, Chef!!!


    Ich habe bei meinem Hund auch Gewichtsprobleme!!