Harras und Rico

  • Diese Woche ist der Hunde eines Mitarbeiters mit bei mir und Harras im Büro. Der Mitarbeiter muss arbeiten und seine Partnerin ist die ganze Woche zu einem Seminar. Daher habe ich angeboten, dass er seinen Hund mit zu mir ins Büro bringen kann.


    Wir hatten beide Hunde schon einmal im Vorfeld aufeinander treffen lassen. Leider hatte Rico damals wg. einer Erkrankung eine Halskrause um, das war sehr hinderlich. Aber es lief ganz gut zwischen den beiden.


    IMG_20180622_081918.jpg


    Am ersten Tag war Harras sehr überdreht und aufgeregt. Ich hatte so den Einruck, wenn er sprechen könnte würde er sagen "ein Hund, ein Hund, ganz für mich alleine :)!".

    Rico ist jetztz zwei Jahre alt und kastriert. Also absolut interessant für Harras. Und prompt zeigte Harras dann gestern auch das erste Mal, dass er meinte den Kleinen besteigen zu müssen. Hat Harras bis dato noch nie gemacht. Aber ich habe das jedes Mal sofort unterbunden und heute ist Ruhe. Heute ist der dritte Tag in Folge, dass die beiden den ganzen Tag zusammen sind.


    Vorgestern hat Rico mit einem Quitschie von Harras gespielt und an seinem Geweihstück herumgenagt. Das hat Harras nicht gestört.


    Gestern brachte Harras seinen großen Fußball zu Rico. Als ich sagt, der sei zu groß und er soll einen anderen Ball holen hat er tatsächlich einen kleineren geholt. Keine Ahnung, ob das Zufall war. Oder ob mein Hund doch mehr versteht wie ich bisher so gedacht habe.

    Dann haben beide abwechselnd an dem Geweihstück genagt. Harras war aber immer wieder vor, hinter, neben, über Rico, scheinbar alles zugleich und sehr aufgeregt.


    Und heute ist nach der ersten Aufregung und dem abwechselnden Knabbern am Geweihstück recht schnell Ruhe eingekehrt:

    IMG_20181025_111846.jpg


    Ich gehe dann mittags aber mit beiden getrennt eine Gassirunde. Und jetzt weiß ich auch erst, wie gut ich es mit Harras habe. Riso zieht sehr an der Leine, neben mir her laufen geht gar nicht. Da er nicht viel wiegt (im Gegensatz zu Harras wiegt er aus meiner Sicht gar nichts ;)) spürt man das Ziehen nicht wirklich. Aber mir gefällt das nicht. Harras Zug ist natürlich sofort zu spüren. Aber das kann man wirklich nicht miteinander vergleichen.

    Rico kennt auch so gut wie keine Kommandos, gerade mal SITZ. Kein Fuß wie gesagt, kein Platz. Er springt an den Menschen hoch, ich schiebe ihn dann immer gleich von mir und auf den Boden zurück. So typisch eben kleiner Hund. Da finde die Leute das scheinbar nicht so schlimm, wenn er an einem hochspringt, eher niedlich. Ich finde das nur ungezogen. Wenn ich mir vorstelle, Harras würde jeden anspringen. Au weia.


    Nachmittags war Harras die letzten Tage dann immer fix und fertig.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Toll, wenn sie sich vertragen.


    Ich dein Rüde generell verträglich, oder hast du öfter daran gearbeitet? (außer dem einmaligen Zusammentreffen)

    Meistens verträgt Harras sich mit anderen Hunden. Bei anderen Rüden scheint es auf das Alter anzukommen. Bei Pubertisten meint er, glaube ich, denen zeigen zu müssen, wie Hund sich seiner Meinung nach zu verhalten hat. Das unterbinde ich aber. Auf Spaziergängen an der Leine pöbelt er andere Hunde leider oft noch an. Auch da sind wir noch am üben.


    Wenn wir zu unseren beiden Hundeplätzen fahren, ist er immer schon einige Kilometer vorher ganz aus dem Häuschen. Es kann dann auf dem Platz schon mal mit einem anderen Rüden zu einer Auseinandersetzung kommen, aber da ich meinen Hund mittlerweile kenne unterbinde ich das rechtzeitig. Mit Hündinnen scheint er klar zu kommen, weiß aber scheinbar mit knapp 3 Jahren noch gar nicht, warum die Damen manchmal so interessant riechen ;).

    Kastraten findet er im wahrsten Sinne des Wortes geil. Da ist er nur am Rumschnuppern und möchte denen gar nicht von der Seite weichen. Dann muss ich ihn immer wieder abrufen, damit der andere Hund nicht ständig bedrängt wird. Und Rico ist ja auch kastriert.


    Wir sind eben noch einmal in die Firma gefahren. Auf dem Weg zur Tür bellte Harras dann auch und war aus dem Häuschen. Ich denke, er war der Meinung, dass Rico auch wieder da ist. Da dies aber heute Abend nicht der Fall ist,

    liegt Harras wieder ganz ruhig neben mir unterm Schreibtisch. Und das Geweihstück an dem die beiden heute immer wieder abwechselnd geknabbert haben ist jetzt auch uninteressant.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Heute war bzw. Rico auch wieder mit bei mir im Büro. Und meine Tochter war auch da; die war aber erstaunt, wie schlecht dieser kleine Hund hört. Und als sie mit ihm rausgegangen ist kam sie schimpfend wieder: "Der rennt mir immer kreuz und quer vor den Füßen rum, ich wäre fast gefallen!"


    Also alles in allem wissen wir nun, was wir an unserem Riesen haben. Auch wenn auch er beim Spazierengehen zieht, zumindest nach wie vor auf dem Hinweg. Und bei ihm ist das Ziehen natürlich massiver weil stärker. Aber er geht konsequent links, rennt einem nicht vor die Füße, hört auf die gängigen Befehle und überhaupt, ER HÖRT! :thumbsup: Und mir zeigt das sehr deutlich, dass ich doch schon so einiges mit meinem Kuschelbär geschafft habe, auf das ich stolz sein kann und auch bin.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Es war sicherlich ein Bruch in der Routine für Harras :D und er musste sich auch plötzlich mit einem Hund länger abgeben und auf Rico aufpassen :thumbsup:

    Das ihr nicht gemeinsam Gassi sondern getrennt wart war auch klug, wegen Rudeldynamik.

    Ist der Kleine bis Ende der Woche bei euch da, stimmts?

    :D joa, die kleinen unerzogenen

    Harras ist schon ein toller sozialer Hund. Duuu? Ich würde ihm kein Hirschgeweih geben. Die sind zu hart und können zur Zahnrissen führen

  • Ich würde ihm kein Hirschgeweih geben. Die sind zu hart und können zur Zahnrissen führen

    Danke. Das habe ich nun schon mehrfach gehört.

    Ich werde mal schauen, ob noch mal wieder so ein Horn vom Wasserbüffel bekomme, das ist elastischer.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)