Beiträge von Pinguetta

    Hallo Ghost20 , die Hauptauslastung bei Harras ist, dass er täglich mit mir zur Arbeit kommt. Er ist ständig bei mir. Mal gibt es einen ruhigen Arbeitstag mit viel Schlaf. Mal ist mehr los, häufiges Klingeln (Vertreter, Paket-, Post- und sonstige Boten). Dabei muss er sich zurückhalten und darf erst an Besucher/fremde Menschen, wenn ich es erlaube. Manchmal darf er auch keinen Kontakt aufnehmen.


    Außerdem machen wir täglich mehrmals zwischendurch kurze Übungs- und Spielsequenzen verschiedener Art: Futter und/oder Futterbeutel suchen, den großen mit Futter gefüllten Kong durchs Büro schieben, Ball fangen, Zerrspiele oder ausgiebige Streicheleinheiten.


    Dazu unsere Gassirunden in möglichst menschenleeren Regionen.


    Ich war in der Vergangenheit gesundheitlich stark angeschlagen und auch in meiner Mobilität eingeschränkt (Hüftdysplasie), inkl. Stürze. Dabei wurde ich nicht nur auf meinen Beinen immer unsicherer, sondern auch mental. Und Harras meinte wohl, dass er mich ständig beschützen muss, was mich noch weiter verunsicherte. Was dann wiederum Harras spürte und zum Agieren veranlasste. Zum Teil arbeite ich noch immer dadrann, dass er kapiert, dass er mich nicht beschützen muss.

    Wenn du bei mir zuhause wärst Dimi27 , würdest du den sanftesten Hund vorfinden, den du dir denken kannst. Gerade heute war eine komplett fremde Dame zu Besuch und ich habe mal wieder über meinen sanften Riesen gestaunt.


    Aber auf der Straße bei einer Begegnung würdest du wohl meine obigen Zeilen nicht glauben. Da macht er dann gerne mal auf wild bellende Furie.


    Und auf dem Hundplatz in der freien Spielzeit würdest du einen Harras erleben, dem fremde Menschen total egal sind. Da lässt er sich zwar im Vorbeilaufen von anderen Hundehaltern anfassen und kurz streicheln, aber die anderen Hunde sind ihm dort wichtiger.

    Von mir auch herzlichen Glückwunsch zum dann bald einziehenden süßen Romeo.

    Ich habe bei dem Namen auch gleich an Miriam gedacht ^^


    Ich freue mich für dich. Es ist immer toll, wenn man (fast) von Anfang an dabei sein kann. Das hatten wir ja leider nicht.

    ja beim rinti und er verträgt ausschliesslich nur rind und das mag er langsam nicht mehr. Rinti ente findet er super, bekommt aber einen mega durchfall davon. Morgens tf rind und abend nf rind und da kein durchfall.

    Ich schau mir mal das futter von dir jetzt an. Unser sam ist schon so ne nummer ;)

    Gucke doch mal bei http://www.schecker.de (ich hoffe auch, das ist jetzt nicht wieder unerlaubte Werbung, ich habe da ja nichts von).

    Da habe ich probehalber mal Dosen bestellt. Sehr gute Deklaration (bis aufs letzte %).

    Harras wird bei mir auch nur geduscht, wenn unbedingt nötig. Und das bedeutet, wenn er im Fleet war (was ich zu unterbinden versuche), weil das Wasser da eher Moder ist als Wasser und Harras danach stinkt.

    Oder wenn er sich mal in etwas "nettem" gewälzt hat (z.B. Igelkot). Ich habe, glaube ich, das gleiche Shampoo wie Waschbär , auch ein Pferdeshampoo von Leovet.


    Ansonsten habe ich noch das 5-Sterne-Striegelspräy (ich glaube, auch von Leovet). So fürs grobe und leichtere Stinken ;).

    Ich hatte es auch schon mal mit einem Hudnetrockenshampoo probiert. Aber das war für unseren Einsatz (Igelkot) rausgeschmissenens Geld. Da musste Harras unter die Dusche.

    Zum Futter: ich lasse das Futter NICHT stehen. Wird nicht gefressen oder nicht aufgefressen, kommt das Futter weg. Ab in eine verschließbare Dose und dann gibt es dann beim nächsten Mal.


    Und wenn die Menge generell nicht aufgefressen wird, würde ich auch weniger anbieten.


    Mein fast 5 Jahre alter Rüde bekommt i.d.R. 2x täglich Futter und ein paar Leckerlie zwischendurch. Sollte ich mal eine besondere Trainingseinhei mit mehr Futter eingeschoben haben, wird diese Futtermenge von dem regulären Futter abgezogen bzw. es gibt dann auch mal abends nichts.

    gebe ich diese Aufgabe galant an meine bessere Hälfte ab.

    wie bei den Kindern: lass mal die Frau machen!


    Bist du echt so Holger? Oder ist das eher als Scherz zu verstehen. Gerade du hast doch Pflegeerfahrung und wärest dann für die Behandlung der Fachmann.