Westerwälder Kuhhund

  • Und viele Leute nehmen sich die Hochleistungssportler im Hundesport zum Vorbild.

    Da muß man natürlich auch jeden Tag trainieren, um auf Weltmeisterschaften, Deutsche Meisterschaften und Bundessiegerprüfungen anzutreten.

    VG
    Klaus und die Bea

  • Aber das Problem in meinen Augen bei diesen Hunden ist, die wollen und müssen beschäftigt werden. Das ist aber leider nicht allen, die sich einen Border oder Aussie anschaffen bewusst :cursing: . Solche Fälle habe ich auf beiden Hundewiesen/-vereinen in denen ich bin. Und dann sind die Besitzer genervt und gestresst, weil der Hund offensichtlich immer fordert und nicht zur Ruhe gebracht werden kann.

    Es gibt aber auch Leute, die verwechseln den fehlenden Gehorsam mit Ungestümtheit.

    VG
    Klaus und die Bea

  • Hunde ruhen, wenn man sie lässt und sie auch das gewöhnt sind, sowieso die mit Abstand meiste Zeit des Tages

    Ja, lt. unserem Tierarzt ist es normal, wenn ein Hund am Tag bis zu 20 Stunden schläft. Das hatte mein Mann mal gefragt, weil er sich sorgte, ob es normal ist, dass Harras viel schläft. 8)

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Und viele Leute nehmen sich die Hochleistungssportler im Hundesport zum Vorbild.

    Da muß man natürlich auch jeden Tag trainieren, um auf Weltmeisterschaften, Deutsche Meisterschaften und Bundessiegerprüfungen anzutreten.

    Hi,


    klar, das ist wie in jedem Sport. Und dagegen ist auch gar nix zu sagen, solange es dem Hund gut tut.

    Aber man sollte, darauf wollt ich hinweisen, daraus keinen Imperativ machen, oder so tun, als könnten Hunde nur dann ein zufriedenes Leben haben, wenn sie (sportlich) ausgelastet werden.


    Gaius schläft auch viel, schaut uns aber auch oft einfach zu. Klar, wenn wir draußen sind, dreht er auch auf, aber sobald wir zuhause sind, weiß er, dass hier Ruhe angesagt ist. Wir spielen auch nicht großartig mit ihm im Haus o.ä. Und bisher ist er drinnen echt ein tiefenentspannter Hund, fast auf Rotti-Niveau:)


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Hi jo trailing fände ich ein schönes Hobby allerdings weiß ich nicht ob ich das einem 6 Jahre alten Hund noch beibringen könnte. ZOS werden wir ausprobieren. Ob wir zu viel oder zu wenig laufen entscheidet ein gutes Stück weit auch der Hund, aber da wir viel wandern im Sommer über muss sie 20 km mindestens laufen können. Und das geht mit 5 mal a 20 Minuten wohl kaum. Klar kann sie viel pennen, aber wenn ich mal meine 8 Unterrichtsstunden habe ist sie wie aufgedreht wenn ich heimkomme. Letztendlich bin ich aber einfach gerne draußen und deswegen habe ich einen Hund.

    Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019