Für was nutzt ihr den Clicker?

  • Es würde mich interessieren ob viele von euch den Clicker für die Ausbildung nutzen und wenn ja in welchen Sparten und bei welchen Übungen.
    Als punktgenaue Bestätigung oder hat jemand seinen Hund auch über das shapen aufgebaut?


    Ich habe bei Cora mit 6 Jahren den Clicker als punktgenaue Bestätigung eingeführt und festgestellt, dass sie interessierter und freudiger mitarbeitete. Das shapen klappt bei ihr ganz schlecht, sie kann sich nicht daran gewöhnen selbständig auszuprobieren.


    Hank habe ich von Anfang an mit dem Clicker ausgebildet. Ich habe z.B. Sitz, Platz, Apportieren, Pfotentarget mit shapen aufgebaut. Zusätzlich habe ich den Clicker als Bestätigung für die korrekte Position bei der Fussarbeit genutzt. Ich sehe große Vorteile darin, dass meine Freundin die Übungen clickt und ich und Hank punktgenau wissen wann es gut ist. Zur Zeit nutzen wir den Clicker z.B. für das gerade Fusslaufen, die richtige Fussposition, gerade Grundstellung und auch für das Anlaufen des Targets in der Boxmitte. Somit kann ich gerade gehen und muss nicht selbst schauen ob alles richtig ist.


    Ausserdem shape ich oft zuhause kleine Sachen mit Hank. Er legt einen Handschuh in einen Korb und bringt mir diesen. Er hebt einen Handschuh vom Boden auf und gibt ihn mir aufs Pferd, damit ich nicht absteigen muss (sehr praktisch im Winter :D ). Das sind zwar keine wichtigen Übungen, aber sie machen uns beiden Spaß und Hank bleibt rege im Kopf.


    Nutzt ihr den Clicker auch?

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (DSH *2008)+ Arik (Herder *2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Also, ich habe den Clicker erstmals bei meiner Hovawart Hündin genutzt und zwar im Agility für die Kontaktzonen und den Slalom.
    Dann natürlich für diverse Kunststückchen ;) .


    Bei Boomer hab ich als Welpe viel geshaped, das anschauen, Aufmerksamkeit und Konzentration gefördert, die Fuß Position, Sitz, Platz, Steh, Vorsitz, Holz greifen und halten, Aus.
    Dann hab ich ihn auf der Fährte genutzt, erst fürs fährten an sich, dann wenn er wieder bei Unsicherheiten auf die Fährte gefunden hat, und momentan bei den Gegenständen.
    Momentan lasse ich mich auch in der UO und im Schutzdienst von einer Trainingskollegin clickern, also kein shapen mehr, sondern Bestätigung für korrektes Arbeiten. In der UO kommt dann nach dem Click Signalwort Balli und der Ball, im Schutzdienst bekommt er dann Signalwort ok und bekommt den Anbiss.


    Ich finde clickern einfach toll, weil die Hunde mitdenken, kreativ werden und eine super motivierte Arbeitseinstellung haben meiner Erfahrung nach :thumbsup: !

  • Super. :thumbsup:
    Du machst es also ähnlich wie wir. Ich bin auch begeistert wie aufmerksam und freudig die Hunde dadurch sind.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (DSH *2008)+ Arik (Herder *2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • ich hab ne zeitlang viel mit dem clicker gearbeitet. allerdings vergesse ich den gerne und dann ist es doof :D
    also hab ich mir angewöhnt, ein bestätigungswort zu geben. anstatt klick gibts von mir ein "gut!" geht auch gut, wenn man sich daran hält.
    für die bring-übung werd ich wieder den clicker einsetzen und danach umlenken auf "gut!"

  • Na ja bei Clicker drehte mein zwergi früher zu hoch, mittlerweile hat er sich mehr im Griff und ich denke, ich fangs mal wieder an.


    Bei Angel hab ich z.B die Box fürs Obi geklickert, hab mal angefangen zu shapen. Bei ihr ging das recht gut. Sie lernt rasant auf die Art.
    Verbale Bestätigung mit "gut" und "Nein falsch"funktionieren aber bei Beiden sehr gut.
    Cleo hmmm na ja da geht Clickern auch recht gut - allerdings shapen...keine Chance :D

    LG Kerstin mit Angel, Cleo und Zwergi, sowie Jenny, Dando und Balou über der RBB

  • Ich wollte es bei meinen Junghunden einführen, aber es ist auch daran gescheitert, dass ich meinen Mund einfach nicht halten kann und immer weiter fleißig mein "Markerwort" gesagt habe und darüber das Clicken vergessen habe. :blush:


    Naja, im prinzip ist das Markerwort ja auch nichts anderes; und meine Geschwätzigkeit krieg ich einfach nicht raus :D Hab auch das Gefühl, meine Hundis stehen mehr drauf, wenn ich sie verbal totlobe.


    Wollte meinen Border Mix mal auf den Clicker konditionieren. Bin damit nicht weit gekommen, weil er Angst vor dem Clickgeräusch hatte... :rofl:

  • Mein inzwischen verstorbener Hund "Goldi" hatte sonst vor nichts Angst, aber vor dem Clickergeräusch total. Keine Ahnung warum.


    Das Markerwort ist im Prinzip schon genauso gut aber es hat den Nachteil, dass man es nicht jemand anderen geben kann. Und diese Bestätigung durch meine Trainingspartnerninnen per Click und Belohnung dann durch mich möchte ich nicht missen. Zum Beispiel wenn am gerade Fusslaufen arbeiten. Bis jemand mir von hinten sagt der Hund ist gerade und ich dann bestätige kann er schon lange wieder schief laufen. Schaue ich selbst ob der Hund gerade ist, kann ich nicht gerade gehen, gebe also falsche Körpersignale. Da finde ich den Clicker optimal, der Hund läuft einen Schritt gerade, der Click bestätigt punktgenau diesen richtigen Schritt und Bestätigung durch mich. Das könnte ich sonst nur vor einem Spiegel selbst sehen und korrekt bestätigen.


    Oder beim Target in der Box. Ich stehe 15 Schritte entfernt und würde auf diese Entfernung nie sehen, ob Hank genau auf dem Target ist. Dann kann meine Freundin aus der Nähe clicken und Hank darf sich bei mir seine Bestätigung abholen.


    Ich finde das sind schon Vorteile.


    Aber natürlich bauen wir den Clicker in der laufenden Arbeit immer mehr ab, damit er bei einer Prüfung nicht enttäuscht bzw. unmotiviert ist.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (DSH *2008)+ Arik (Herder *2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Ich habe Destiny bei der UO in der Ablage geclickert. Sie hatte eine Zeit lang die Angewohnheit zu quietschen oder sogar zu bellen und dabei mitunter aufzustehen. Wenn sie dann mal kurz ruhig war, hab ich geclickt. Dadurch war sie auf mich aufmerksam und weiter still, so dass ich hingehen und sie mit Futter bestätigen konnte. Das hat gut funktioniert. Igendwann war sie nicht mehr auf den arbeitenden Hund auf dem Platz fixert, sondern auf mich und demnach die ganze Ablage über ruhig.

  • guten morgen,


    hm, habe mich bislang immer irgendwie geweigert zu klickern und lese jetzt vom shapen, was ist das? erklärt das doch bitte mal.
    kann ich mit einer fast 6 jährigen noch anfangen zu klickern z. b. für kunststücke?


    lg doris

  • Shapen bedeutet ja übersetzt "formen".


    Shaping bedeutet also, dass man sich in kleinen Schritten an das gewünschte Verhalten annähert.


    Shaping wird in der Regel bei erwünschten Verhaltensweisen genutzt, die der Hund im Normalfall nicht einfach so zeigen würde (z.B. im Kreis drehe oder Rückwärts laufen). Eben eine super Methode um kleine Kunststücke einzuüben.
    Du hats ein Endziel im Kopf, zum Beispiel das Kreisdrehen. Nun verstärkst du mit dem Clicker gezielt die Variationen, die dem gewünschten "Endprodukt" zufällig ein bisschen mehr ähneln als der Rest des Verhaltens.
    Soll sich der Hund im Kreis drehen, verstärkst du als erstes das Verhalten, wenn er zufällig den Kopf zur Seite dreht. Das wird dann dein Hund öfter machen, denn er wird ja belohnt. Dann wird er nur noch bestärkt, wenn er den Kopf etwas weiter dreht, dann wenn er auch die Pfote dabei umsetzt. Und so weiter, bis ihr das Endziel erreicht habt.


    Mit dem Shapen kann man außerdem sehr gut bereits erlerntes Verhalten perfektionieren! zum Beispiel, dass der Hund nur noch für sehr schnelle, präzise Übungen verstärkt wird.


    Am Anfang ist es natürlich nicht leicht, den Hund an das Shapen zu gewöhnen; denn er weiß ja erst mal gar nicht wie ihm geschieht. Aber ich durfte schon Hunde beim Training beobachten, die genau wussten was los ist, wenn der Clicker rausgeholt wird (ähnlich einem gut ausgebildeten Schäfi, der den Hundeplatz betritt ;) ). Es war total faszinierend! Du hast dem Hund sofort angemerkt, dass er nachdenkt und gleich von sich aus Verhalten anbietet um schnell auf die Lösung zu kommen! Innerhalb von 3 Minuten wurde einem Hund beigebracht, sich mit allen vier Pfoten auf einen dicken Stein zu stellen, der mitten in der Wallapampa lag. Die Möglichkeiten die sich hier eröffnen, fand ich einfach nur grandios!

  • :D Shapen ist ..na ja der Hund muss sich die Tricks selber erarbeiten, dabei wird jeder kleinste Schritt in die richtige Richtung geklickt. Beispiel Pfötchenheben: Hund steht in Erwartungshaltung und überlegt was ICH sehen will..dabei setzt er sich mal hin. Das wird sofort geclickt. Hm nun überlegt der Hund weiter, was will sie, legt sich hin...neeeeee kein click. Er probiert und probiert und sitzt dann wieder "Click" Nun sitzt er festund ich warte was er anbietet, irgendwann biegt sich eine Vorderpfote ein stückchenRichtung hochnehmen. CLICK.. Na ja und so weiter, das sind wirklich Miniteilstücke und das was ich jetzt schrieb dauert sicher ein paar Übungseinheiten. Man spricht dabei nicht mit dem Hund. Das Kommando kommt später dazu.


    Hoffe, ich habs so richtig beschrieben - und Natüüüüürlich kann Graffitis auch noch lernen. Shapen dürfte schwierig sein, ists mit schäfis generell etwas schwieriger. Aber nen Versuch wärs wert.
    Anclickern kannst du sie aber generell! Und dann Tricks erarbeiten

    LG Kerstin mit Angel, Cleo und Zwergi, sowie Jenny, Dando und Balou über der RBB

  • danke nadine, danke kerstin,
    okay, dann habe ich das shapen auch schon gesehen, wußte nur nicht, dass es so heißt, lach.
    wenn es bei uns wieder ruhiger wird, wir haben einen hof ersteigert und fast jeden tag dort (graffiti auch) probiere ich das gern mal aus.
    könnte mir vorstellen, dass es klappt, weil graffiti wenn ich z. b. einen ball in der hand habe schon mal versucht zu raten, was ich denn nun von ihr will, damit sie ganz schnell den begehrten ball bekommt 8)


    das mit dem hof und dem umzug zieht sich noch, der Exeigentümer macht auf suizid und will nicht raus :( , trotzdem sind wir fleissig dort, in die 2. wohnung ziehen freunde, die müssen bis 1.06. drin sein, haus ist verkauft.


    lg doris

  • Bei klein Olga würde ich gerne die GS shapen, nur ich weiß nicht wie.
    Mit der Futterarbeit komm ich einfach nicht weiter. Madam hat einen extremen Futtertreib. Anfangs sah es gut aus. mit der hand in die gs geführt, bestätigt, dann das angucken in der gs bestätigt. so....positionswechsel mit der hand geführt ging auch super.
    jetzt orientiert sich madam ja nur an meine hand. kommandos oder der rest meines körpers ist ihr vollkommen egal. sie springt auch gerne rum ins vorsitz und glotzt mich dann an. da weiß ich grad gar nicht weiter :\
    sie bietet die gs von sich aus gar nicht an. entweder sitzt sie nen meter vor mir oder sie legt sich hin (hab ne weile das platz geübt). und sie achtet wie gesagt nur auf meine hand, aber das möchte ich komplett abstellen.
    mit pitti und eik hat das so prima funktioniert, aber madam.... :(

  • danke nadine, danke kerstin,
    okay, dann habe ich das shapen auch schon gesehen, wußte nur nicht, dass es so heißt, lach.
    wenn es bei uns wieder ruhiger wird, wir haben einen hof ersteigert und fast jeden tag dort (graffiti auch) probiere ich das gern mal aus.
    könnte mir vorstellen, dass es klappt, weil graffiti wenn ich z. b. einen ball in der hand habe schon mal versucht zu raten, was ich denn nun von ihr will, damit sie ganz schnell den begehrten ball bekommt 8)


    das mit dem hof und dem umzug zieht sich noch, der Exeigentümer macht auf suizid und will nicht raus :( , trotzdem sind wir fleissig dort, in die 2. wohnung ziehen freunde, die müssen bis 1.06. drin sein, haus ist verkauft.


    lg doris


    Das ist ja doof, wenn der Ex Eigentümer nicht raus will - müsst ihr den rausklagen? Oder wie kriegt man so jemanden dann raus? Wo zieht ihr denn hin dann?


    Klar lernt Garffiti das noch - die ist doch nicht doof ... :D


    @Nadine: hmmmm Na ja erst mal musst du Olga dann ja anclickern, das dauert auch ein bisschen, nicht einfach so drauf los clicken. Sie muss ja erst mal das lernen: tu ich was - gibts Click und Click = Bestätigung folgt danach.
    Wieso probierst du nichta us: einfach hinstellen und lass sie ausprobieren - das dauert laaaange aber das musst du Geduldig sein. irgendwann kommt sie annähernd in die GS - und wenn sie nur ganz grob die Richtung einnimmt - Click, Lecker.... denk dran kleinste Bewegung in die richtige Richtung: Click... das ein paarmal...sie wird dann immer dichter kommen...
    Irgendwann ist sie dann da. Das wird aber ein paar übungseinheiten dauern - immer nur max. 3 oder 4 Minuten - selber denken ist anstrengend ;)

    LG Kerstin mit Angel, Cleo und Zwergi, sowie Jenny, Dando und Balou über der RBB

  • Ich habe meinem Hank ganz viele Übungen über das shapen beigebracht. Kann auf keinen Fall nachvollziehen warum ein Schäfi dafür nicht geeignet sein sollte. Hank freut sich riesig wenn er was Neues lernen darf. Er hat z.B. Sitz und Platz über das shapen gelernt. Natürlich kann man auch ganz verschiedene Dinge shapen. Meine ältere Hündin kann mit dem Shapen nichts mehr anfange aber ich denke das hängt vom Typ Hund ab.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (DSH *2008)+ Arik (Herder *2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • lange geschichte kerstin
    naja du bekommst bei der versteigerung eine "vollstreckbare ausfertigung" und kannst dann den gerichtsvollzieher auf deine kosten losjagen. wir haben es erstmal im guten versucht und dadurch schon 3 monate verdaddelt. räumung ist jetzt 04.04. aber nur von den gewerbeflächen, opa hat ja auf suizid gemacht (der will wörtlich nicht, dass wir freude daran haben!). wir haben zwar widerspruch eingelegt, aber keine ahnung. das kann dauern, ist sehr nervig, aber das objekt lohnt sich! 8 km vom jetzigen wohnort aber auf dem land, spurbahn! erklär ich dir irgendwann mal im fc-chat :)


    lg doris

  • hm....dazu muss sie auch erst mal den kopf frei bekommen.
    stell dir den zwergi mit nem helfer vor...so reagiert olga schon allein auf trofu....sie ist wirklich extrem, was die verschiedenen triebbereiche angeht. eine absolute ausnahmehündin, die sehr schwer später zu führen sein wird.

  • Na ja Zwergi war in der Uo anfangs auch so ;) Es hat laaaange gedauert bis ers geschnallt hat. das er nämlich nur weiterkommt wenn er bei der UO ruhig war. Und DAS klappt mittlerweile ganz gut. Futter gibts jetzt selten noch - mit Ball dreht er durch...das geht wirklich nur ganz am Ende. Und ansonsten nur gaaaanz ruhiges "brav" - das reicht bei ihm vollkommen.
    Bei Clicker drehte er auch hoch früher.


    Ist schon schwierig mit solchen Triebmonstern :D :D :D

    LG Kerstin mit Angel, Cleo und Zwergi, sowie Jenny, Dando und Balou über der RBB