Tips gesucht um Apportieren beizubringen

  • Hallo Ihr Lieben,
    ich versuche gerade, unserer Peggy, 5,5 Monate, das Apportieren beizubringen. Es soll nicht Hundeplatztauglich sein und werden, nicht professionell, sondern nur "für den Hausgebrauch". IHre 5 Vorgänger haben von Anfang an fast von selber apportiert. Will heissen: sie haben mir ein geworfenes Spielzeug immer zurückgebracht, anfangs haperte es nur mit dem "Aus", was sie aber auch schnell begriffen.
    Meine kleine Zuckerschnute dagegen bringt mich zur Verzweiflung.....ich werfe, sie rennt es freudig holen und "verliert" es auf dem Rückweg. Egal, ob an Land oder im Wasser! Ich habe schon versucht, sie durch ein anderes Spieli zu motivieren, welches ich sichtbar in der Hand halte oder auch mit Leckerlies. Mit Leckerlies klappt es 2 mal, aber dann lässt es sie es wieder 2 m vor mir fallen. Unsere Omi macht ihr das perfekt vor, sie schaut sehr interessiert zu - und ihr Blick sagt: "Wenn du so blöd bist, kannst du das gerne machen . ICH NICHT !" Waaah, ich werde noch irre!

  • Das hat Ludwig auch lange so gemacht. Lotte konnte es auch sofort. Hier heißt es, geduldig üben. Irgendwann macht es klick. Hast du es mal mit einem Futterdummy geübt? Etwas besonders leckeres Futter drin. Und dann richtig den Affen machen, dass sie merkt, sie soll zu dir kommen.
    Das klappt schon, beim einen etwas früher, beim anderen später.

  • Futterdummy ist toll....zu toll! Damit haut sie ab.....

    Sichere sie doch mit einer langen Leine ab und versuche sie ganz ruhig mit dem Futterdummy zu dir zu holen. Wenn sie die Erfahrung macht, dass es dann was leckeres daraus gibt wird es vielleicht bald besser.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)