Schäferhund: Der Diesel unter den Hunden?

  • Wie gut das ich einen Diesel fahre ;).

    Ganz ehrlich: Wenn ich direkt in einer Stadt wohnen würde und nicht weite Strecken fahren müsste hätte ich keinen, auch keinen vierbeinigen.

    So lebe ich entspannt mit meinen beiden "Dieseln" und eine Stadt sehen wir nur sehr selten. :thumbsup:


    Ich bin eigentlich ganz froh das sich die meisten Hundebesitzer nicht für einen DSH entschieden haben.

    Hier im Umland einer Großstadt gibt es schon genug Stress mit den sogenannten Familienhunden, egal in welcher Größe. Die Tierheime sind voll von gescheiterten Versuchen einen Hund mal eben nebenbei zu halten. Früher saßen da fast nur große Hunde, aber schon seit vielen Jahren hat sich das geändert. Vor allem knuffige JR-Terrier und deren Mixe füllen die Zwinger. Dazu kommen dann noch Fehlkäufe von Rassen die gesundheitliche Probleme haben und zu teuer werden.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. :*

  • Wir wohnen in der Stadt und haben beide "Diesel". Mein Mann braucht den Wagen geschäftlich und der Hund ist z. T. auch mit im Betrieb ;). Außerdem haben wir mit dem Hund viele Möglichkeiten schnell ins Grüne zu kommen und das "eigentliche" Stadtleben ist nur am Rande. Dennoch war der o.g. Bericht ja wohl eher mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Bei allen Dingen gibt es i.d.R. zwei Seiten, und die meisten hier im Forum wissen, was sie an ihrem DSH haben.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)