Wie Welpen beschäftigen?

  • Hallo zusammen ich hab ein kleines Problem mit dem ich nich gerechnet hätte. Ich bekomm mein Welpen nich dazu mal richtig mit mir zu spielen im Garten. Egal ob Ball, Gummispielzeug etc. Sie rennt mal hinterher aber höchstens ein zwei mal und dann is Schluss. Sie frisst lieber Stöckchen oder Gras oder was auch immer Sie findet... hat auch seid fast 1 Woche Durchfall und is halt auch nich ausgelastet. Ich trainiere zwar mit ihr aber das geht ja auch nich den ganzen Tag. Sie is jetzt 9 Wochen und kommt schon sehr gut, macht Sitz und lernt grade Bleib,Sonst fühl ich mich so als müsste ich ihr mehr bieten. Wie is das bei euch?

  • Dein kleiner Hund ist noch ein Baby!!!!! Was verlangst du da an Ausdauer????

    Nicht ohne Grund gibt es auch z.B. fürs Gassigehen so eine Faustregel (soviel Minuten Gassigehen wie Hund Wochen alt ist, oder so ähnlich).

    Wie auch bei einem kleinen Menschenkind ist die Aufnahmespanne noch nicht so groß. Etwas spielen, etwas fressen und viel schlafen sollten

    jetzt eigentlich noch angesagt sein.

  • Hallo zusammen ich hab ein kleines Problem mit dem ich nich gerechnet hätte. Ich bekomm mein Welpen nich dazu mal richtig mit mir zu spielen im Garten. Egal ob Ball, Gummispielzeug etc. Sie rennt mal hinterher aber höchstens ein zwei mal und dann is Schluss. Sie frisst lieber Stöckchen oder Gras oder was auch immer Sie findet... hat auch seid fast 1 Woche Durchfall und is halt auch nich ausgelastet. Ich trainiere zwar mit ihr aber das geht ja auch nich den ganzen Tag. Sie is jetzt 9 Wochen und kommt schon sehr gut, macht Sitz und lernt grade Bleib,Sonst fühl ich mich so als müsste ich ihr mehr bieten. Wie is das bei euch?

    dein Welpe hat seit einer Woche Durchfall? Warst du beim Arzt mit ihm. Wenn nicht dann würde ich das sofort machen! ansonsten ausruhen lassen, und erstmal ankommen. Es wird schon früh genug it dem spielen losgehen.

  • Also meiner kann mit seinen 14 Wochen noch kein ordentliches "Bleib" (mal abgesehen davon, dass es das Kommando an sich bei uns gar nicht gibt; Sitz gilt halt bis zum Auflösen aber lange hält er das nicht aus). Der spielt auch nicht ausdauernd. Macht nix. Das können die in dem Alter nicht. Das kommt alles. Lass euch Zeit. Jetzt geht es erst mal um Bindung, Bindung, Bindung und Ruhe, Ruhe, Ruhe. Ein perfektes Sitz/Platz/Bleib kann der in fünf, sechs Wochen immer noch lernen.

  • Achso und unserer hatte nach dem Einzug auch relativ lang Stressdurchfall. Abklären lassen, meist ist es nix schlimmes, das kommt durch den Umzug und die evtl. Futterumstellung. Wenn der Arzt sagt alles ok dann Moro-Suppe, danach Moro-Suppe mit Hühnchen, dann Reis dazu. Dann langsam wieder das normale Futter untermischen. So bekommt man das meist gut in den Griff.


    Das einzige was unser Welpe übrigens sehr ausdauernd kann ist mich in den Wahnsinn zu treiben :evil: (v.a. mit seiner Zwickerei; heute mussten beide Hosenbeine meiner Jeans dran glauben, der Snackbeutel, der Gurt von unsere Rückentrage fürs Kind und nun auch noch mein Bein, weil ich mir erlaubt hab, eine kurze Hose anzuziehen bei dem Wetter; jetzt ist es halt blutig. Verdammte, spitze Milchzähne:cursing:).

  • Ohja die Milchzähne sind sehr Spitz.=O

    Also ich verbringe sehr viel Zeit mit ihr kuscheln wenn sie möchte , lass sie aber auch in Ruhe wenn sie sich mal hinlegt. Hab gedacht ich muss sie beschäftigen weil sie manchmal total abdreht. Das " trainieren " is auch nur Minutenweise zwischendurch. Ich dachte ich mach zu wenig, aber vlt hab ich sie zu sehr gestresst... will mich einfach best möglich um sie kümmern.

  • Der Durchfall war zwischendurch mal besser aber wir werden auf jede Fall demnächst zum Arzt gehen. Ich glaube das kommt von dem Gras und dem anderen Mist den sie frisst. An Stress hatte ich auch mal gedacht, aber hab das vlt auch unterschätzt, hatte den Eindruck das sie sich super eingelebt hat...

  • Such Dir vor Ort eine gut geführte Welpengruppe. Ein Trainer wird Dir erklären können welche Beschäftigungen mit dem Welpen für Dich sinnvoll sind. Normalerweise lässt man einen Welpen in diesem Alter erst einmal in seinem neuen Zuhause "ankommen", bevor man mit der Ausbildung beginnt. Zu allererst ist erst mal die Prägung wichtig und ggf. bereits ein paar Einzelheiten der Hausordnung. "Platz" und "Bleib" und vor allem Apportieren wäre das Letzte, was ich mit einem Welpen trainieren würde der gerade mal max. eine Woche bei mir ist. Und mit einem Welpen, der seitdem er im neuen Zuhause ist, Durchfall hat, geht man zum Tierarzt...

  • Also ich kann dir nur sagen (und das hab ich hier und auch z.B. bei uns in der Hundestaffel schon öfter genau so gehört):


    Unserer "dreht so ab" wenn er überfordert ist. Wenn er nicht weiß wohin mit sich, dann flitzt der rum, sucht sich was zum Zerstören, zwickt uns, springt mich inzwischen auch an (mit 9 Wochen war das noch nix, das ist jetzt viel heftiger und wird bestimmt auch nochmal heftiger; der wächst ja noch weiter).

    Also wir gehen spazieren, er fängt an uns zu zwicken heißt "Ich bin müde! Mag nicht mehr laufen!" also Welpe auf den Arm und sofortiger Rückzug. ^^

    Wir kommen von der Hundestaffel heim, er ist müde, muss viel verarbeiten; Hund mutiert zu Schni-Schna-Schnappi.

    Mein Mann kommt von der Arbeit, Hund freut sich total, weiß nicht mehr wohin damit und zwickt einfach mal alle Familienmitglieder.


    So sieht es bei uns aus. Der ganz normale Wahnsinn. Das einzige was dann hilft, ist ihn zur Ruhe zu bringen.


    Oft ist weniger mehr. ;)

  • Dein kleiner Hund ist noch ein Baby!!!!! Was verlangst du da an Ausdauer????

    Nicht ohne Grund gibt es auch z.B. fürs Gassigehen so eine Faustregel (soviel Minuten Gassigehen wie Hund Wochen alt ist, oder so ähnlich).

    Wie auch bei einem kleinen Menschenkind ist die Aufnahmespanne noch nicht so groß. Etwas spielen, etwas fressen und viel schlafen sollten

    jetzt eigentlich noch angesagt sein.

    Ich verlange gar keine Ausdauer, hatte eigentlich nur Angst das es ihr an etwas fehlt. Also an Beschäftigung

  • Danke das beruhigt mich bissi dann schalte ich mal einen Gang zurück. Manchmal ist weniger wirklich mehr...

  • Sie ist ein Baby, bitte lass sie noch lange ein Baby sein.

    Lerne ihr runterfahren statt hochfahren, denn das kommt meist von alleine.

    Sie ist aus ihrem Leben gerissen worden zu einem fremden Menschen der auch noch andauernt irgenwas komisches will.....lass sie ankommen und wen der Stress weggeht, geht eventuell auch der Durchfall weg, wenn nicht ab zum TA.