Marotte,"Macke" einfach toleriert, statt abgeschafft

  • Da es bisher keine Einwände gab, ob es den Thread schon gibt, fang ich mal an. Unsere Siwa ist sehr neugierig. Alles was höher ist als sie, muss untersucht werden, auf Teufel komm raus und wurde ihr Platz.

    Zuerst das Hochbeet. War zum Glück noch nicht voll bepflanzt, nur Maggikraut. Dann das kleine Erdbeerfeld unserer Enkelin. War dann leer, alles Erde raus. Mit dem Wasserfass übernahm sie sich etwas.

    Dort mussten wir sie runterheben. (sehr hoch gestellt) Wird gerade verletzungssicher verkleidet und angepasst. Eine Abstellfläche für Blumen im Sommer wurde 1 Topf abgeräumt, damit sie dort auch drauf passte.Natürlich den größten.

    Also noch einen Liegeplatz geschafft^^.

    Im Hobbyraum wurde es die Sitzbank, das Hundebett war wohl zu einfach geworden. Also wurde eine Couch rangelenkt. Um noch eine Erhöhung zu schaffen, wurde die Plastiktruhe aus dem Schuppen geholt.

    Ansonsten wurde alles an anderer Stelle aufgebaut und das alte bekam eine neue Funktionalität. Sitz bzw. Liegefläche für Hund und Mensch^^ Auf einem Bild weckt Enkelin grad Opa vom Mittagsschlaf.^^

    Marotte erkannt, man möchte einen erhöhten Platz, bekommt sie...Jetzt ist aber Schluss^^ Wir haben bei all diesem Verhalten nur zugeguckt ohne einzugreifen. Ja klar sind da einige Sätze des Unmutes gefallen."Kleines Wildschein" usw. und Kopfschütteln..

    Aber..wir wussten auch das es ein Schäferhund ist ^^ "Darf er das ?, ja er darf" ^^

    Dateien

  • Ich sehe sie hat Herrchen & Frauchen gut erzogen;):D:D:D:D

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Ich finde es kommt halt darauf an, als was man daneben benehmen definiert. Ich mach mal das Beispiel Loki springt gerne an einem hoch. Mag noch eine lustige Macke sein, aber in ein paar Monaten wirft er dann wen damit um.

    Was ich damit sagen will, ich komm damit klar mich kann er ruhig anspringen, aber meine Mutter definitiv nicht und meine schwer kranke Schwiegermutter erst Recht nicht. Ich habe auch nichts gegen Buddeln, aber wenn man im Biergarten sitzt und der Hund anfängt den Tisch auszugraben, muss man sich nicht wundern wenn das böse Blicke hervorruft. Es muss halt einfach passen und eine Macke darf nie für mich eine Entschuldigung sein an etwas nicht zu arbeiten. Allerdings immer Hund bezogen ohne ihn zu brechen.

    Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019

  • Ich hab es mal umbenannt, weil es scheint mit dem "daneben" benehmen gibts wohl Mißverständnis. ^^