Beiträge von Argos

    da war ja auch Herrchen dabei... da läuft es wirklich immer ganz gut.

    Daher weiß ich ja auch das ich das Problem bin/ habe.

    Grade sind wir unserem Nachbarshund begegnet. Und trotz weicher Beine haben wir das gerockt :thumbsup:

    Musste sogar lachen dabei, denn ich habe den Hund mit Leckerli vom fixieren abgehalten und mir dabei vorgestellt das eigentlich Argos mich mit Leckerli vollstopfen müsste weil ich so mutig bin und weiter gehe :D

    Argos hat das neue Geschirr ein paar mal recht freudig "angezogen" und dann fing er auf mal an sich wieder zu verweigern. Diesmal habe ich aber so getan als ob ich da gar nix mit zu tun habe, ihn am Halsband geschnappt und Geschirr drüber.

    Nach dem dritten oder vierten mal hat er dann keinen Rückzieher mehr gemacht und nun hat er wohl begriffen das es ohne nicht mehr raus geht.

    ich denke, sobald die Familie wieder zuhause ist und die Aufregung über das neue Familienmitglied etwas runterfährt, wird auch der Alltag entsprechend ruhiger.

    Und Kobold ist so super aufgewachsen das ihm die paar Tage nicht schaden.

    so tiefenentspannt der kleine Kobold :love: und so süß... ich würde den nicht von der Leine machen.. .. wegen Diebstahlgefahr ;)

    hallooooo???? Luft holen wenn wir neugierig sind???? Nenene... kleine Mama kann heute Nacht Luft holen ;)

    heute war ich mit Argos meinen Mann im Krankenhaus besuchen. Wir haben uns vor der Tür getroffen und sind heimlich ins Eiskaffee eine Straße weiter gegangen.

    Argos lag neben dem Tisch und eine ältere Dame mit Zwei kleinen auch älteren Hunden ist direkt an uns vorbei... nicht mal einen Meter Abstand.

    Und was macht mein Hund??? Ganz genau... nix.

    Sie hat sich dann an den Tisch neben uns gesetzt und keiner der Hunde hat sich bemerkbar gemacht.

    Da war ich aber stolz :thumbsup: obwohl ich das alleine vielleicht nicht so entspannt gesehen hätte.

    Die beiden kleinen waren aber auch echt super. Der eine lag ca 1 Meter von Argos weg, der andere saß 1,5 Meter weg. Aber die haben nicht einmal zu ihm hingesehen... und dann ist mein Hund ein Lämmchen. Argos hat die beiden dafür nicht eine Sekunde aus den Augen gelassen, war aber total entspannt.


    Lustig war auch wieder das wir auf dem kurzen Weg 6x auf den wunderschönen Hund angesprochen wurden.

    Und dafür haben sich heute nur zwei Leute furchtbar über den riesigen Hund erschreckt :D

    Und zwei Passanten haben den Malinoi in ihm erahnt.

    Ich liebe das Rasseraten :D

    beim Trixi war der der Rückensteg länger und somit auch der Bauchgurt weitet hinter der Schulter. Aber wie gesagt, es hat sich quer um den ganzen Hund gezogen wenn Druck auf die Leine kam.

    Dieses ist etwas kürzer, aber der Abstand zur Achsel ist weit genug das es nicht scheuert.

    gestern war es zu dunkel...

    Es ist nicht ganz so wie ich es gerne hätte, aber ich kann ihn gut halten.

    Es ist auch kein Brustring dran, ich hake zur Zeit in den Verbindungsring vorne ein.

    Sobald meine Freundin aus dem Urlaub zurück ist, lasse ich einen Ring annähen.

    20200802_080145.jpg

    Stachelhalsbänder sehe ich auch eher kritisch.


    Ich selber benutze Gliederhalsbänder mit eben optionaler "Würgefunktion". Hat man mir zumindest im SV direkt hoch- und runter empfohlen.


    Finde sie dazu auch recht ansehnlich.

    Das habe ich auch. Allerdings läuft er am Geschirr viel ruhiger.

    bei Stacheln... auch wenn das Halsband locker ist... tut es dem Hund doch auch extrem weh wenn er dann mal in die Leine kachelt.

    Wenn er locker an der Leine läuft und es nur für den Notfall ist, dann verstehe ich es schon eher.

    Wäre bei uns noch nicht möglich.

    im ersten Moment war ich sehr angespannt, aber ich hatte keine Angst.

    Dann habe ich (Danke Babsi) geatmet und einen positiven Gedanken gedacht :thumbsup:

    Die Leine locker gelassen und ihn machen lassen.


    Ich glaube das Argos gut damit umgehen kann das Betrunkene (sofern sie freundlich und nicht aggressiv sind) entspannt und locker sind.

    Das stelle ich auch bei Menschen mit Einschränkung fest. Da zögert er manchmal kurz und ist dann um so kuscheliger.


    Die Begegnung heute hat mir wieder ein großes Stück Vertrauen zu meinen Hund geschenkt. Das tut mir soooooooo gut.

    huiiiiii... heute bin ich mit Argos in einen Junggesellenabschied gerasselt. 10 vollkommen volle Männer. Groß, klein, dick, dünn, alle Haarfarben, mit Bart und ohne, Rollstuhl und Bollerwagen.

    Musik, gegröhle, lachen und zwei haben sich im Arm gelegen und furchtbar geweint.

    Ich konnte nicht ausweichen und musste auf dem Fußweg dran vorbei... besser gesagt durch. Die haben so getorkelt das es einem Slalomlauf glich.

    Mein Hund hat jeden einzeln begrüßt, sich kuscheln lassen und einige Gesichter und Ohren geschlabbert.

    Ich war total beeindruckt wie cool und freundlich er war.

    Wenn es ihm zu eng wurde ist er zum nächsten gegangen.

    ich will auf keinen Fall das mal ein Hund oder Mensch von meinem Hund verletzt wird.

    Aber einen Stachler würde ich nie benutzen.

    Ellionore , auch wenn du körperlich in der Lage bist Loki zu halten... eine Garantie gibt es dafür nicht.

    Wir sind alle nur Menschen... und es passieren Fehler.

    ich hatte auch mal über ein Halti nachgedacht. Damit kann der Hund aber nur bei Fuß laufen und das wär mir zu einseitig.

    Argos soll Fuß laufen und dann bekommt er das Kommando "Lauf lulu".

    Dann darf er pinkeln und schnüffeln.

    Mit Halti müsste man das ständig an und ab machen.

    Daher bin ich beim Geschirr mit Brustring gelandet. Da kann ich ohne viel tüdeln den Hund halten und der Wechsel von langer und kurzer Leine ist übergangslos machbar.

    Das neue Geschirr lässt er sich jetzt auch anstandslos anziehen und er läuft viel ruhiger als am Halsband.

    Zusätzlich gibt es mir auch viel mehr Ruhe, da ich ihn damit wirklich gut halten kann.