Beiträge von Argos

    Hallo ihr Lieben 🤗

    Nach langer Zeit mal wieder eine Meldung von uns. Morgen habe ich meine 12 Wochen Kontrolle. Da entscheidet sich dann ob ich wieder voll belasten darf.... trotzdem noch an Stützen. Ich freu mich schon drauf.

    Wenn die Ärzte wüssten das ich zuhause schon "freihändig" gehe würden sie es wohl kaum glauben können. Meine Hüfte scheint richtig gut zu heilen und auch muskulär bin ich auf einem guten Weg.

    Nur mein Fuss will noch nicht mitspielen. Aber ich kann meine Zehen schon wieder bewegen.

    Die letzten Wochen waren nicht immer einfach aber ich kann mich auch nicht beschweren.

    Allerdings hat die OP auch einen riesigen Nachteil mit sich gebracht.

    Seit gestern gehe ich vormittags mit meiner Tochter die Gassirunde mit.

    Und da hat sich gezeigt was 3 Monate anrichten können.

    Mein Mann und ich waren uns in Sachen Hundeerziehung ja leider nie einig und nun habe ich das Ergebnis.

    Da er ja immer noch viel an alten "Traditionen" der Schäferhundausbildung festhält hört Argos leider nur noch jenseits der 85dzb Grenze und auch nur wenn man den "Befehl" mindestens 3 mal nacheinander brüllt 😭

    Der Rückruf geht nun folgendermaßen: laut innerhalb von 10 Sekunden brüllt man: hier... zurück... Argos... komm her... halt... Stopp.

    Ich könnte verrückt werden.

    Auch jagt er alles was nicht Niet- und Nagelfest ist... lässt sich durch noch lauteres brüllen aber stoppen.

    Könnt ihr euch vorstellen wie es mir grade geht? 1,5 Jahre Hundeschule und Tränen für nichts.

    Mein Mann ist sich keiner Schuld bewusst... brüllt aber jetzt auch in meiner Gegenwart munter weiter und findet es nicht laut.

    Ich habe mir jetzt Kommandos auf italienisch rausgesucht und werde diese neu festigen.... und niemandem verraten.

    Argos tut mir so leid 😢

    ich wollte nur einen Schäferhund... und jetzt würde ich keine andere Rasse mehr wollen 😍

    Am Anfang sollte es ein kurzer Holländer werden. Nach einem Besuch bei Robert Züchterin war das Thema gleich vom Tisch. Nicht unser Hund. Dann war noch die Überlegung einen rauhaarigen Holländer zu besuchen aber Argos kam dazwischen.

    Und das war ganz genau die richtige Entscheidung.

    ich habe mal ein Video reingestellt wie Papa und Wuff spielen... das wäre letztes Jahr noch nicht möglich gewesen. Oscar2018 hab Geduld, dann wird das. Anfangs hätte Argos ihm das Gesicht blutig gebissen... er war wirklich schlimm... und jetzt ist er ganz vorsichtig.

    Juhuu 😁 gestern bin ich das erste mal mit Argos zum Pipi machen draußen gewesen.

    Es waren nur 10 Minuten aber es hat sich toll angefühlt.

    Für ihn war es schwer zeitweise bei Fuß zu gehen da ich ja mit Kevin und Chantal ( das sind meine Unterarmgehstützen) unterwegs bin.

    ich hatte ja immer überlegt wir ich ihn drinnen beschäftigen kann... und dann hat er selber eine Idee gehabt.

    Als ich grade wieder zuhause war und ich wirklich noch nichts machen konnte hat er mit seinem Po die Fernbedienung vom Beistelltisch geschubst. Er hat es nicht gemerkt und ist weiter gegangen.

    ich habe dann ganz nebenbei gesagt: Ach man... Argos... gib mir mal die Fernbedienung wieder.

    Dreht er sich doch um.... guckt mich an... kommt her und gibt sie mir in die Hand.

    Ich konnte es echt nicht glauben. Er hat mir noch nie freiwillig etwas in die Hand gelegt.

    Mittlerweile hebt er mir alles auf. Letztens ist mit einer Socke beim anziehen runter gefallen und ohne das ich was gesagt habe ist er aufgestanden und hat sie mir gebracht.

    Seine beste Disziplin: ich gebe ihm etwas und sage er soll es Papa oder Marlon bringen. Macht er sofort.

    Das ist sooo genial 😁

    Dann hat die OP doch echt was gutes gebracht 👍

    Oscar2018 ... Dein Wuff ist noch so jung... Versuche die Tipps umzusetzen und habe zur Konsequenz noch Geduld. Das wird...

    Wenn ich daran denke wie Argos in den Alter drauf war. Ich sah aus wie einem Wolfsrudel entkommen 😣 und da ich dünne Haut habe gab es jeden Tag blutige Wunden. Dazu musste er auch nicht doll zwicken... ging ganz schnell.

    Und als ich die Hoffnung schon aufgeben wollte war es vorbei 💪

    Das einzige was er ab und zu noch macht: wenn er der Meinung ist unser Spaziergang ist zu langweilig, dann meint er meinen Schuh oder mein Hosenbein fangen zu müssen. Dann brumme ich ihn einmal an und gut ist.

    Und aus Überforderung/ Unsicherheit kann es auch nochmal vorkommen. Da es aber in den meisten Fällen nur noch angedeutetes Schnappen ist sehe ich es als Kommunikation und kann damit sehr gut klarkommen.

    Für seinen Charakter und sein Temperament hat er sich schon wahnsinnig gut im Griff 👍

    Was die Kinder betrifft... da wäre ich absolut heftig.

    Mein erster Labrador wollte meinen damals 4 jährigem Sohn mit Schwung anspringen. Ich stand genau daneben und habe ihm im Flug eine Ohrfeige verpasst das er seine Flugbahn verlassen hat und über den Rasen gekullert ist. Dazu noch kurz gebrüllt und er hat es nie wieder gewagt.

    Nicht die feine Art und Weise... aber kurz und lehrreich.

    wenn der Hundeführer seinen Hund kennt... warum steht er da so eng am Rand und passt nicht auf?

    Ich finde die Begründung das er seinen Halter beschützt albern.

    Passieren kann immer was... aber dann einen Fehler eingestehen.

    mal wieder ein aktueller Fall.... 20 km von uns entfernt.

    Ein Jäger der mit seiner über 80 jährigen Mutter und einem Deutsch Drathhaar zusammenlebt.

    Die Mutter war mit dem Hund alleine zuhause. Als ihr Sohn zurück kam lag die blutend am Boden. Der Sohn hat den Hund umgehend im Garten erschossen.

    Die Gerichtsmedizin hat erklärt das die Mutter sehr wahrscheinlich vom Hund getötet worden ist da der Blutverlust sehr hoch war und sie zur Zeit der "Bisse " noch gebebt haben muss. Der Hund soll noch obduziert werden.

    Ich bin ja gerne mal naiv... aber ich glaube daran nicht.

    Kann es nicht genau so gut sein, das die Mutter Ohnmächtig wurde und der Hund an ihr aus Unsicherheit gezerrt hat? Um sie zu wecken.... aufzurichten...

    Wenn ich mich damals bei den Labbies auf die Erde gelegt habe und nicht mehr reagiert habe, sind beide bellend und jaulend um mich umzu, haben versucht an mein Gesicht zu kommen. Auch indem sie an mir geleckt, geknabbert und an meiner Kleidung gezogen zu haben.

    Die Haut älterer Menschen ist sehr dünn und reißt leicht ein.

    Ist immer jeder Hund gleich ein Killer???

    Ich mag es einfach nicht pauschalisieren.

    Magicbustrip ... unsere Hoffnung ist, das wir ihm durch die heftige Zeit der Hormone geholfen haben und er auch ohne Chip jetzt besser zu händeln ist. Daher keinen zweiten Chip.

    Der Rest ist jetzt "nur noch" Erziehung 😁 und da sind wir gefragt.

    Wir möchten so gerne einen intakten Rüden haben.

    ostholstein 🤣🤣🤣 x- Herder sind schon coole Typen... und eine wahnsinnige Herausforderung. Und ich bin mit ganz sicher das er in 1,5-2 Jahren ein noch genialer Begleiter in meinem Leben ist als er es jetzt schon ist. Cool und selbstbewusst 😍

    Magicbustrip ... wir sind immer noch sehr zufrieden mit seiner Entwicklung.

    Leider hat er zwischendurch wieder Durchfalltage gehabt, aber viel weniger. Nachts 1-2 mal raus. Und auch immer nur mal eine Nacht.

    Wir haben viel an seinem Verhalten gegenüber anderen Hunden gearbeitet. Und ganz viel an unseren Verhalten bei Hundebegegnungen. Das hat sich ausgezahlt. Er geht ohne Leine bei Fuß an jedem Hund vorbei ohne zu zucken. Manchmal kommt der Kamm noch ein bisschen hoch... aber das Recht hat er ja solange er sich benimmt.

    Er ist auch ein bisschen erwachsener geworden, was man bei ihm auch an seinem Gangbild sieht. Alles etwas entspannter.... lockerer.

    Was allerdings grade wieder besonders heftig hochkocht ist das Schattenjagen 🤣😭

    Da fangen wir jetzt wieder von vorne an.

    Seine Hoden sind nicht ganz verschwunden, sein Fell hat sich nicht verändert und das Gewicht ist etwas runtergegangen auf 41 kg.

    Alles in allem haben wir den Chip nicht bereut aber einen zweiten möchten wir nicht setzen.

    ich kenne 3 und mal ganz davon abgesehen das ich die grottenhäßlich finde sind alle drei super von Character, äußerst lernwillig und angenehm im Umgang.

    Die kleinste ist so alt wie Argos und hat mit 6 Monaten ganz locker eine Begleithunfeprüfung gelaufen. Da hat Argos noch geübt seinen Namen zu buchstabieren 🤣