Beiträge von Argos

    20200529_075210.jpg

    Ich habe Argos noch nie die Krallen geschnitten und die waren auch noch nie länger als auf dem Bild.

    Wenn er steht sind die gut 1 cm vom Boden entfernt. Wir laufen auch nicht viel auf Asphalt.

    Da seine Wolfskrallen auch nicht wachsen vermute ich das er heimlich Nägel knabbert :/

    Gestern habe ich angefangen zu longieren... eine super Übung! Macht und beiden Spaß

    vom longieren bin ich absolut überzeugt

    wir haben hier ja schon öfters geschrieben

    auf den ersten Blick rennt der Hund ja nur im Kreis - aber auf den zweiten, reagiert er auf Handzeichen auf Distanz. Und das ist das Wichtigste: eine Verbindung zum Hund auf Distanz zu haben

    Die Utensilien kosten nicht viel und sind auf einer abgemähten Wiese in wenigen Minuten aufgebaut

    Ich habe einfach die Elektroden aus der Werkstatt von meinem Mann geklaut und Absperrband gezogen.

    Nach 5 Minuten klappte der Richtungswechsel, Schritt und Trab.

    Sobald ich beide Arme runternehme macht er Sitz.

    Leider schaffe ich im Garten nur einen 6 Meter - Kreis.... aber ich glaube das reicht uns erstmal.

    In der Hundeschule machen wir auch viele Übungen am Kreis. Da kann man wirklich viel reinbringen.

    da hast du noch einiges an Arbeit vor dir... aber mit einem festen Willen schaffst du das.

    Bei und ist noch zu erledigen:

    Rückruf auf 99% schaffen, liegen zur Zeit bei 70%

    Schattenjagen <X

    Hundebegegnungen an der Leine (ohne Leine klappt das super)

    50% der Begegnungen sind Top, beim Rest muss ich vorsichtig sein

    Hunde dir am Grundstück vorbei laufen ignorieren klappt auch immer besser


    Gestern habe ich angefangen zu longieren... eine super Übung! Macht und beiden Spaß

    Argos hat nicht mal als Baby in direkter Nähe vom Womi Geschäfte erledigt. In Gärten wo wir zu Besuch sind macht er auch nicht.

    Auf unseren Wochenendgrundstück wollten wir ihm zumindest das pinkeln erlauben, aber nix da... er steht so lange am Tor bis wir rausgehen. 50 Meter den Weg lang, pinkeln und nach Hause.

    Am Wochenende war meine Schwester mit ihrem Hund da. Gechipter Rüde (der nie in ihren Garten macht). Der hat hier ein Häufchen hinterlassen und einmal gepinkelt. Argos ist hin, hat geschnüffelt und ist gegangen.

    Ich hätte fest damit gerechnet das er da drüber markiert. Er erstaunt mich immer wieder.

    :thumbup: das liest sich richtig gut.

    Hast du nicht irgendwo ein Gebiet wo vermehrt Hunde sind und du dich auf eine Bank setzen kannst? Da könntest du ihn auch anbinden und die Hunde "schönfüttern".

    Ein Buch in die Hand nehmen und ganz entspannt sitzen, Harras aus den Augenwinkeln beobachten?

    Ich habe das eine Zeit gemacht ind bin dann auch, als er ruhiger wurde, aufgestanden und zu den vorbeikommenden HH gegangen und habe mich unterhalten. So konnte er lernen, das ich nicht in Gefahr bin wenn er nicht dabei ist. Wenn er dann ruhig war bin ich zu ihm zurück.

    als Argos so jung war, sah ich aus als wenn ich den ganzen Tag im Rosengarten arbeiten würde. Jeden Tag blutige Wunden.

    Dann eines Tages in der Hundeschule meinte die Trainerin zu allen, das sie nächste Woche keine frischen Wunden mehr sehen will.

    In dem Moment hätte ich heulen können, weil ich immer am schlimmsten aussah von allen.

    Nie und nimmer wäre das in einer Woche vorbei was schon monatelang so läuft.

    Und doch.... die Woche drauf hatte ich keine einzige frische Wunde mehr.

    Ich habe nichts andere gemacht als vorher.

    Und seit dem bin ich heile und kann tatsächlich mal anständige Klamotten anziehen wenn ich mit ihm unterwegs bin ohne das er die schreddert.

    Hab Geduld und bleib konsequent... da wird

    Vorteil wenn man immer am Strand unterwegs ist... bisher keine Zecke :thumbsup:

    Da wir ab jetzt aber auch wieder pendeln, habe ich Advantix bestellt. Das hat bisher immer gut geholfen. Alle Bio-Maßnahmen haben versagt.

    ohhh... ich hatte vergessen das die sich jetzt noch einen kleinen Mix aus dem Tierschutz geholt haben. Wirklich zum würgen. Allerdings sieht man den nie draußen.

    Ich hätte auch gerne noch einen kleinen Zweithund... aber erstens lässt das Womi das nicht zu und zweitens habe ich mit Argos noch genug Erziehungsarbeit und das würde mich wahrscheinlich überfordern.

    Also bleibt es bei einem... leider

    ein Hundeführerschein wie er hier in Niedersachsen gemacht wird, ist so überflüssig wie Herpes am Po <X

    Bei uns im Ort ist aktuell eine Halterin die den Schein für ihren Tierschutzhund in der Hundeschule gemacht hat in der ich auch bin.

    Die Schule ist wirklich gut.... aber die Dame hat sich sichtlich schwer getan irgend etwas zu begreifen. Sie hat sie Theorie gut auswendig gelernt und kann froh sein das ihr Hund in der Praxis wesentlich besser ist als sie.

    Nach der Prüfung ist sie auch nicht mehr zur Schule gegangen obwohl es wirklich nötig gewesen wäre.

    Die geht immer mit Flex und nimmt ihn bei Begegnungen höchstens einen Meter kürzer als ganz ausgefahren. Auf engen Wegen komplett daneben.

    Auf der Hundewiese erscheint sie (Hund wurde angeschafft damit sie mehr Bewegung hat weil übergewichtig) mit dem Auto, Coffee to go und großer Brötchentüte vom Bäcker. Leint Wuff ab und beginnt auf der Bank ihr Frühstück. Kümmert sich kein Stück.

    Wenn Frühstück beendet ist holt sie einen Ball raus und wirft. Tolle Idee wenn da noch andere Hunde sind. Gibt fast jedes mal Ärger. Mittlerweile gehe ich sobald sie erscheint.

    Ich habe ihr das mal erklärt (meiner geht nicht auf den Ball eines fremden Hundes... aber andere, da sie auch mitten in die Hundegruppe wirft) aber das hat sie wohl nicht verstanden. Ihr Hund hat dann immer richtig Stress.

    Ein anderer HH im Ort hat einen hochagressiven Border, der schon mehrere Hunde verletzt hat und einen DSH der jetzt auch seinen ersten Beißvorfall hatte. Der ist vom Ordnungsamt zu Einzelunterricht in der Hundeschule verdonnert worden. Ob es hilft????? Ich hoffe es.

    Das Problem ist doch eigentlich das solche HH sich in keinster Weise mit dem Wesen Hund beschäftigen.

    Der mit dem DSH geht zb an unserem Womi vorbei und bleibt dann stehen. Dann fangen beide Hunde an zu brüllen. Ich hol Argos zu mir und der bleibt stehen. Und steht und steht.....

    Bis ich ihn anbrülle das er endlich weiter gehen soll. So ca 5 mal. Dann kommt es bei ihm an.

    Was ich auch ganz schrecklich finde, er führt den DSH am Halti.... nur am Halti. Halsband hat er keines dran. Die Trainerin hat ihn jetzt soweit das er wenigstens ab und zu ein HB benutzt.

    Wir haben auch gesprochen, wenn wir mehr Platz und Geld ,3 hunde sind halt teurer (schon allein die Hundesteuer) als 2, wäre er unser Beuteschema

    Ist das bei euch so teuer?

    Screenshot_20200510-222211.png

    Das ist aus unserer Gemeinde. Finde ich absolut in Ordnung da hier auch viele Tütenspender (immer voll) und auch eine Hundewiese (immer gepflegt) vorhanden sind.

    :thumbsup: sehr gut. Bei einem Labbi hätte ich mir keine Sorgen gemacht aber ein Schäfer ist ja mal viel empfindlicher.

    Mein Labbi hat sogar mal ein Schaschlik inklusive Holzspieß gefressen... der stand vollkommen intakt am nächsten Tag im Haufen

    Roopa deswegen wird nun alles eingezäunt. Ich finde es nur elendig traurig weil wir dann auch keinen Sichtkontakt mehr zu unseren Nachbarn haben und das mögen wir halt gerne.

    Außerdem kostet das ja auch immer Geld was wir für andere Dinge geplant haben.

    Erste Maßnahme sind jetzt Schilder die an den Zaun kommen: nicht über den Zaun greifen... Hund im Training.

    Ich habe festgestellt das das besser hilft als ein direktes Verbot.

    Das blöde ist ja das es hier privatgrundstück ist. 130 Grundstücke und ein See. Hier haben Spaziergänger nichts verloren. Ich gehe ja auch nicht auf deren Grundstücken spazieren.