Welche Symptome bei Vergiftung?

  • beim Verdacht auf Vergiftung SOFORT zum Tierarzt - alles andere wäre fahrlässig.

    Lieber einmal zuviel zum Tierarzt als nen verstorbenen Hund !

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • absolut! Direkt zum Tierarzt!!!


    Symptome sind unter anderem:


    Erbrechen, Durchfall , Abgeschlagenheit, Zittern, hecheln, Herz Kreislauf Probleme, Speicheln,

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • und sofort Aktivkohle in den Hund bekommen. Je nach Art und Zeit der Vergiftung kann man noch den Hund erbrechen lassen und oder den Darm entleeren. Wobei ich zumindest von ersterem dem erbrechen die Finger als Laie lassen würde. Und ob du mit dem Verabreichen eines Klistiers klarkommen würdest musst du selber wissen.

    Es wäre aber auch hilfreich zu wissen was für Symptome dein Hund hat. Ach ja wie oben schon geschrieben ist der Gang zum Tierarzt die einzige richtige Wahl. Alles andere würde ich nur machen um Zeit für die Behandlung reinzuholen.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


    Einmal editiert, zuletzt von Ellionore ()

  • Das ist gut.


    Was hat Dich denn zu der Annahme geführt, dass Dein Hund vergiftet sei? Hat er was gefressen was er nicht soll, oder welche Symptome hatte er denn?

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”