Beiträge von Asnea

    So nachdem mir die weitere "Diagnose" heute keine zufriedenstellende Antwort gegeben hat, habe ich für nächsten Freitag einen Termin in der Klink vereinbart. Persönlich beim Chef der Orthopäde und Gelenk Spezialist ist. Die Klinik hat 13 Tierärzte aber ich wollte und muss zum Chef persönlich. :thumbsup:


    Der Tierarzt heute hatte sich die Aufnahmen nochmal gemeinsam mit einem Kollegen angesehen und ist zu dem Entschluss gekommen, das er da im Knie eine alte Fraktur hat, da kann man nix machen das wäre vom Schäferhund nun mal eine Begleiterscheinung vom Körperbau :?::rolleyes: Wir sollen halt bei Bedarf Schmerzmittel geben und schonen. Aber keine Antwort was den nun die Verschattung ist oder dergleichen. Nein das reicht mir definitiv nicht als Antwort...

    Dank kommt er Oberhammer:

    Desweiteren hätte mein Hund rechts eine mittelgradige HD =O Letzte Woche Donnerstag hieß es die Hüfte ist HD Frei. Da bin ich doch aus allen Wolken gefallen den er wurde mit etwa 12 Monaten bereits als HD frei ausgewertet und davon bin ich auch ausgegangen.

    Eigentlich war ich bisher immer sehr zufrieden mit der Praxis aber das nun das man mir keine klare Antwort geben kann, was den nun das Lahmen verursacht passt mir überhaupt nicht. Und 2 verschiedene Aussagen bezüglich der Hüfte finde ich doch arg komisch


    Physio werden wir jedenfalls wieder Anfangen bzw, intensiver weitermachen.


    Ich bin mal gespannt was nächste Woche rauskommt :sleeping:

    Echtes do-it-yourself-barfen kommt für mich nicht in die Tüte. Wenn ich wieder auf Barfen zurückgehe dann nur indem ich fertigte Mischungen kaufe. So wie ich es schon mit unseren alten Hunden teilweise gemacht hatte. Und alt geworden sind sie ja.


    Mein TA hat nur die Augen verdreht, als ich erzählte, dass Ihr unbedingt zu diesem gr. Blutbild ratet. Aber wir werden es jetzt machen. Am Do. werden wir dem kleinen diesem Stress unterziehen. Wird dem sicher nicht gefallen, festgehalten zu werden.

    Ja da muss er halt durch, meine Güte es ist nur eine Blutabnahme :|

    Was machst du denn wenn er mal wirklich ernsthaft untersucht werden muss? Schreiend wegrennen?


    Desweiteren frage ich mich ja schon warum du hier ständig fragst aber dann trotzdem alles in Frage stellst was man dir an Tipps gibt? Und ich garantiere dir das es einen Haufen "normaler" Leute gibt die Ernährungstechnisch mehr drauf haben als die meisten Tierärzte ;)


    Aber für manche Leute sind halt Ärzte, egal welche, Götter in Weiß und die machen niemals Fehler 8)

    du solltest wirklich ein Buch schreiben oder so, macht unheimlich viel Spaß dich zu lesen :thumbsup:


    Das sture/Disckschäde habe ich hier auch live und in Farbe, früher war das ganz schlimm, wenn der Herr nicht dorthin wollte wo ich hin ging, oder einfach nicht Richtung Heimat, hat er sich unter anderem auf die Seite geschmissen und ist liegen geblieben. Da half nur am Geschirr nach oben ziehen und auf alle 4 beine stellen ^^

    Oder wenn er merkt wir gehen vom Baden heim, oft habe ich ihn rausholen müssen weil er meinte er bleibt jetzt einfach im See :S


    Mittlerweile legt er sich nur noch selten aus Protest hin, aber wenn er merkt wir gehen Richtung Auto oder Haus zurück wird er urplötzlich gaaaaanz langsam ^^

    Danke für das Daumen und Pfoten drücken :)


    Dem Hund geht es wieder, dank Schmerzmittel, blendend :thumbsup:... der hat eine Energie und das schonen geht ihm Gewaltig auf die Nerven :rolleyes:

    Die Schmerzmittel verträgt er gut, er ist wieder völlig normal was das Gangbild angeht, kein Lahmen, humpeln oder dergleichen. Auch knabbert und beißt er nicht mehr am Hinterlauf rum.


    Das einzige was man nach nach wie vor bemerkt ist ,das er das linke Bein oftmals im stehen nur mit den spitzen aufsetzt und nicht wirklich belastet. Beim laufen steigt er ganz normal drauf. Beim pinkeln mit dem linken Bein, also wenn er das rechte hebt und das linke bleibt am Boden, fällt auf das es wakelig zu sein scheint. Er kippt dann so ganz leicht zur Seite mit dem Bein. Am Knie

    Ich habe gestern eine Halterin mit ihrem Pit Bull getroffen, der hat beide Kreuzbänder hinten in den Knien operiert. Sie sagte es waren exakt die gleichen Anzeichen wie bei meinem.

    Nur bei meinem fehlt laut Tierarzt ja das deutlichste Symptom bei einem Kreuzbandproblem , das abstrecken des Knies/Bein wenn der Hund sitzt. Das hat meiner nicht er sitzt nur minimal nach außen mit dem Bein.


    Ich habe den Gedanken an Krebs nun erstmal weit weg geschoben, denn wie Verbena sagte bei einem Osteosarkom wirken Schmerzmittel kaum.

    Am besten wäre eine Entzündung die von selber abheilt aber wenn halt die Bänder gemacht werden müssen, dann ist es so, Hauptsache er kann wieder schmerzfrei toben und laufen

    also so wie mein schlachtschiff von Hund früher in die schlepp gerannt ist bei wild sichtungen , nicht auszudenken wenn das ein Halsband abfangen müsste 8|


    Den würde es denke ich brechen, den Hals und wer weiss was noch


    Tilli :thumbsup:

    ja vor allem schwirren mir Dinge wie osteosarkom und dergleichen im Kopf rum :(

    Sie konnten beide nix genaues zu der aufnahme sagen aber am Dienstag ist der Gelenk und knochen spezialist wieder da der wird sich ihm annehmen.


    Dem Bärchen geht es heute zum.glück erstaunlich gut.


    Gestern Abend hat er nur geschlafen und konnte hinten kaum aufstehen trotz Schmerzmittel das ihm gespritzt wurde. Er hat sich in sein Bettchen verzogen und als wir spät um 1 nochmal raus sind auf die Wiese zum Lösen lief er katastrophal. Das linke Bein hochgezogen , den Rücken krumm und immer seitlich wegdrehend. Ich konnte das kaum mit ansehen wie er gelaufen ist. Er hat dann wieder geschlafen aber weder getrunken noch gefressen. Er war echt mitgenommen

    Als ich um 5 aufgestanden bin um, mich für die Arbeit zu richten ist er mit ins bad gekommen und lief komplett anders. Viel normaler wieder.

    Danach wollte er wieder zu Herrchen weiter schlafen ^^

    Als ich mittags heim kam dan die schönste Überraschung als er mir wedelnd und völlig normal laufend entgegen kam:love:

    Aufstehen ist noch nicht ganz normal aber viel viel besser und auf der Wiese wurden alle Ausgänge geleert und der gang war fast wieder normal :thumbup:Er hat gefressen und getrunken und Spaß am teebeutel Sorten erkennen im liegen ;)


    Ich hoffe so sehr das es kein Krebs oder dergleichen ist

    Was ich trotzdem auffällig finde das er zuckt an der kruppe bei Berührung und sich oft an der rute und den Hinterbeinen knabbert und diese auch ab und an beide zittern. Warum nur ist er so ein taffer Kerl und macht keinen mucks beim untersuchen :|

    werde mal fragen ob wir zur physio gehen können


    Dogi sagt danke für euer daumen und pfotendrücken:love:

    naja ed hat er eine operierte vorne rechts ;)

    Davon handelte der thread ursprünglich

    Hd wusste ich eigentlich , er wurde vor 3 Jahren Bereits hd geröngt mit dem befund hd frei :thumbsup:aber die ärztin wollte es dennoch mitmachen. Sie hat es aber nichtmal berechnet :)


    Er ist immer noch kaputt von der Sedierung und hinten total schwach. Soll er sich ordentlich ausruhen

    Danke :)


    ich bin so stolz auf mein Bärchen. Er war so brav bei der Untersuchung, hat alles geduldig ertragen ohne jegliche Agressivität oder dergleichen gegenüber den anwesenden Leuten. Er stand einfach nur da, in meinem Arm und hat nix gemacht :S

    Er war wie immer beim Tierarzt vorbildlich :thumbsup::love:


    Er bekommt nun Previcox 272 mg. Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament? Es soll scheinbar super wirken aber auf den Magen kann es wohl gehen. Ich frage morgen den Tierarzt ob ich einen Magenschutz dazu geben kann

    zurück vom Arzt, Hund schläft seinen Rausch aus und ich bin kaputt. Er wiegt 45 kg 8| na zum Glück ist die Figur ideal. Ich hatte ihn das letzte Mal mit 42 kg auf der waage.

    Habe beim Röntgen fleißig mitgeholfen was ein Kraftakt ^^


    Es wurde Nochmal hd geröngt, die Wirbelsäule und beide Knie. Für einen Kreuzbandriss passen die Symptome nicht. Er hat beim überstrecken der rute, beim Druck auf die Lendenwirbelsäule und bei sämtlichen andren Untersuchungen keinen Schmerz angezeigt :rolleyes: Die Ärztin war danach total fertig weil er mit solch einer Kraft dagegen gehalten hat. Wie eine Kuh ^^

    Hd, Wirbelsäule und rechtes Knie sind ohne Befund.


    Im linken Knie liegt der Hund begraben :| das hab sogar ich als Laie gesehen das das linke Knie anders aussieht.

    Die Ärzte konnten beide nicht genau sagen was die verschschattung auf dem Bild ist. Zu verdichtet für eine Flüssigkeit aber zu wenig für Knochen.


    Wir schonen, geben Schmerz und Entzündungshemmer und wenn bis Dienstag keine deutliche Besserung eintritt geht es in die Klinik zur arthroskopie

    Das scheint ein echtes Phänomen zu sein mit anderen hundehaltern. Meiner ist ja fremden total abgeneigt aber wenn es sich um Leute handelt mit dessen Hund er gerade rumalbert dan werden die schonmal angewedelt und freundlich umrundet.^^

    Ja Physio haben wir nach der ED Operation begonnen und auch Übungen für daheim bekommen, eben weil er sich vor Ort nicht entspannen kann und sich ungern anfassen lässt.

    Die letzte Zeit war ich damit allerdings etwas nachlässig :|


    Eigentlich war es heute früh sehr gut, dann geh ich mit ihm auf die Wiese, er rutscht mit dem linken hinterbein weg und zack er setzt gar nicht mehr auf, Rücken gebogen und steif und er kommt kaum vorwärts


    Um 15,45 haben wir den Termin ich hoffe es geht ihm bald besser

    Süchtig ist das richtige Wort!


    Beim hetzen und Rennen/Jagen werden tatsächlich verschiedene Substanzen ausgeschüttet, unter anderem Adrenalin und Dopamin die den Hund davon abhängig machen. Genau wie bei einem klassischem Drogensüchtigen brauch und will er immer mehr von dem "guten Gefühl"


    Man tut seinem Hund keinen gefallen wenn man mit ihm stundenlang Bällchen werfen spielt und dergleichen beschäftigt. Als belohnung für die Unterordnung oder so ist das natürlich was anderes, aber ich denke man weiss welches Bällchen spielen ich meine ;)

    Hier gibt es einen Border Collie der steigt aus dem Auto aus und zack fliegt der Ball. 'Wenn wir nach einer Stunde zurück am Auto sind, rennt der immer noch dem Ball hinterher :rolleyes: Der hat solch einen Tunnelblick und nimmt absolut nichts anderes als den Ball war. Frauchen scheint das aber toll zu finden :S