Beiträge von Asnea

    Tierarzt wechseln würde ich sagen. Es muss schlimm sein wenn man nicht weiss was man tun soll und der Tierarzt einen dann auch noch verunsichert.

    Ich finde man merkt als Besitzer wenn die Zeit gekommen ist.


    Als bei unserem doberman damal die Lunge voll mit Wasser gelaufen war, hat unser Tierarzt gesagt das er ihm eventuell nochmal wenige Tage geben könnte wenn er das Wasser raus bekommt, aber das er ganz klar dazu rät ihn zu erlösen.Und das war auch das was ich wollte.

    Das war mir direkt klar als ich von der Arbeit heim kam und sah wie er schwer atmete. Ich wusste es ist soweit, er war komplett aus therapiert und wäre elendig erstickt

    danke , es geht schon wieder aber merken tue ich es doch noch beim Laufen.


    Argos hat super reagiert :thumbsup:


    Hunde merken es direkt wenn jemand unsicher ist oder Angst hat.

    Dogi wird immer "frech" zu demjenigen sobald er merkt jemand ist ängstlich. würde man ihn lassen würde er hochspringen, bellen. Ich habe das Gefühl er nutzt das direkt aus um denjenigen "einzuschüchtern"

    Personen die keine wirkliche Angst haben lässt er links liegen.

    Genauso andere Hundebesitzer mit dessen Hunden er Kontakt hat, die scheint er für seine Verhältnisse von Anfang an zu mögen. Da geht er sogar ab und zu mal hin und lässt sich streicheln :/ Vermutlich weil diese in der Regel keine Angst haben

    ich habe mich vor einigen Tagen über mich geärgert und über den Hund. X( und peinlich war es mir auch wie sau :(


    Wir laufen am Weg, von vorne kommt Jogger samt Frau mit Hund. Ich lege dogi am Rand in der Wiese ab

    Zur Sicherheit pack ich die schlepp so locker unter den Fuß. Er bleibt normalerweise immer liegen wenn er abgelegt wurde. Der Jogger sagt noch zu seiner Frau: ah den kennen wir der hört gut.


    So die sind auf unserer Höhe und der bobtail knurrt und driftet kurz zu uns.. dogmeat springt auf, schiesst nach vorne Richtung mit einem Knurren, ich in die Knie gefallen und schön irgendwas am Rücken verknackst.

    Zum Glück habe ich fix die schleppleine gehabt so das er nicht zu dem Hund gekommen ist.

    Oh es gab ein Donnerwetter für den Herr Hund.


    Ich ärgere mich aber mehr über mich selbst das ich zu nachlässig war und er nicht hinter mir sondern vor mir abgelegt war und ich nicht genau auf die Körpersprache geachtet habe.


    Es war mir so extrem peinlich 8|

    anstarren geht bei dogi auch gar nicht. Da wird er recht schnell sehr ungemütlich wenn ich dann nicht auf zack bin.

    Egal ob Kuh, Pferd, Mensch, Kind usw. Er reagiert dann sehr offensiv wen man nicht aufpasst.

    Kann man aber gut mit klar kommen wenn man es weiß und rechtzeitig reagiert und Vorsicht walten lässt.

    Das kann ich mir vorstellen bei 6000 m2. Habt ihr alles eingezäunt? Schon cool so ein riesen Grundstück


    Ich hab nur ca 500 m2 das reicht an Arbeit aufjedenfall :S

    Es ist in der Tat schade das soviele Rassen von malis und dergleichen verdrängt werden.

    Aber zum doberman kann ich nur sagen da ist es ganz klar die Gesundheit warum man nur mehr so wenige sieht.

    Gäbe es diese nicht wäre bei uns auch wieder ein dobi eingezogen.

    Die dcm ist eine so tückische Krankheit das tut sich sogut wie keiner mehr an. Jeden Spaziergang mit der Angst leben das der Hund plötzlich tot umfällt oder der Verlauf wie bei meinem innerhalb 5 Monaten, was schon lange war, von topfit hinzu austherapiert und einschläfern :(


    Mittlerweile genieße ich mein ruhiges Bärchen auch wenn ich mir etwas mehr trieblichkeit in Bezug auf Beute schon gewünscht hätte. So ist es halt recht mühsam im Vergleich zum triebmonster dobi ;)

    Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe,als Teenager :P hatte die Hündin eine eigene Ecke im Garten wo sie von Anfang an dran gewöhnt wurde. Hat immer gut funktioniert :thumbsup:

    Wenn der Hund die benötigten Veranlagungen nicht mitbringt kann auch der beste Hundeführer nichts reißen. Und die Veranlagungen sind nun mal beim Mali, LZ DSH, Herder einfach viel breiter vorhanden als bei den meisten anderen Rassen. Meine meinung


    Mal grob geschrieben: Von 15 weißen hast du eventuell 2 die alles mitbringen um ganz oben mitzuspielen. von 15 Malis hast du dann zb 12 dabei, die die Vorraussetzungen erfüllen. So ganz lapidar daher gesagt.

    irgendeinen Grund wird es schon haben das Mails immer ganz weit vorne mit dabei sind, genauso wie die Border Collies im Agility. Und bei den zb 2 ausnahmen muss man dann als Hundeführer eventuell viel mehr Zeit und Arbeit und Geduld investieren.


    Und klar gehen die meisten den "leichteren" und "sicheren" Weg ohne experimente mit anderen Rassen


    Wenn jeder mit jeder Rasse alles erreichen könnte nur weil derjenige ein guter Hundeführer ist wäre das doch eigenartig ;)

    Also ganz ehrlich bei so vielen Zecken würde ich wirklich über Chemie nachdenken. Rumkrabbeln wirst du sie natürlich weiterhin sehen denn sie müssen ja erstmal beißen aber wenigstens sind sie dann tot.


    Das kann für euch ja auch gesundheitlich unschön werden wenn sich die ein oder andere in der Wohnung aufhält. Mal ganz zu schweigen von dem armen Loki für den das ja auch jedesmal eine Tortur ist.


    Du hast ja schon alles mögliche Versucht ohne großen Erfolg. Und ihr wandert viel ich weiss nicht wie es mit Zecken Risikogebieten aussieht aber ich würde wirklich drüber nachdenken auch wenn die Mittel natürlich kacke sind :|

    Es ist vermutlich einfach so das Leute die erfolgreich im Sport sein wollen sich die Hunderasse holen mit der das am "einfachsten" gelingen kann. Und da ist der Mali, Herd, LZ DSH usw nun mal so ziemlich die Spitzenreiter wie ich finde.

    Warum sollten sich die Leute ein Rasse holen die nicht so prädestiniert dafür ist? Es sich unnötig komplizierter, langwieriger und schwieriger machen?

    Das heisst ja nicht das man mit anderen Rassen nicht arbeiten kann oder der gleichen. Oder das man nichts erreichen könnte

    Aber wenn man zb im Rennreiten erfolgreich sein will wird man sich auch ein Vollblut holen anstelle eines Kaltblutes :)


    Ausnahmen gibt es natürlich immer mal wieder unter den einzelnen Rassen

    meiner hat von Anfang an nicht in den Garten gemacht. Dabei hätte ich gegen pipi gar nix einzuwenden. Aber er macht gar nix in den Garten auch nicht wenn die Tür durchgehend auf ist.


    Einer seits finde ich es super, andererseits wäre es schon mal praktisch wenn er ihn ab und an mal benutzen würde ;)