Beiträge von Asnea

    also in unserer Nachbarschaft wohnt ein Malteser der beisst regelmäßig beim gassi seine Besitzer. Sobald er einen Hund oder Radfahrer erblickt dreht der völlig am Rad. Beißt in die Hose, in die Leine, springt hoch und beisst ins tshirt usw.


    Die verschwinden immer sofort im Haus wenn irgendwas in ihre Richtung kommt.

    Wäre das ein großer hund oh mein Gott da wäre mit Sicherheit schon etwas passiert.

    Wenn ein dsh sich so aufführen würde hätte man vermutlich alle Behörden an der Backe.


    Wobei ich mich schon frage woher diese massive Aggression kommt die völlig außerhalb der Norm liegt :|

    Dogmeat und ich spielen ja oft "frei" also ohne Spielzeug oder sonstiges nur per Körper und Körpersprache


    Ab und zu spielen wir fangen, da rast er wie ein wahnsinniger vor mir weg, wartet dann (meist in der typischen Spiel Aufforderungshaltung) und kurz bevor ich ihn packe rast er wieder davon wie ein Hase samt Haken schlagen und Wendungen. Keine Chance denn zu fangen wenn er nicht gefangen werden will ;) Er liebt dieses Spiel


    Ich kümmere mich gar nicht um keiffende Kleinhunde. Ab und zu kann ich mir ein überlegenes Grinsen nicht verkneifen oder auch mal einen Spruch aber meist gehen wir ohne Beachtung vorbei. Ich weiche auch immer aus wenn es geht (obwohl wir an allem ohne Theater vorbei können) , da fühlt sich der Hund wohler und ich mich auch. Warum künstlichem Stress aussetzen wenn mit einem Bogen laufen dieser verhindert wird?


    Was ich ab und an mache wenn uns Zwerge kläffend hinterher laufen, dann lasse ich kurz die Leine ein wenig länger in die Richtung des Zwerges und das reicht meist schon da sie wegrennen zum Halter zurück.

    also ich füttere ihm auch 500 Gramm am Tag.

    Verteilt auf 3 mal.


    Sonst bekommt er ab und zu noch rohes Rinderhack oder hühnerherzen ab und zu auch mal leber und was ich so finde in der Rabatt Box im Supermarkt ;)

    Knabbersachen Gibt es kopfhautplatten ochsenziemer Schulterblatt und pansen


    Aber hauptsächlich nur das canis alpha

    hab ich irgendwo geschrieben das man auf sprachliche Kommandos verzichten sollte??


    Nur würde ich immer beides trainieren und nicht nur stimmliche Kommandos

    das eine schließt das andere ja nicht aus. daher kann man beides üben und je nach Situation dann Wort oder Zeichen.


    Sollte der Otto normal Hundehalter mal bei beide Hände an der Waffe haben ;)

    Hunde reagieren viel besser auf Handzeichen. Klar geht es nicht immer vor allem wenn der Hund durchstartet.

    aber wann immer es geht ist Körpersprache viel besser für den Hund und wird auch besser angenommen

    Was man machen kann wenn der Hund aus unsicherheit nach vorne geht ist folgende Übung.


    Mehrere Personen bilden einen Kreis, am Anfang mit größerem Abstand zueinander. Abwechselnd wirft immer einer ein Super leckerlie in die Mitte von dem Kreis

    Will der Hund Das Futter muss er an den Menschen vorbei in den Kreis durch die Lücken. Das vermittelt ihm das keine Gefahr ausgeht von nähe. Mit der Zeit kann man den Kreis und die Lücken immer kleiner werden lassen, dabei aber immer auf den Hund achten! Hat er stress wieder einen schritt zurück

    und es ist doch was völlig anderes wenn der Hund in der Wohnung in einem anderen Zimmer schlafen will, als draußen alleine eingesperrt zu sein. Also bitte

    Wo hab ich gesagt das euch der Hund scheißegal ist? Ich hab sogar geschrieben das ich dir glaube das ihr viel mit ihr macht.

    Du machst hier ein riesen Fass auf, du hast scheinbar ein großes Bedürfniss dich recht fertigen zu müssen (getroffene Hunde bellen?) dabei habe ich lediglich das alleine sein in der Nacht angeprangert. Nix weiteres. Keine Ahnung was du gelesen hast?


    Dein Hund ist nachts viele Stunden alleine und das ist deutlich gesagt scheiße! Das ist kein Vorurteil sondern ja ein Fakt! Was ihr am Tag alles mit dem Hund macht tut da nichts zu Sache er ist nachts trotzdem alleine


    Leb damit das es nicht das beste für den Hund ist nachts alleine im Zwinger oder hole ihn in die Wohnung aber ständig abstreiten das der Hund ja sicher glücklich ist alleine zu schlafen hilft dir auch nicht weiter.


    Und nochmal: Warum darf sie nicht in die Wohnung? Was ist der Grund? Darauf hast du keine Antwort gegeben bisher


    Eigentlich muss man bei einem so sozialen Tier wie dem Hund gar nicht darüber diskutieren was besser ist, die Antwort ist Glasklar: Alleine sein ist so oft zu vermeiden wie nur möglich! Und die Zeit nachts im Zwinger ist leicht zu vermeiden wenn man es den will.

    Das Verweisen hat bei uns auch länger gedauert bis es gut geklappt hat.


    ich werde die Tage mal eine Fährte legen und eventuell schaffe ich es dabei ein Video zu machen :)

    Alle Wiesen sind frisch gemäht und das Heu eingeholt da sollte sich gut was machen lassen

    bei den ganzen Spinnern und gestörten die draussen in der Welt rum rennen persönliche Daten im Internet veröffentlichen..noch dazu in einem forum ..nein danke


    Ich habe weder facebook noch sonst einen anderen social Media Account da werde ich den Teufel tun irgendwas zu veröffentlichen :) Unabhängig jetzt von dem forum hier. Ganz allgemein ist das meine Einstellung

    ich Brauch kein Politik Unterforum. Das ist nichts zum diskutieren mit frenddn in einem Forum meiner Meinung nach


    Ich fand es einfach unfreundlich und user abwertend formuliert gerade im Hinblick auf angeblich ungehobeltes Verhalten.

    Hermann hat meines Wissens nach aufgehört mit der Rettungsarbeit da er nicht den gewünschen Spaß daran hatte. Sie machen nun IPO da der Hund dort erst richtig SPaß dran hat.


    Nichts desto trotz ist suchen eine super Sache wenn Hund und Halter Spaß dran haben :thumbsup: Und wenn man es nur just for fun macht dann ist es auch egal ob jeder Winkel perfekt ausgearbeitet wird.

    Nur muss man das halt vorher wissen ob ernst oder nur zum spaß