Parasiten und Hundeplatz...

  • Hallo Fellnasengemeinde,


    bei Welpen und Junghunden ist es leider ja sehr verbreitet: Giardien, Kokzidien und Co.. Auf dem Hundeplatz oder bei Welpentreffen kommen die Hunde ja immer in Kontakt - sollen sie ja auch. Aber auf der anderen Seite ist das ja eine potentielle Ansteckungsquelle für noch unbefallene oder wieder befreite Hunde.

    Wie seht Ihr das? Im Prinzip kann man ja nie zu derartigen Treffen gehen ohne seinem Hund diesem Risiko der Ansteckung / Wiederansteckung auszusetzen. Auch weiß man als Hundebesitzer ja nicht immer, ob sein eigener Hund evtl. noch oder schon wieder befallen ist. Meistens sind die Hunde ja auch voll fit, man sieht es ihnen oft garnicht an dass sie befallen sind.


    Jetzt las ich, dass Durchfall bei jungen Tieren fast immer auf den Befall mit diese Parasiten zurückzuführen ist.


    Wenn der Hund Durchfall hat und ins Grass macht dann bekommt man den Dünnschiss ja auch kaum in eine Tüte. Also besteht immer eine Ansteckungsgefahr für andere Tiere.


    Ich habe schon mehrmals gehört von Hundehaltern dass ihre Jungtiere gerade Durchfall haben oder hatten. Dennoch waren sie auf dem Platz. Ich auch schon. Ich wusste ja auch nicht, warum er Durchfall hatte. Und oft hat er nur so teilweise Durchfall oder mal ist es gut dann wieder breiig dann wieder ok.


    Wie seht Ihr das mit diesen Parasiten und der richtigen / rücksichtsvollen Verhaltensweise?



    Scheiß Thema, ich weiß,



    dennoch LG


    Micha

  • Hallo Micha,

    klar, ein Risiko hat man immer und überall. Das wird man nie ausschalten können. Ich war aber immer mit all meinen Welpen in einer Welpengruppe. Krank ist nie einer geworden, bzw hat sich mit irgendwas angesteckt.

    Bei uns war es auf dem Platz auch immer so, dass jeder die Hinterlassenschaft seines Hundes sofort weggemacht hat. Dank Schaufel und Co war das auch bei Dünnpfiff kein Problem, Gießkanne noch drüber kippen:) und gut.

  • Ich habe schon mehrmals gehört von Hundehaltern dass ihre Jungtiere gerade Durchfall haben oder hatten. Dennoch waren sie auf dem Platz. Ich auch schon. Ich wusste ja auch nicht, warum er Durchfall hatte. Und oft hat er nur so teilweise Durchfall oder mal ist es gut dann wieder breiig dann wieder ok.

    Ich denke da sollte man unterscheiden, ob der Hund gerade einmal etwas Durchfall hat oder über Tage und vielleicht sogar blutig ist.

    Jeder Hund wird mal etwas Durchfall haben und hat deswegen noch lange keine Parasiten oder ist wirklich krank.

    Etwas Durchfall bezeichne ich als eher weich und breiig und nicht braunes Wasser.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Hundeplatz sehe ich genau so wie draußen herum laufen. Passieren kann immer mal was. Vielleicht ist der Hundeplatz sogar sicherer. Bei uns wird darauf hingewiesen das kranke Hunde da nichts zu suchen haben.

    Problematischer sehe ich dagegen die Unterbringung in den Hundeboxen, selbst wenn jeder eine eigene hat. Da nicht abgeschlossen wird landet da schon mal ein fremder Hund oder in der Nachbarbox sitzt ein Hund der Flöhe hat. Flohalarm haben wir regelmäßig und die Dinger brauch ich noch weniger als einen Hund mit Durchfall.

    Deshalb geht mein Hund niemals in solche Hundeplatz-Boxen. Entweder nehme ich eine Faltbox mit, der Hund wartet im Auto oder, weil tiefenentspannt, bleibt bei mir am Tisch wenn wir draußen sitzen.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. :*


    Raven - 21.10.2013 / 58,5 cm, 27 kg (DDR-Leistung)