Beiträge von Nori

    Hallo ! Meldemich mal wieder zurück...

    Also,wenn das angetaute Fleisch noch gut riecht, würde ich es nicht wegschmeißen ! Wär doch sonst Verschwendung. Wir hatten auch mal sowas :

    Die Post hatte eine Lieferung 10 kg Fleisch zu lange unterwegs gehabt. Fleisch roch noch etwas, schmeckte aber dann doch. (Basko ) ich hatte vorher

    überlegt,es weg zu schmeißen...Aber bin froh,daß ich es nicht gemacht habe...

    Knochen .Wenn Du Knochen fütterst,sie dürfen nur roh sein. Und auf die Menge achten. Solltest Du Barf Menus verfüttern da ist auch oft

    schon Calcium drin . In dem Fall muß die Knochengabe daraufhin abgestimmt werden,sonst ist es doppelt gemoppelt und der Hund bekommt zu viel.

    Beim Barfen ist es einfach wichtig, daß man abwechslungsreich füttert : Mal Rind, mal Lamm, meist Pferd ,gelegentlich Huhn. Innereienund Pansen in

    den benötigten Anteilen ( lt Swanie 15 bis 20 Prozent. Dann noch Tierfett ergänzen,so daß insgesamt ca 17-20 Prozent erreicht wird (meist hat Barffleisch

    nur 10 % Fett.) dann noch hochwertige Öle als gelegentliche Zugabe Lachsöl oder Swanies Öl,aber das hat Basko nicht so gut vertragen.

    Manchmal nehme ich einfaches Olivenöl, was ich ins Gemüse mische.

    Damit mache ich mir keinen Kopf : Es gibt eingeweichte Lunderland Rübenmix Flocken, mit frischem Salat und Öl durchpüriert.

    Gelegentlich eine gekochte Kartoffel oder eine rohe Möhre mit dazu, und ca 1x die Woche eingekochtes Ei (wegen dem Avidin im rohen Eiweiß )

    Es macht einfach Spaß,dem Hund sein Futter so zu bereiten : Er stinkt nicht nach Hund und macht nur 1 bis 2 moderate Hinterlassenschaften,

    keine Berge von unverdauten Kohlehydraten ,so wie dieTrockenfutter-Haufen meist aussehen !

    Ja, ist so schwer zu erkennen. Wichtig finde ich auch, ob er nie satt ist oder doch...Du merkst dann, wann Dein Hund zufrieden ist...

    Du kannst auch wiegen...

    Unser Hund war bei der Ankunft mit 11 Monaten und 63 cm Schulterhöhe mit 22 kg definitiv zu dünn....Und er war nie satt, hatte Durchfall und

    war nicht zufrieden...Das mußte natürlich herausgefunden werden,was ihm fehlte, und das kann nur ein guter Tierarzt.

    Es ist auch so !! Aber man kauft die Halsbänder trotzdem !! Jedenfalls ist es bei mir so. Das Lederband habe ich auch, als leichtes

    "Haushalsband"..Wobei der Basko in Haus und Garten meist gar nichts anhat....Aber wenn sich Besuch ankündigt ,muß er eins haben,weil ich ihn dann

    festbinden muß.

    Bei Swanie Simon steht ja das Verhältnis : Als Gesamtration 50 Prozent Muskelfleisch, 20 Prozent Pansen, 15 Prozent gemischte Innereien und

    15 Prozent gemischte Knochen.

    macht in Swanies Plan ungefähr 3 Mal pro Woche.

    Da wir keine Knochen füttern können, bekommt Basko als 30 kg Hund ca, 5,8g Knochenmehl täglich

    Steht alles sehr schön in "Das Barf Buch " von Nadine Wolf

    Ja, das wollte ich noch hinzufügen : Wenn Trockenfutter, dann Josera . Ist das einzige,was Basko so leidlich vertrug, wenn auch mit

    Riesen- Output.

    Wenn du den Hund gut ernähren möchtest, kommst Du nicht darum herum herum, Dich mit Barf zu beschäftigen.

    Spart den Tierarzt und lohnt sich daher, weil Schäferhunde im Verdauungstrakt meist empfindlich sind.

    Wenn der Hund weg geht,würde ich ihn lassen. Nicht zum Kuscheln nötigen ! Basko konnte es anfangs gar nicht,weil er ja nur Hunde kannte

    hauptsächlich. Mit der Zeit wuchs das Vertrauen und besonders morgens und abends liebt er es, gestreichelt zu werden.

    Na,ja ,im Moment ist er noch in Pension und es geht ihm gut. Ich hoffe,ich kann ihn bald zurückholen,wenn sich hier alles besser eingespielt hat.

    Du hast alles Erdenkliche gemacht, mehr geht nicht....

    Entschuldige das Kurze meiner Mitteilung, wir haben hier große familiäre Probleme....

    Trotzdem ,wenn man die Knochen nicht füttern muß, braucht man sich den Stress, daß was passiert ,ja auch nicht machen.

    Bei uns gibt es immer getrocknetete Rinderkopfhaut zum Knabbern, da sind wir auf der sicheren Seite.

    Toll, wie Du Dich weiter kümmerst ! Über das Auswildern kann ich Dir nichts sagen, ich hatte noch nie eine Krähe.

    Was sagt die Auswilderungsstation ?

    Und er muß ganz selbständig futtern können,bevor er entlassen wird....

    Liebe Peppermint, habe leider nichts bekommen- wenn Du auf meiner Seite schaust, ich hatte die e-Mail Adresse geändert,

    weil ich mit der anderen mail Adresse technische Schwierigkeiten hatte.

    Was macht die kleine Krähe ? Du kannst mir gern schreiben....