Bauchspeicheldrüse Barney

  • Oh man, ich habe gedacht, es geht langsam wieder bergauf.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die neuen Enzyme Erfolg bringen.

    Dass ihr dann nicht mehr experimentieren wollt, verstehe ich und das ist mit Sicherheit zum Wohle von Barney.

    Ihr habt so viel Mühe, Geduld, Geld und Kraft in die Pflege von Barney gesteckt. Über eine inzwischen so lange Zeit. Das können und wollen viele Hundehalter gar nicht. Ihr habt alles versucht und ich habe totalen Respekt. Ich hatte selber eine todkranke Hündin und weiß, wie man da selbst leidet.

    Fühlt euch gedrückt! Vielleicht gibt es aber noch ein Fünkchen Hoffnung mit den neuen Enzymen.

  • Lolu hat mal wieder die passenden Worte gefunden, denen ich mich gerne anschließen möchte!!


    ...vielleicht habe ich es überlesen, aber habt ihr schon mal einen Tierheilpraktiker zu Rate gezogen?

  • Oh nein, ich habe gehofft, dass es jetzt besser wird.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die neuen Enzyme helfen.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, so bin ich doch nah bei euch, wenn das Hundchen krank ist und fühle mit euch

    es ist schwer diese nächsten Schritte so zu formullieren, mein Respekt vor diesen schweren Schritten

    denke an euch und bin euch nah

  • ;( ich kann gar nichts mehr sagen, den anderen nur zustimmen. Ich bin in Gedanken bei euch und im Moment selbst ganz taurig.

    Ich drücke die Daumen, dass das mit den Entzymen doch noch klappt und hilft.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Ich schließ mich an...

    Eurem Barney wünsche ich alles Gute!Fühlt euch unbekannter Weise grdrückt!

    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich."
    Louis Sabin


    Viele Grüße von Anja mit Hermann und Otte und Sammy im Herzen

  • Ach verdammt!! Viele unter uns, die irgendwann eine solche Entscheidung treffen mussten. Es tut so verflixt weh. Wir sind gedanklich bei Euch.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Es kann man wohl nicht direkt vergleichen aber ich habe aufgrund meiner starken histaminintoleranz und einer daraus entwickelten darmentzündung auch Enzyme bekommen. Es hatte eine weile gedauert bis es Besserung gab


    Ich hoffe sehr das es barney hilft. Euch viel kraft für die Zukunft :(

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • So nun endlich in Update.



    Wir waren vor etwa 4 Wochen beim Doc, da kam sein gefressenes hinten so raus, wie es vorne rein kam.

    Eine Stuhlprobe ergab, Hefen im Darm, Salmonellen und Clostrydien.


    Ich habe alle behandlungen abgebrochen, da Barney sichtlich litt. Er verweigerte sein Trockenfutter und ich stellte auf Barf um. Ich dachte mir, schlimmer kann es nicht werden,

    siehe da, sein Magen-Damr stabilisierte sich zusehens. Die Schmerzen hörten auf, der Kot wurde fester und aus ca 8 Riesenhaufen am Tag, wurden 2.


    Das hält sich auch bis dato echt gut. Vor etwa 2 Wochen fiel mir auf, das er irgendwie unrund läuft. Er schmeißt seine Voderpfoten nach vorne und humpelt hinten. zwischendurch gab es, auf meinen Wunsch, ein Ulltraschal der Bauchspeicheldrüse und Darm.

    Der Darm war komplett hochgradig entzündet, Bauchspeicheldrüsengewebe ringsum komplett verändert. Aber kein Tumor

    Naja bis Geld rein kam schonte ich ihn, so gut es ging.


    Am Mittwoch konnte ich nun endlich gehen.


    Fazit. Vorder- und Hinterlauf links kaum bis keine Reflexe mehr. Rechts dafür sehr reizstark.


    Wir gehen hier, rein vom Gangbild von einem neurologischen Problem aus. Bandscheibe eher nicht?


    Es ist und bleibt ein Rätsel. Schmerzen hat er wohl kein, dafür Verhaltensauffälligkeiten.


    Wir sind genauso schlau wie vorher.


    MRT wäre möglich kostet aber locker 400 Euro.


    Ich selbst gehe immernoch von einem Tumor aus, der irgendwo sitzt und alles auslöst

  • Toll, dass sich seine Verdauung verbessert hat. Das ist doch schon mal etwas! ?

    Wenn der Darm so hochgradig entzündet ist, kann die Nahrung natürlich nicht richtig aufgespalten werden, Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe fehlen. Das kann sich dann schon im Gangbild und neurologischen Auffälligkeiten zeigen.

    Auch das Cortison ist nicht ohne.

    Vielleicht helfen Barney auch die Nahrungsergänzungsmittel, die die anderen erfolgreich nutzen?

    Ich drücke die Daumen, dass auch seine Bewegung wieder besser wird.

  • Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen : Gute Barf-Ernährung, auch mit moderatem Fett-Anteil,

    Knochenmehl statt Knochen, ( von Per naturam )Enzymtabletten , Gemüse nicht roh, s ondern gekocht.

    damit haben wir unseren Hund, der anfangs struppig war und nur 22 kg hatte - 63 cm, hat jetzt ca 32 kg,

    stabilisiert. Er hatte anfangs auch Durchfall im Haus. Das war für alle Beteiligten nicht schön.

  • Meine Herren, Jule, dieser Hund ruft aber auch nach allem!! So ein armer Kerl! :(

    Ich kenne einige Cushing Hunde, die medikamentös gut eingestellt waren und gut damit alt wuden.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Ach Jule, dass tut mir leid. Ich wünsche Barney alles Gute und dir genug Kraft.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Das tut mir sehr leid und ich hoffe ihr findet eine Ernährung und Behandlung die Barney hilft.

    Ich wusste gar nicht, dass Hunde auch Cushing bekommen können, kenne das nur von Pferden.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Gute Besserung für deinen Schatz, was es alle gibt. Musste erst mal nachlesen, was es ist, habe ich noch nie was von gehört. Hoffentlich findet ihr das richtige Medikament, das es ihm einigermaßen gut geht. Wenn der Hund krank ist, ist man mit krank.
    LG Andrea


    Benny 🥚März 2015.

    „Lass den Hund bellen, singen kann er nicht.“

    (Friedrich von Schiller)