Zweithund für Schäferhund?

  • Hi Schwedenfan,

    glaube ich dir, deshalb hatte ich ja die Chance zur Nachfrage genutzt. Es soll ein klarer Unterschied zum x herder da sein. Bezüglich der Züchterin wir hatten uns schon mal über die Zuchtstätte unterhalten.,, eine Menge Herder".

    Aber wie gesagt wenn überhaupt hole ich erst in 3 Jahren einen Hund. Und wenn es dann ein Schäferhund werden sollte, dann bin ich am überlegen mir einen Holländer zu holen. Habe hier mit Elli eine ältere kranke Weiße Dame die es so gut wie möglich haben soll.

    Ach ja, stimmt. Eine tolle Züchterin.

    Für ihren nächsten Wurf nimmt Sabrina meinen Arik als Deckrüden.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Eben wegen deinem Arik da er soviel Pfeffer hat, habe ich extra nachgefragt, auch ein tolles Angebot bekommen soll mir dann mal die Welpen anschauen kommen. Allerdings würde ich dann schwach werden, deswegen sagte ich ja wenn überhaupt in 1,5/ 3 Jahren und auch nur wenn ich dann nochmal einen Schäferhund nehme. Habe wie gesagt einfach Bauchschmerzen wegen der gesundheitlichen Probleme beim Schäferhund.

    Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019

  • Hi,


    sodele, vorgestern wurden 6 kerngesunde Hovi-Welpen geboren. Drei Mädchen, drei Jungs, von denen einer in ca. 9 Wochen bei uns einziehen wird.:):):):):):)


    https://hovawarte-von-michels-…t.jimdo.com/zucht/a-wurf/


    Mama macht das alles wohl total gut für ihren ersten Wurf, hatte ich aber auch nicht anders erwartet. Hatte ja gesagt, dass sie mir so gut gefallen hat.:)


    Und man bekommt, zumindest am Rande, mit wieviel Arbeit da doch für die Züchter drin steckt. Hut ab!


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Lupus , die Welpen könnten auch Schäfis sein. Aber sooooooo süß:love:. Weißt du schon welcher "Herr" der deine werden wird? Ach ja, und auch dir dann herzlichen Grlückwunsch.

    Das wird dann ja in nächster Zeit hier im Forum mega interessant werden. :thumbsup:

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Hi,


    den Welpen gehts gut. Jetzt durfte erstmalig der Opa und die kleine Flat-Retr.-Dame zu den Kleinen:


    https://hovawarte-von-michels-…t.jimdo.com/zucht/a-wurf/


    Pinguetta : Nein, wir wissen noch nicht, welcher zu uns kommen wird. Das wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Ein anderer Welpenkäufer sucht einen eher triebigen Kandidaten, wir ja eher einen ruhigen "Zentralhund" als Ying zu Gaius´Yang:)

    Also warten wir ab, bis man den Charakter der Kleinen besser einschätzen kann. Da sie alle unsere favorisierte Farbkombi haben, ist es uns eh egal, welcher es wird - Hauptsache er passt gut in unser kleines "Rudel". Aber Gaius, diese Seele von Hund, wird das schon gut machen als großer Patenbruder:)


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Hi,


    vorhin haben wir erstmals die kleinen Welpen besucht!


    Empfangen wurden wir noch vor dem Hoftor von der Mama, dem Opa und einer Retrieverdame. Mama war etwas energischer als beim letzten mal, hat auch gebellt. Als wir dann im Hof drin waren, war alles gut - sie hat ein wenig geschnüffelt und dann damit begonnen, mir das Gesicht abzulecken.:love:

    Danach sind wir dann in den Raum, in dem jetzt die Wurfkiste steht, gegangen. Das war der erste Besuch von für die Mama fremden Menschen. Und dann noch welche mit Hundegeruch und zwei kleinen Kindern. Also sind wir nacheinander langsam über die kleine Absperrung in den Raum gegangen. Und auch da war Mama absolut cool, hat aber natürlich genau geschaut, was wir da machen. Einige Welpen schliefen, zwei waren wach und kamen auch gleich auf uns zugewatschelt. Hinreißend!

    Dann gabs Ziegenmilch und alle waren plötzlich total wach und quitischig und haben sich dann alle den Bauch vollgeschlagen. Hinreißend!

    Danach mussten natürlich noch an Mamas Brust ein Nachtisch ergattert werden. Mama legte sich dazu auf die Seite und zwei der Kleinen kamen auch gleich an. Dabei lag ihr Kopf, Augen geschlossen, für Minuten auf dem Fuß meines Sohnes, der gaaaanz ruhig blieb (wie wir das vorher besprochen hatten).:)


    Später hat sich Mama noch ein Spielzeug geholt und darauf rumgekaut. Als die Welpen da dran wollten, gabs ein feines Knurren seitens der Mama. Einer der Welpen verstand das nicht gleich, da wurde sie ernergischer. Er dreht esofort ab, watschelte eine Runde um die Züchterin herum, um dann sofort den nächsten Versuch zu starten. Natürlich nicht, ohne sich dabei lauthals zu beschweren. Die Züchterin meinte "typisch Hovi".

    Typisch Gaius könnte man auch sagen, weshalb dieser kleine Kerl, sollte er sich in diese Richtung entwickeln sicher nicht die beste Kombi für Gaius sein würde;) Eine der kleinen Damen war auch gleich sehr interessiert an allem, andere wieder ganz ruhig. Natürlich sagt das noch nix aus, wobei die Züchterin meinte, dass bei diesen beiden eine Richtung schon zu erkennen sei. So oder so: Es war ein sehr schöner erster Besuch. Vor allem Mama hat das super gemacht, sehr souverän und nur ganz zu Beginn so richtig "hofwartmäßig".


    Dann fiel noch das Wort "jederzeit" bei der Frage, wann wir zu den Kleinen könnten:thumbup:

    Nächstes Wochenende kommen auch andere künftige WelpenbesitzerInnen - dann wird gegrillt! Finden wir gut, dass wir sie kennenlernen, zumal einer der anderen Welpen ja auch ganz hier in die Nähe ziehen wird.


    Eine schöne Zeit, diese Vorfreude! Vor allem auch, da unsere anfängliche Skepsis bezüglich des zweiten Hundes verschwunden ist. Auch, weil Gaius sich so toll entwickelt. Hoffen wir, dass das so bleibt:)


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Ein toller Bericht. Und ich beneide euch darum, dass ihr den Hund schon erleben könnt, wenn er noch so jung ist.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Da kann ich Pinguetta nur beipflichten:thumbsup:. Ich finde es auch toll, daß Ihr den Welpen nicht nur nach der Optik und für Euch passend aussucht, sondern sehr daran denkt, welcher Charakter am besten zu Gaius passt. Tolle und bewundernswerte Einstellung!!:thumbsup:

  • Ein toller Bericht. Und ich beneide euch darum, dass ihr den Hund schon erleben könnt, wenn er noch so jung ist.

    Hi,


    ja, das ist einfach ein Geschenk, das wir bei Gaius in der Form ja auch nicht hatten. Da hatten wir einfach Glück:)Auch, dass wir die Mama, den Papa und den Opa kennen, ist ja eher selten. Und wir können auch so von den Züchtern noch viel lernen, die sind nämlich tiefenentspannt im Umgang mit Hunden.


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Da kann ich Pinguetta nur beipflichten:thumbsup:. Ich finde es auch toll, daß Ihr den Welpen nicht nur nach der Optik und für Euch passend aussucht, sondern sehr daran denkt, welcher Charakter am besten zu Gaius passt. Tolle und bewundernswerte Einstellung!!:thumbsup:

    Hi,


    das ist purer Eigennutz, wir wollen es uns, angesichts der vom Grundsatz her nicht ganz einfachen Paarung, so "leicht" machen wie möglich.:)


    Also lese ich aktuell alles, was ich in die Finger bekomme zu Charakteren von Hunden und Würfen, usw. Interessant, auch das zur "Rudelstellung", auch wenn man das sicher nicht so 1 zu 1 übertragen kann, was zB Ertel da schreibt.

    Im Endeffekt soll das sowieso die Züchterin zusammen mit der Hundetrainerin entscheiden - da müssen wir einfach n bisschen Vertrauen haben....


    Liebe Grüße

    Lupus