Laufend mit Zecken befallen,was hilft dagegen?

  • Hallo an alle!


    Mein Rex ist nach jedem Spaziergang mit Zecken befallen. Habe gelesen das diese Zeckenhalsbänder nicht unbedingt helfen und würde gerne wissen was ihr dagegen macht.


    Gruß,


    Daniel

  • unsere werden im Moment mit anti Zecken spray eingesprüht.

    ansonsten bekommen sie ein Spot on in den Nacken.


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • unsere vertragen das sehr gut.

    Und unser Aiko ist schon 11.


    mir sind die Mittel das kleinere übel, hab das am Mittwoch gesehen. Die einzige Stelle die ich bei Dina nicht eingesprüht hatte, nämlich den Kopf, da hatte sie prompt eine Zecke. Samt beule.


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Habe erst heute wieder 3 Perlen große Perlen Zecke entfernt, die ich wohl übersehen habe. Darf ich fragen, was du genau verwendest?

  • Wir haben in den letzten beiden Jahren immer Advantix von unserem Tierarzt gekauft. Hat gut gewirkt, ist aber auch so ein Spot-on und ich bin nach allem, was ich hier im Forum dazu gelesen ahbe skeptischer geworden.

    Im Moment gebe ich dem Futter Schwarzkümmelöl zu und pflege das Fell mit Kokosöl. Ich habe den Eindruck, dass wir deutlich weniger Zecken haben. Allerdings waren wir länger nicht mehr im Wald unterwegs, dort holt sich mein Harras oft viele Zecken.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • im Moment, weil ich es zeitlich nicht zum Tierarzt geschafft habe, aus dem Fressnapf das Ardap Hunde und Katzen floh und Zecken Spray.

    das ist mit margosa und Lavendel öl.

    sonst immer Spot on vom Tierarzt


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Wir haben in unserer Umgebung viel Wald oder auch Wiesen wo diese Dinger sich gerne verstecken. Von Spot on habe ich glaube schon gehört. Mein altter Hund hat sich die leicht entfernen lassen aber Rex ist meistens damit gar nicht einverstanden.

  • wir holen die Spot on immer beim Tierarzt, weil wir auch 2 Katzen haben und einige spot on für Katzen giftig sind.


    bei Kokosöl muss man ja auch aufpassen, weil zuviel auch schädlich sein kann.


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • bestimmt.

    ist eigentlich Standard


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Benny hat sich immer ganz doll gekratzt, wenn ich Zecken Mittel benutzt habe. Im Tierheim haben sie ihm ein Medikament gegen Zecken und Flöhe gegeben, da war es ganz schlimm. Hat sich nur gekratzt, jetzt bekommt er Bio Kokosöl ins Fell verteilt und zum fressen. Ich habe auch bedenken dass die Zecken Mittel auf mich übergehen wenn wir kuscheln. Bis jetzt hat er erst eine gehabt.

    LG Andrea

    Benny 🥚März 2015.

    „Lass den Hund bellen, singen kann er nicht.“

    (Friedrich von Schiller)










  • wir geben die Tabletten.


    Allerdings die simparica mit 1 Monat wirkdauer.

    Bravecto oder andere die über 3 Monate gehen kommen mir nicht in den Hund


    Ich bin auch mit den Tabletten nicht glücklich obwohl die Wirkung 1 a ist. Nicht eine einzige Zecke. Aber eigentlich widerstrebt es mir solche Chemie.

    Wir wohnen in einem zeckengebiet und ohne chemische Mittel geht es Leider nicht :(

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • ja, Chemie ist nicht so toll

    aber im Gegensatz zu Meningitis für mich das kleinere übel.

    nehme selber für mich Zecken schutz.


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • bei Kokosöl muss man ja auch aufpassen, weil zuviel auch schädlich sein kann.

    Wenn Du den Hund mit zuviel Kokosöl einreibst wird der höchstens fettig. Inwiefern sollte das schädlich sein? Mal abgesehen davon dass man Kokosöl natürlich auch verfüttern kann. Aber dann hilft es nicht gegen Zecken...

  • stand nur dieses Frühjahr in einer hundezeitung, das zuviel Kokosöl schädlich sein kann.


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Verwechelst Du das vielleicht mit Schwarzkümmelöl? Kokosöl in relativ hohen Mengen (mind. 3 EL tgl.) wird innerlich (also zum Essen) beim Menschen zur Alzheimerbehandlung/-prophylaxe empfohlen. Und dann soll es Hunde, denen es auf die Haut aufgetragen wird, vergiften?


    Schwarzkümmelöl (innerlich angewendet) in höherer Dosis kann die Leber schädigen. Vor allem wenn es sich um eine niedrige Qualität handelt (von der dann naturbedingt mehr gegeben werden muss als von einem Öl guter Qualität). Trotzdem ist es Bestandteil des Futteröls, welches meine Welpen derzeit tägl. erhalten (mit einer Fettsäurenzusammensetzung, die speziell für Hunde im Wachstum konzipiert ist). Halt in einer entsprechend niedrigen Konzentration.

  • Rae bekommt jedes Jahr das Scalibor. seit sie 5 Monate alt ist. Sie trägt es, je nach Witterung, von Ende März bis in den Oktober. Wenn es dunkel wird, wegen Dreck, reinige ich es mit Alkohol. Sie hat noch nie eine Zecke gehabt obwohl wir täglich in der Natur unterwegs sind.

    Ich achte allerdings auch darauf das sie auf den Wegen bleibt und nicht durch hohes Gras und Gestrüpp rennt.

    Meine erste Hündin, ein Podencomix, hatte den MDR-1-Defekt. Bei ihr konnte ich nichts chemisches anwenden und habe so ziemlich alles andere durch. Geholfen haben bei ihr nur ein paar Tropfen Neembaumöl die ich ins Fell gerieben habe, aber die ein oder andere Zecke hatte sie dann doch.

    Meine Tochter ist absolut gegen Chemie, aber in diesem Jahr tragen ihre Hunde auch das Band. Bisher klappt es.

    Ich würde gerne auf dieses Chemiezeug verzichten, aber ich denke es ist das kleinere Übel. Gerade wo sich jetzt immer mehr Zeckenarten und Mücken ausbreiten.

    Ich schütze mich auch mit Spray gegen Mücken und Zecken.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. :*

    Einmal editiert, zuletzt von Terrortöle ()

  • Dann werde ich mal Spot on probieren. Hoffe mein TA hat das.

    Hi,


    lies vorher mal was zu diesbezüglichen Nebenwirkungen. Der Tierarzt hat das sicher und verkauft es sicher noch lieber....


    Wir machen nichts. Sind Zecken da, entfernen wir sie. Und wir beobachten etwas, das schon im letzten Jahr so war, wofür wir aber keine Erklärung haben: Zu Beginn der "Saison" sammelt Gaius enorm viele Zecken. Aber genau wie im letzten Jahr scheint das plötzlich aufzuhören. So hatte er vorletzte Woche fast täglich welche, in der letzten Woche nicht eine einzige. Wir werden das beobachten.


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Schwarzkümmelöl (innerlich angewendet) in höherer Dosis kann die Leber schädigen. Vor allem wenn es sich um eine niedrige Qualität handelt (von der dann naturbedingt mehr gegeben werden muss als von einem Öl guter Qualität).

    Hi,


    wieder was gelernt, danke! Ich dachte bisher nämlich, dass dies grundsätzlich für Schwarzkümmelöl gilt und wusste nicht, dass es von der Qualität abhängt!

    Kannst Du ein qualitativ hochwertiges Produkt empfehlen? Worauf muss man da achten?


    Liebe Grüße

    Lupus