Beisshemmung

  • Hallo Ihr Lieben,

    Ich bin im mom etwas "verzweifelt".

    Unser Welpe 13 Wochen alt 'beisst' uns in die Beine. Vorallem unsere 4 jährige.

    Egal wann,wenn er vorbei geht,wenn wir einfach gehen, beim Gassi gehen. Einfach immer!!||||

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • das waren noch Zeiten.... ich bin froh das das vorbei ist.

    Habe Geduld und sei hartnäckiger als der Hund.

    Argos hat als Welpe in alles an mir gebissen was er erreichten konnte, auch gerne ins Gesicht. Meine Arme und Hände sahen aus als wenn ich Profirosengärtner war.

    Und beim Gassi ständig in die Füße und Beine. Es war kaum möglich einen Schritt vorwärts zu kommen.

    Argos, geb. 16.07.2017, intakter Rüde, 70 cm und 45 kg

  • Unser Welpe 13 Wochen alt

    Mit 13 Monaten sollte es langsam besser werden.

    Als wir unseren vorigen Hund neu aus dem TH hatten, hatte der mich mal beim Toben im Bett "dezent" in die Hand gebissen und meine Frau hatte ihm gleich eine gescheuert. Das hatte den Effekt, dass er sich bei Hundeangriffen zwar gewehrt hat, aber niemals richtig mit Druck, und deshalb hatte immer er die Löcher im Pelz. :( Der hatte aber ein deutlich kräftigere Gebiss, als ein X Schäferhund.

  • Unser Welpe 13 Wochen alt

    Mit 13 Monaten sollte es langsam besser werden.

    Als wir unseren vorigen Hund neu aus dem TH hatten, hatte der mich mal beim Toben im Bett "dezent" in die Hand gebissen und meine Frau hatte ihm gleich eine gescheuert. Das hatte den Effekt, dass er sich bei Hundeangriffen zwar gewehrt hat, aber niemals richtig mit Druck, und deshalb hatte immer er die Löcher im Pelz. :( Der hatte aber ein deutlich kräftigere Gebiss, als ein X Schäferhund.

    Ja das mit dem lesen hat schon so seine Tücken.


    13 Wochen ist der Hund der Fadenerstellerin alt, und sie fragt was man für die Beishemmung tun kann. Aber natürlich bringt die Antwort dem Hund ordentlich eine zu scheuern Klarheit.


    Herrlich.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • ich habe ihn noch nie geschlagen,auch nicht beim beissen. Ich habe vorhin mal ausprobiert,als er beim spielen zu fest zubiss,: aus gesagt und mit der flachen Hand auf den oden gehauen und bin einen schritt zurück..dan hat er sich sofort weggedreht und sich hingelegt

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • Hast Du einen Beissring für ihn?

    Die beissen und knabbern an allem , weil sie

    1. erst lernen müßen , das sie das nicht dürfen

    2. die neuen Zähne halt weh tun beim rauskommen

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Linchen lies dir einfach mal die Beiträge von Feather durch, da wird einem einiges klar.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • ja Kimba er hat einen Beissring. Hölzle, zwischendurch mal n Kauröllchen.:/

    Ich frage mich, ob das in die Beine "beissen" einfach nur was mit der Bewegung und dem Spieltrieb zu tun hat und wie ich diesem entgegen wirken kann .... wisst ihr was ich meine?

    Denn es ist hin und wieder doch etwas schmerzhaft,vorallem für die Kleine....sie hat schon Angst wenn er auf zu zukommt...?(

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • Ellionore scho sehr frsgwürdige Ansichte , für mich zumindest. Kein Interesse es so zu versuchen.

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • Das kann ich verstehen, die Welpenzähne sind auch fies spitz


    Bei uns hat geholfen, dann laut und jämmerlich "aua" zu rufen

    Auch hab ich ihm dann leicht seine Lefzen unter seine Zähne gedrückt, damit er merkt das tut weh


    Das "beissen" ist normal, ein Welpe muß ja erst lernen wie weit er gehen kann


    Ich meine zu dem Thema gibts schon einen Thread mit guten Tipps

    jepp

    im bereich : Welpen/Junghunde:

    Beißhemmung bringt mich noch zum Verzweifeln

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • das waren noch Zeiten.... ich bin froh das das vorbei ist.

    Habe Geduld und sei hartnäckiger als der Hund.

    Argos hat als Welpe in alles an mir gebissen was er erreichten konnte, auch gerne ins Gesicht. Meine Arme und Hände sahen aus als wenn ich Profirosengärtner war.

    Und beim Gassi ständig in die Füße und Beine. Es war kaum möglich einen Schritt vorwärts zu kommen.

    Und wie hast du dich verhalten?

    Ich bleibe stehen wenn er beim Gassigehen an meiner Ferse hängt sage (normale sprachlautstärke kein brüllen) auch ung gehe erst weiter wenn er wieder strht und mich ansieht.... weiss nicht,ob das richtig ist.

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • ja Kimba er hat einen Beissring. Hölzle, zwischendurch mal n Kauröllchen.:/

    Ich frage mich, ob das in die Beine "beissen" einfach nur was mit der Bewegung und dem Spieltrieb zu tun hat und wie ich diesem entgegen wirken kann .... wisst ihr was ich meine?

    Denn es ist hin und wieder doch etwas schmerzhaft,vorallem für die Kleine....sie hat schon Angst wenn er auf zu zukommt...?(

    Meiner war und ist immer noch sehr arschig.

    weis noch wie wir im Sommer unterwegs waren und Loki hat sich einen Juks daraus gemacht die Beine meiner Freundin beim Spaziergang zu attackieren. (Rock hatte sie an) Das haben diese kleinen Schnappschildkröten an sich.

    Zeig ihm, das es weh Tut! verweis ihm des Raumes/ Isolier ihn kurz.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Ellionore scho sehr frsgwürdige Ansichte , für mich zumindest. Kein Interesse es so zu versuchen.

    Dein naives Thema hatte mich belustigt. Mein Frau hatte "im Affekt" blitzartig reagiert - mit dauerhafter Wirkung. Der Hund war zweieinhalb Jahre alt und neu bei uns und wollte probieren "was geht". Es wird schon einen Grund gehabt haben, warum er im TH war. Deine Frage ist für mich so daneben, dass ich keinesfalls mich geistig damit befassen und einen Ratschlag geben wollte.

  • feather kannst du getrost ignorieren


    Wurde schon mehrmals gesperrt und kommt immer wieder mit seinen Ansichten und seltsamen Links... warum auch immer vermutlich Langeweile

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Ellionore scho sehr frsgwürdige Ansichte , für mich zumindest. Kein Interesse es so zu versuchen.

    Dein naives Thema hatte mich belustigt. Mein Frau hatte "im Affekt" blitzartig reagiert - mit dauerhafter Wirkung. Der Hund war zweieinhalb Jahre alt und neu bei uns und wollte probieren "was geht". Es wird schon einen Grund gehabt haben, warum er im TH war. Deine Frage ist für mich so daneben, dass ich keinesfalls mich geistig damit befassen und einen Ratschlag geben wollte.

    Wenn man schon geistiges befassen braucht um Beiträge richtig zu lesen.

    Naja Asnea hat es schon richtig erfasst, gewisse Beiträge haben einfach null Qualität und passen auch null zur Frage!

    Aber he lass uns doch noch etwas wissen wie dein Hund Fahrradfahrer Jagd.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Ellionore scho sehr frsgwürdige Ansichte , für mich zumindest. Kein Interesse es so zu versuchen.

    Dein naives Thema hatte mich belustigt. Mein Frau hatte "im Affekt" blitzartig reagiert - mit dauerhafter Wirkung. Der Hund war zweieinhalb Jahre alt und neu bei uns und wollte probieren "was geht". Es wird schon einen Grund gehabt haben, warum er im TH war. Deine Frage ist für mich so daneben, dass ich keinesfalls mich geistig damit befassen und einen Ratschlag geben wollte.

    Wenn es dich belustigt (was völlig ok ist) warum antwortest du dann?

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • gerne Linchen du kannst mir auch immer gerne alle möglichen Frage stellen, habe ja auch einen jungen Hund und kann daher einiges nachvollziehen.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019