Motzkübel bei Müdigkeit!

  • Hey ihr Lieben,


    es ist wieder soweit. Es ist abends. Wir hatten einen wirklich tollen Tag, Bandit und ich. Wir haben nicht zu viel gemacht und nicht zu wenig. Ich versuche ihm täglich die körperliche und geistige Auslastung zu bieten, die er benötigt. Und das altersgemäß. Aber die Abende sind (tschuldigung für die Wortwahl) einfach zum kotzen! <X

    Sobald Bandit müde wird, wird er laut und quengelig. Ganz nach dem Motto "Nein Mama, ich bin nicht müde also will ich auch nicht schlafen!!!" Es wird nur gemotzt und gemeckert. Und damit hört er erst auf, wenn er tatsächlich dabei einschläft. Das kann aber leider auch immer eine Zeit dauern.

    Habt ihr Tipps? Ratschläge? Sind eure Hunde auch so oder so gewesen als sie jünger waren?

  • Hast Du mal versucht ihm abends einen kauknochen zu geben?

    Unsere bekommen abends beim Zubettgehen immer 1 kaustange und Möhren.

    Sobald das gefressen ist, wird auch geschlafen

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Du weißt schon dass die im dunklen sehen?;):D

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • jo aber meiner pennt dann wenn ich es ihm deutlich mache. Zur Not halt bei mir auf dem Bett, aber er pennt.8o

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Kimba2001 ja, er bekommt abends was zum knabbern. Aber so wirklich drauf konzentrieren kann er sich nicht. 🙈

    Ellionore das ist ja mal eine Idee.. 😜 Wenn das Licht aus ist, dann akzeptiert er es auch. Da weiß er, es gehen alle ins Bett und er hat dann keine Angst mehr was zu verpassen.

  • Weiß ich doch.


    Dina ist auch ganz brav, die ist wieder pünktlich um 21 Uhr ab nach oben in mein Bett schlafen gegangen.

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Kenn ich bzw. kann mich gut daran erinnern. War bei Crazy auch so. Irgendwann hat sich das dann gelegt. War aber teilweise echt anstrengend. Man darf konsequent nicht darauf eingehen.

    Bei uns ist es auch Ritual, dass es nach dem Abendfutter noch eine Kaustange bzw. irgendwas getrocknetes gibt. Manchmal albert sie dann noch ein paar Minuten mit ihrem Ball rum, aber dann ist Ruhe.

  • Sobald Bandit müde wird, wird er laut und quengelig.

    Wie sieht es denn untertags mit Schlafpausen aus. Ein junger Hund muss ja auch untertags viel schlafen. Habt ihr da ein Ritual das funktioniert?

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Sobald Bandit müde wird, wird er laut und quengelig.

    Wie sieht es denn untertags mit Schlafpausen aus. Ein junger Hund muss ja auch untertags viel schlafen. Habt ihr da ein Ritual das funktioniert?

    Auch am Tag ist es kaum anders. Ich merke ja, wenn er müde ist und schicke ihn dann auf seinen Platz. Findet er erst doof. Es wird auch da gemeckert, bis er schließlich einschläft.

  • Auch am Tag ist es kaum anders. Ich merke ja, wenn er müde ist und schicke ihn dann auf seinen Platz. Findet er erst doof. Es wird auch da gemeckert, bis er schließlich einschläft.

    Versuche doch Ruhepausen einzuführen, auch bevor er so müde ist, dass man es ihm ansieht.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • kann aber auch an der Rassenkombi liegen, das er sehr aufgedreht ist. Von Aussies ließt man ja öfter sowas. Bei allem Anstrengenden was Loki hatte war zumindest sowas kein Problem. Er merkt wenn man keine Zeit für ihn hat, oder er mal einfach wo liegen soll.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Also ich kann bei meinem Arik wirkich ein Lied davon singen, was es heißt einen völlig überdrehten Herder zur Ruhe zu bringen. Die müssen das schlafen wirklich lernen!

    Ich hatte eine Box für ihn, wenn er Pause machen sollte, habe ich ihn in die Box rein geschickt. Habe ihm etwas kleines zum knabbern gegeben und mich so davor bzw. halb rein gesetzt, dass er nicht raus kam. Habe ihn ganz ruhig gestreichelt und ein Buch gelesen. Nur so konnte ich ihm die nötige Ruhe zum einschlafen geben. Wenn er geschlafen hat, habe ich streicheln aufgehört und anfangs einfach weiter gelesen, mit der Zeit konnte ich mich dann immer weiter von der Box entfernen. Ich empfehle ein gutes Sitzkissen und etwas zum anlehnen, sonst tut einem alles so weh, dass man nicht mehr aufkommt. :D

    Das habe ich die ersten zwei Wochen mehrmals täglich und auch am Abend gemacht, dann war das durch. Ab der dritten Woche ist Arik mit ins Büro gekommen und hat immer für 2 Stunden ganz friedlich in seiner Box neben meinem Schreibtisch geschlafen. Dann sind wir für eine kleine Runde raus gegangen und danach hat er wieder 2 Stunden geschlafen.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)