Kennt ihr das?

  • Kennt ihr das?

    Ich sitze grade im Wohnmobil.... der Hund liegt ganz friedlich... und ich lasse den Tag revue passieren.

    Heute war Hundeschule und wir haben so toll zusammen gearbeitet. Ich war nicht nach 10 Minuten durchgeschwitzt... was selten ist ?

    Danach haben wir Bekannte besucht und er hat sich sooo gut benommen.

    Am Nachmittag war ich dann noch mit ihm spazieren und wir haben zusammen gespielt und richtig viel Spaß gehabt.

    Ja... und nun sitze ich hier mit einem nicht enden wollenden Lächeln und ein ganz bisschen Pipi in den Augen.

    So ein schöner Tag und ich bin so unendlich glücklich und dankbar das ich einen so tollen Hund habe. ❤

  • Na also, und das trotz Schatten- und Lichtreflexe.

    Und ja, das kenne ich auch, was du beschreibst. Manchmal denke ich, ich schaffe das alles nicht. Und dann gucke ich meinen tollen Hund an und er mich oder wir kuscheln

    (ich habe zwar keine Box zum reinkrabbeln ;), aber ich lege mich tatsächlich manchmal unter den Tisch zu ihm). Und das genieße ich und freue mich über meinen tollen Hund.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Da ist es. Frag mal 20 Hundemenschen und 20 Nicht-Hundemenschen wie ein perfekter Tag für die aussieht.

    Ich wette alles drauf das bei den Nichthundemenschen die Antwort nicht ausfallen würde: "In der Pampa oder Wald stundenlang mit Hund gehen".

    Für mich, als Hundemensch, gibt es nichts schöneres als mit dem Hund draußen zu sein.

    Wenn es zu einem Tagesausflug mutiert umso besser.

    Man ist so ausgeglichen, ruhig, zufrieden-müde und dann diese BINDUNG die man zu dem Tier spürt. Man ist sich mental ganz besonders nahe. So in etwa meinst du das Argos? :)

  • oh Jaaa... genau so.

    Egal wie das Wetter ist... mit Hund ist immer Sonnenschein ?

    Auch wenn ich mit ihm noch am Anfang bin... freu ich mich um so mehr wenn wir "gemeinsam" laufen. Und nicht nur Ball hin und her sondern im Unterholz stöbern balancieren klettern usw. Könnte grade wieder platzen vor Glück ?

  • Ich bin gerade von der Arbeit gekommen, habe schnell etwas gegessen und gleich geht es los in die Pampa.

    Ich freu mich drauf obwohl es echt kalt ist. Rae steht schon in den Startlöchern. :saint:

    Das wird bestimmt eine tolle Runde, denn hier sind hoffentlich viele beim Feiern. Ist eben so im Rheinland.

    Ja, ich genieße diese Spaziergänge, abschalten von der Arbeit, die Natur genießen und mit dem Hund einfach nur Spaß haben. Und am Besten niemanden treffen der mich vollquatscht.

    Ich weiß gar nicht was ich früher gemacht habe.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. ;)

  • Ich empfand das immer grandios wenn ich mit dem Mountain-Bike unterwegs im Erzgebirge war. Und Lischie mit. Das war einfach perfekt. Auf dem Bike,vielelicht weil man sich so auf den Weg ,die Linie u.s.w. konzentrieren muss,bekommt man die Natur auch sehr intensiv mit. Die Bodenbeschaffenheit,wie der Trail sich windet,die Umgebung sich von Wald zu Feld und wieder zurück ändert. Über den Feld ein Greifvogel der dort schwebt und ruft und neben mir: Lischie. Freudestrahlend auf 30 km. Und-die Route entsprechend ausgewählt- die Wasserstellen ausnutzen,reinlegend,gegen die Strömung,Maul auf und das Wasser nur reinlaufen lassen...:D Und weil sie den letzten Schluck nie runterschluckte und einfach nur damit "durchspülte" (fragt mich nicht wieso),lief das Wasser dann auch wieder zum zuhen Maul raus,wenn sie fertig war. *feier* Könnt ihr euch vorstellen wie meine Küche immer aussah.^^

    Manchmal habe ich auch angehalten,auf irgendeinem Berg,mich hingesetzt,Lischie neben mir,ich den Arm um sie und dann nur den Ausblick genossen.

    Kam ich in urbanes Gebiet,musste sie wieder an die Leine,vor mir laufen und ich sie dirigieren. Links,rechts,gerade,langsam,steh....


    Und beim schlafen gehen ihr Köppel auf meine Schulter und manchmal auch nur Gesicht an Gesicht und einmal mich weckend,weil sie eine Pfote auf meiner Seite hatte und mit der Nase in meinem Genick lag und mich direkt anblies. ...wirklich wie so ein Ehepaar...hahaha

    Wie sie Gegenstände suchte oder solche bei Zeigespielchen anzeigte. Wie die ohne mit der Wimper zu zucken zu Sylvester draußen mit mir spazieren ging und in-ein zweimal kam das vor,in kritischen Situationen keinen Millimeter wich,neben mir,mit Blick auf das Gegenüber. Das waren bei mir mit ihr DIE Momente. Glucke hin oder her,die war einfach nur cool.^^

    "Wer nie einen Hund gehabt hat, weiss nicht, was Lieben und Geliebtwerden heisst."

    Arthur Schopenhauer

  • Und am Besten niemanden treffen der mich vollquatscht.

    Jaaaa, genau. Daher gehe ich mittlerweile gerne in Gegenden, wo nur wenig andere Leute/Hundehalter gehen.

    Heute bei klirrender Kälte aber Sonnenschein ist unsere Tour auch etwas länger ausgefallen. Harras schlitterte vorsichtig auf einer Eisfläche und ich dann einfach (vorsichtig) hinterher.

    Wir hatten beide unseren Spaß, es war herrlich!


    a. Ich sag ja. Seelenhund.

    Schön, dass du deine Lischie so bei dir im Herzen und in den Gedanken hast!

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Dieses Glücksgefühl ist so schön. Auch solche einfache Sachen wie gemeinsam den Ausblich genießen. Ich sags dir, es ist so eine Harmonie.. ich weiß schon was du meinst.

    Ich werde heute nach der Arbeit die Wienderwald Tour machen. Es hat geschneit, oben bei mir ist viel Schnee. Ich habe auch diese Woche meine neue Hundespazier-Winterschuhe bekommen. Die sind SOOO klasse! Habe sie gestern ausprobiert und bin verliebt! Warm, bequem, perfekter Halt am Boden und Schnee und Dreck haftet nicht am Schuh, es fehlt sofort ab. So ausgerüstet werden ich unsere 4h Runde heute antretten. Schnee, Wald und keiner sonst (ich glaube nicht das bei dem Wetter jemand an Berg erklimmt an einem Freitag ^^ ).

  • Ja. Ich empfand sie-zumindest nach dem ersten,sehr schwierigen halben Jahr-als Privileg. :)


    Cuki

    4 Stunden am Stück sind auch eine Hausnummer. Viel Spaß euch! ;)

    "Wer nie einen Hund gehabt hat, weiss nicht, was Lieben und Geliebtwerden heisst."

    Arthur Schopenhauer

  • Emma und ich durften nun 11 tage nicht wirklich raus, da sie sich mit unserem kater angelegt hatte und das geklammert werden musste. Das hat mir echt gefehlt, hätte ich nicht gedacht. Heute morgen das erste mal wieder ohne leine und länger als 20 Minuten. Endlich. Sie war ganz schön k.o. hat sich scheinbar schnell ans Nichtstun gewöhnt ? jetzt wieder langsam aufbauen.

  • Oh, das kann ich dich sehr gut verstehen! Wir sind ja auch grade eingeschränkt wegen Askjas Pfotenverletzung. Booaah, wenn ich das mal so sagen darf: das geht mir mittlerweile echt auf den Sack!! ||

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014