kratzen im sommer

  • so nach dem es jedes jahr schlimmer bei uns wird frag ich mal ob ihr noch einen lösungsansatz habt.


    begonnen hat es vor 4 jahren das chaina sich während dem fellwechsel extrem kratz. im ersten jahr konnte ich es mit der haut und fellkur von beapher lindern sodass es nach einpaar tagen aufhört.

    im 2 jahr gabs zusätzlich zum ersten noch ordentlich lachsöl . dauerte etwas länger wurde aber besser.

    letztes jahr waren wir dann mal bei tierarzt damit weil es immer schlimmer wurde. dieser meinte das es völlig normal wäre und gab ihr ne kortisonspritze gegen den Juckreiz und meinte das damit jetzt ruhe sei. leoder irrte sich der tierarzt und nach 2 tagen war alles wie vorher ich gab ihr weiter die zusätze plus hanföl wurde mir empfohlen aber es half nix irgend wann hörte es dann zum glück wieder auf.


    dieses jahr geht das spiel wieder los nur es wird intensiver sie kratzt sich jetzt mitlerweile alle 5 min. egal ob drin oder draußen anfassen von ihr ist kaum noch möglich weil sie dann sofort kratzen will. es gibt wieder die zusätze ins futter aber es hilft nicht.


    kämmen tue ich sie in der zeit täglich was schwierig ist weil sie gleich anfängt zu kratzen und wenn sie da nicht ran kommt dient auch mal mein arm oder bein zum kratzen.

    was hilft ist im see baden zu gehen das hält dann auch ein paar stunden danach noch an. sie lässt sich zwar abhalten wenn ich es sage aber denoch merkt man das es sie stresst. übrigens da wo sie kratz gibt es keine rötung oder sonstige erscheinungen

    sie bekommt schilddrüsentabletten wegen einer unterfunktion und damit ging auch die hautreizung zwischeb den beinen weg aber das problem entstand genau in dem jahr. ich hab auch schon dran gedacht das es stress sei weil es auch zum erstenmal nachdem tod meines vaters auftrat und sie da ja sowieso neben sich war aber das müsste ja dann auch wieder weggehen.


    so richtig ruhe haben wir dann erst wieder wenn es kälter wird und sie ihr winterfell auspackt.


    vielleicht weiß noch jemand etwas wie ich es ihr erleichtern kann .

  • Hast du schon mal ab eine Gräserallergie gedacht? Oder Grasmilben?

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Hm, von der Kratzerei kann ich zurzeit ein Liedchen singen.. Askja reagiert allergisch auf Gräser und Pollen. Abspülen mit dem Wasserschlauch verschafft ihr Linderung (stellst du ja beim Schwimmen auch fest). Ausserdem reinige ich die Haut am Bauch und an den Innenschenkeln mit Clorexyderm Lösung, gehe dann sanft mit einem Tuch drüber.

    Wenn es sehr gerötet und gereizt ist, kommt noch Puder drüber.

    Sieht Chainas Haut denn gereizt aus?

    Anfangs hat mein Doc mir mal Citirizin (?) gegeben gegen den Juckreiz. Das hat damals zumindest nachts beruhigt. Drinnen und im Ruhezustand kratzt sie sich mittlerweile allerdings kaum, fast ausschließlich unterwegs und draussen.

    Ich finde es im übrigen recht blöd "das ist normal" und als Konsequenz eine Cortisongabe... :/

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • so nach dem es jedes jahr schlimmer bei uns wird frag ich mal ob ihr noch einen lösungsansatz habt.

    Ich zitiere mal einen Beitrag von dir:


    "Wir haben auch wieder Spot on genommen. Hier Advantix."


    Advantix ist ein Nervengift.

    Es enthält gleich 2 Gifte, Permethrin und Imidacloprid.

  • Askjas Haut ist auch nicht da gerötet, wo sie kratzt. Der Ausschlag ist am Bauch und an den Innenschenkeln - gekratzt wird überall sonst. (So wie auf deinem Bild.)

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Wenn ich den Kamm raushole, tanzt Askja auch vor Freude - tut ihr sichtlich gut, auch wenn sie bisweilen Mühe hat, ihre zuckenden Beine unter Kontrolle zu halten.

    Also, der von dir geschilderte Zeitraum passt meiner Erfahrung nach sehr zu einer Allergie. :|

    Lolu mit ihrer allergischen Lotte hat hier mal das Mittel 'Apoquel' erwähnt. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das den Juckreiz dämpft.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • noch 2 Fragen:

    knabbert sie auch oder kratzt sie nur

    wurde die Schilddrüse in der Blutuntersuchung festgestellt? wann und wurde es wiederholt

    Allergie: werde die nächsten Tage ein update zu meinem Beitrag zur AD schreiben

    die Frage ist ja fast immer:

    Allergie?

    Milben usw. ?

    ein organischer Fehler ?

    oder auch ganz natürlich, weil der Winterpelz raus muß und es dieses Jahr lange kalt war und plötzlich sehr warm

  • Mein Doc ist da recht pragmatisch. Da Kratzerei und Ausschlag nur saisonal auftreten, hat er eine Futtermittelallergie ausgeschlossen. Als Junghund hatte sie nach einem Allgäu-Urlaub alles heftig entzündet, dramatischen Fellverlust. Hautgeschabsel ergab Staphylokokken, Milben negativ, also speziell ausgesuchtes AB. Einen Bluttest auf Allergien hab ich ihm aus dem Ärmel leiern müssen, weil er meinte, das bringe uns nich viel weiter. Ist im Prinzip auch so - die paar Gräser, die getestet wurden, sind wohl längst nicht alle, auf die sie reagiert. Und in Plastik einpacken kann ich Askja nicht. :rolleyes: Auf Futtermilben reagiert sie auch - wir barfen, Kekse ezc werden eingefroren.

    Also agiere ich mit den Symptomen: häufig kämmen mit nem Kamm mit abgerundeten Spitzen (die drehen sich mit), akribisch auf wunde Stellen durchsuchen und im Auge behalten (da kommt dann Isaderm Gel drauf), Wasserschlauch (Hundebademantel drüber, damit es nicht son feuchtes Hautklima gibt), sanfte Reinigung der kritischen Stellen usw. Frisch gemähte Wiesen meide ich.

    Ach ja, Schilddrüsenwerte wurden mehrmals gecheckt, die sind i.O.

    Im Prinzip fischt man bei dem Thema son bisken im Trüben und muss gucken, was funktioniert und dem Hund hilft.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • schilddrüse wurde mittels blut festgestellt und 3 mal wiederholt um sicher zugehen in umterschiedlichen abständen und wird auch noch weiter regelmäßig kontrolliert

    erste untersuchung war irgendwann 2014 in dem jahr wurde es auch 3 mal wiederholt und nun immer halb jährlich seit 2015

    bei mir kostet die Blutuntersuchung für Schilddrüse 45 EUR

    die Tabletten Forthyron für 8 Monate 55 EUR

    welchen Wert hat dein Blut ? TSH normal zwischen 1 und 4 - Roopa hat 0,9 - soll ich da schon Medikament geben?

    und was ist krank? also ist es nur die Schilddrüse oder leidet ein anderes Organ? man kann schnell die Schuld auf die Schilddrüse schieben...

  • das hört sich ähnlich wie bei Roopa an: hatte ja schon öfters geschrieben, daß ich den Eindruck habe, er ist jetzt Rentner und die Power ist weg und natürlich auch die Probleme mit der Haut......

    sein Wert ist 0.9

    aber jetzt ist er wieder fit und ganz der Alte - und seine Haut erholt sich auch

    drum meine Frage, ob ich mit der Tablette anfangen soll ... - kann mich nicht recht entscheiden .....

    wie alt ist Chaina?

  • chaina ist jetzt 8 und Wird im august 9.

    am anfang wars bei 8hr auch so schub weise und wurde dann dauerhaft.

    meine tierärztin hat mir damals gesagt wir können es probieren und schauen ob sich was ändert. quasi nach einem urlaub an der ostsee war sie immer voller elan aber dann kam das alte verhalten woeder. und ich hab beschlossen es zu probieren.

    kosten sind bei uns 28 euro für 50 tage

  • Wir hatten bei unserer alten Schäferhündin auch "Kratzprobleme". Fing mit ca. 5 Jahren an, im Fellwechsel jeweils und wurde von mal zu Mal schlimmer. Sie hat denn auch immer gleich Hotspots bekommen. Wir haben dann mal einen Allergietest gemacht, der war positiv auf Hausstaubmilben, Gräser und Pollen. Hätte man noch genauer eingrenzen können laut TA, aber das hätte auch nicht wirklich geholfen. Wir haben dann das Apoquel ausprobiert. Das hat bei unserer Lady super geholfen. Die letzten Jahre waren wir dann beim Fellwechsel immer einmal beim Hundefriseur, gründlich baden mit Allergieshampoo und ausbürsten. In freier Wildbahn baden durfte sie nicht mehr, es sei denn wir hätten sie danach abgeduscht und ordentlich trocken gelegt, weil darauf hat sie denn auch reagiert.

    "Ich bin nicht weit gegangen.

    Nur ein Stück voraus."

    Daphne 05.11.2006 - 12.05.2018

  • was kostet son allergietest eigentlich.

    werd wahrscheinlich morgen zum tierarzt da ich vorhin beim kämmen am hals 2 blutige stellen und am bauch mehrere vom kratzen gefunden habe. im moment hat sie nen t shirt an und genau in dem moment hörte auch ihr wahndinniges Jucken auf. vor hat sie alle 2 sekunden versucht zu kratzen und plötzlich war ruhe. hat vorhin eh ich los bin noch 2 eier bekommen.

    sie tut mir auch richtig leid.

  • Wie teuer der bei uns war wüsste ich jetzt nicht aus dem Kopf. Müsste ich daheim schauen ob wir die Rechnung noch da haben. War auf jeden Fall billiger als der Allergietaugliche Staubsauger den wir danach gekauft haben. Und die Decken die man bei 90 Grad waschen kann.

    "Ich bin nicht weit gegangen.

    Nur ein Stück voraus."

    Daphne 05.11.2006 - 12.05.2018