so geht Schäferhund auch...

  • ich möchte euch gerne zwei für uns typische Geschichten der letzten Tage erzählen.

    Mira trägt den ganzen Spaziergang einen Gummiring mit sich. Hund hat Aufgabe und nervt net...

    Den Ring hat sie hin gelegt, um einen Apfel zu essen, als eine junge Hündin sich den geschnappt hat und freudestrahlend entführt hat. Mira sieht das und versucht, der anderen das Ding wieder abzunehmen. Klappt natürlich nicht.

    Was macht der anständige Schäfi?? Genau, kommt zu Mama und petzt... total verzweifelt steht sie vor mir und guckt mich an. Da ich komplett chancenlos bin, was das Fangen von schnellen, großen Hunden angeht, hab ich dann mit meinen beiden lieber Leckeren werfen gespielt und der Frau es überlassen, ihrem Hund die Beute abzunehmen.


    Gestern waren wir wieder unterwegs mit demselben Ring, als jemand mit fremdem Hund um die Kurve kam. Als echter Sherrif ging Mira natürlich sofort hin, um nachzusehen, wer das ist. ..

    Und das ist auch wirklich noch unsere einzige Baustelle. Wenn die Dame jemanden sieht, geht sie gucken, egal wie laut ich brüllen. so auch gestern: allerdings rufe ich dann niemals sehr streng oder panisch, dass die Menschen nicht noch mehr Angst kriegen. Und das scheint zu funktionieren.

    Mira also zu dem fremden Hund hin, die Menschin etwas ihren Hund geblockt, der wohl nicht ganz verträglich ist. Mira schnuppert kurz und dreht sofort wieder ab zu mir. Lässt allerdings ihren Ring beim fernen Hund liegen... Ich muss sie dann immer nur fragen "wo ist dein Spieli?" Und sie fängt sofort an zu suchen. In der Zwischenzeit hat die Frau aber das Ding aufgehoben und ruft ganz nett die Mira und wirft ihr den Ring zu... Ich rufe von weitem nur ein nettes Danke und wir gehen weiter...


    Solche Begegnungen machen Spaß.

  • HI,


    schöner Bericht!

    Vor allem der zweite, denn es gibt anscheinend noch Menschen, die sich nicht gleich tierisch aufregen, weil da mal ein Hund daher kommt. Mir scheint, da waren wir früher insgesamt lockerer. Hat sicher auch an deiner Reaktion gelegen, aber dennoch: Finds gut, wenn wir als HH uns ein bisschen locker machen und uns nicht gleich so aufregen! Sind halt Hunde:)


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Schön, dass es so gut abgelaufen ist.


    Wenn man aber einen Hund hat, der mit anderen nicht verträglich ist und es nicht so toll findet, dass ein anderer einfach dazu kommt, kann man als Halter auch schon mal unentspannt werden. Besonders nämlich dann, wenn sich der eigene Hund aufregt und aufgrund gesundheitlicher Probleme anschließend wieder Schmerzen haben wird.

  • Meine Banja war seeehr unentspannt mit Artgenossen. Solange ihre Individualdistanz nicht unterschritten wurde, hatte ich sie über den Gehorsam im Griff. Mit der Zeit bin ich solchen Situationen wie oben mehr als ruppig geworden.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Ich habe auch noch 2 kleine Episoden zu Hund mit Spielzeug.


    Arik trägt immer einen Ring als Aufgabe beim Spazieren gehen. Wenn er eine Maus hört oder sieht springt er mit dem Ring im Maul auf das Mausloch. Also wenn die Maus rausschauen würde, würde sie leider vom Gummiring erschlagen werden, da Arik diesen selbst bei der Mäusejagd nicht auslässt.^^

    Wenn Arik mal den Ring beim schnüffeln doch liegen lässt, erinnere ich ihn sobald ich es bemerke und er saust zurück und holt seinen Ring. Er weiß immer wo der liegt!


    Unser Hank wurde eifersüchtig auf Arik´s Ring und trägt seit kurzem einen Ball beim spazieren gehen. Leider vergisst Hank den Ball dann doch auch öfter beim schnüffeln und läuft ohne weiter. Bis ich es bemerke ist es doch eine kleine Entfernung und Hank versteht überhaupt nichts, wenn ich ihn zum Ball zurück schicken möchte. Dann rufe ich Arik zu mir, nehme ihm seinen Ring ab und schicke ihn mit "such das Balli" zurück, da muss er teilweise schon sehr suchen, aber meistens findet er ihn sehr schnell und saust mit dem Ball zu uns zurück. Hank wartet mit mir und kurz bevor Arik bei uns ist, sage ich "aus", er lässt im vollen Lauf den Ball fallen und schnappt sich ganz selig seinen Ring aus meiner Hand. Und Hank findet dann zum Glück auch seinen Ball wieder. Eigentlich sollte ich Hank das Suchen seines Balles beibringen, aber irgendwie macht mir das so Spaß ;)

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Da weiss man als Hund doch, wozu man den Hundekumpel an seiner Seite hat!!! :thumbsup:


    Ist ja witzig - meine Banja ist auch niiieee ohne ihren Gummiring unterwegs gewesen. Nach ihrem Tod habe ich den gut in einer Schachtel aufbewahrt.

    Als wir mit ihr auf der - ziemlich kleinen - Insel Amrum waren, sprachen mich spätestens am dritten Tag die Leute an "Ach, die haben wir gestern schon gesehen mit ihrem Ring".

    Nach ihrer Bandscheiben OP kam sie aus der Klinik - und in ihrem Trichter lag ihr Ring...


    Askja trägt immer meinen Autoschlüssel. Weil zwei schon unter den Reißzähnen gelitten haben (Fernbedienung funzt nicht mehr), hängt jetzt ein kleiner Stoffhind dran. ;)

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014