Antworten werden sehr geschätzt

  • Nach der Quarantäne planen wir, unsere Europareise natürlich mit meinem Hund fortzusetzen. Max ist gerade 14 Monate alt, und ich bin neugierig, ob die Hundehaftpflichtversicherung ihn abdecken könnte, wenn wir wie Österreich und die Schweiz durch Europa reisen. Ich wurde natürlich sofort informiert. Könnt ihr Einzelheiten dazu nennen? Ich war gerade dabei, meinen Max anzumelden, aber ich glaube, ich muss Informationen von erfahrenen Hundebesitzern hier in Deutschland einholen. Habt ihr versucht, in ein anderes europäisches Land zu reisen? Welches? Damit ich es mir merken kann. Ich lese auch einige Artikel https://versicherdich.de/hundehaftpflicht/#tab-con-16. Hier wird nicht erwähnt, welche Stadt. Vielleicht hat einer von Euch einen Ratschlag.:love:


    liebe

    Jessica/Max

  • Ich verstehe Deine Fragen nicht so ganz. Willst Du innerhalb der EU von einem Land ins andere reisen? Da reicht es wenn der Hund einen Chip trägt, einen ordnungsgemäßen EU-Heimtierausweis besitzt und lt. diesem eine gültige Tollwutimpfung besitzt. Die Schweiz und Norwegen haben ein Abkommen mit der EU dass in Bezug auf diese beiden Länder die selben Vorgaben gelten. In Bezug auf GB gelten diese ebenfalls noch. Muss man aber im Auge behalten ob sich das zukünftig ändern wird. Nach GB darf Hund auch nur über bestimmte Zollstationen. Zudem muss er vor der Einreise nach GB und Finnland gegen Bandwürmer entwurmt werden (mit Eintrag im Heimtierausweis). Die Einreisebedingungen von ausserhalb der EU in die EU sind komplizierter und abhängig davon aus welchem Land der Hund kommt.

  • In Bezug auf die Hundehaftpflichtversicherung muss man in seine Vertragsbedingungen schauen. Ich hatte bisher immer nur Verträge mit weltweitem Versicherungsschutz. Da muss man dann aber immer kontrollieren wie lange der gilt. Bei mir 12 Monate. Habe aber auch schon Verträge mit einem kürzeren "Auslandsschutz" gesehen.

  • Hallo Jessica, klingt ja interessant:

    Nach der Quarantäne planen wir, unsere Europareise natürlich mit meinem Hund fortzusetzen.

    Was genau plant ihr denn da? Und für wie lange? Wo seid ihr denn schon überall gewesen und wo wollt ihr noch hin?


    Auch wir hier im Forum schätzen Antworten und genauere Vorstellungen der Mitglieder sehr. Es wäre schön, wenn du dich, deinen Hund und nun auch deine Reisepläne noch mehr erklären würdest.


    Zur Haftpflichtversicherung: auch ich kenne es nur, dass diese Versicherung weltweit gilt. Wir haben eine "normale" Haftplfichtversicherung, in welcher der Hund ausdrücklich mitversichert ist.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Nach GB darf Hund auch nur über bestimmte Zollstationen. Zudem muss er vor der Einreise nach GB und Finnland gegen Bandwürmer entwurmt werden (mit Eintrag im Heimtierausweis). Die Einreisebedingungen von ausserhalb der EU in die EU sind komplizierter und abhängig davon aus welchem Land der Hund kommt.

    hat sich GB doch tatsächlich der EU angepasst

    vorher war es nur mit aufwändigen Quarantänebestimmungen möglich - was vermutlich wieder so kommen wird - denn GB hatte bisher keine Tollwut !

  • Vielleicht hat einer von Euch einen Ratschlag.

    Zumindest gab es, wie gewünscht, einige Antworten.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Sie Quarantänebestimmungen in Bezug auf GB sind ja nun schon recht lange Vergangenheit. Und so wie es ausschaut wird es auf ein ähnliches Abkommen wie mit Norwegen und der Schweiz hinaus laufen. Schlimmstenfalls geht es wieder zurück zur Titerbestimmung nach der Tollwutimpfung.