Igel im Garten

  • Wir haben einen Igel im Garten und das ist der Wahnsinn, wie Sam sich da aufführt. Kaum wird es dunkel, marschiert der Igel durch den Garten (den wir aber nicht sehen) und Sam ist auf 185. Heute nachts hat mein Mann gemeint, er müsste Sam nochmal rauslassen. Ich denke, dass alle unsere Nachbarn senkrecht im Bett gesessen haben. Ein Einbrecher hätte bei seinem Riesengebelle die volle Flucht ergriffen.

    Nachdem der liebe Igel das aber auch als sein Zuhause betrachtet, brauche ich da mal vielleicht ein paar gute Ideen.

  • Guten Morgen ist halt die Frage ist es wirklich immer der selbe Igel? Hatten damals bei Lily auch einen den habe ich in Absprache einer igelstation und ta erst mal von Parasiten befreit und danach angefangen Hund an Igel zu führen

  • Das kenne ich von Simba auch. Der Igel hat am nächsten Abend allerdings ein anderes Grundstück aufgesucht, das Problem hatte sich da von selbst erledigt.

    Liebe Grüße von Drago, Simba und Timo! :)


    Simba | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 24.06.2019

    Drago | Schwarzer Deutscher Schäferhund | rüde | WT 19.03.2020


    Für immer in meinem Herzen:
    Damon | Weißer Schweizer Schäferhund | rüde | WT 18.12.2009 *24.06.2019

  • Unser Igel lebt glaube ich bestimmt schon 2 oder 3 Jahre in unserem Garten, irgendwo unter der Hecke. Vor zwei Jahren kam er zu uns auf die Terrasse, er hörte uns und es ging ihm wirklich sehr schlecht. Wir hatten ihn eingepackt und zum Tierarzt gefahren, anschließend holte ihn dort jemand von der Igelstation ab und dort überwinterte er. Sie fragten uns, wo er lebt, weil er später dort wieder ausgesetzt wird. Er ist also wieder "zuhause" und wird nicht daran denken, sein Revier aufzugeben. Sonst wäre er schon längst weg, bei Sam's liebervoller Art ihn aufzustöbern.


    Aber es ist zum Problem geworden, da Sam sein Grundstück verteidigt. Was mache ich nur?

    Storm, wie hast Du das hingebracht, Hund und Igel zusammen zu gewöhnen? Unser Igel kommt ja nur bei Dämmerung oder fast bei Nacht.

  • sei froh das er nur bellt. Meine kleine Mixhündin ist raus... keinen Ton... und hat einfach zugebissen. Igel tot und Hundemaul voller Stacheln und Blut

    Argos, geb. 16.07.2017, intakter Rüde, 70 cm und 45 kg

  • 'Obwohl meiner ja ein heftiger Jäger ist und eigentlich alles killen will was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, lässt er unsere Igelfamilie im Garten in Ruhe. :/ Mama und 4 kleine :love:


    Er verbellt sie kurz, so wie auch Igel auf der Straße und ruhe ist. Er schnuppert ab und zu am Bau unter dem Rasenmäher aber mehr auch nicht. Igel scheint es nicht zu stören, man hört sie allerdings richtig fauchen wenn es sein muss.


    Ist halt ein schlauer Hund die beißen nicht in Stacheln8)

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Hat der Hund nun einen Igel gefunden, ist er an die Leine zu nehmen. Führ ihn weg und dann wieder zum Igel und sag das strengste „Nein“ seines Lebens. Schaut er weg vom Igel, wird er gelobt. Dieses wiederholen , bis der Hund nicht mehr zu dem Igel möchte.

    Geb Dem Hund einen Ersatz, zum Beispiel einen Ball. Er lernt schnell, dass der Igel nicht gut für ihn ist und dass es besser wäre, mit einem Ball zu spielen.

    Leider reagiert nicht jeder Hund gleich.

    So habe ich es Lily beigebracht .Sie lebten vier Jahre glücklich das bellen ist nur weil er zwar was hört vielleicht auch sieht , es allerdings aber nicht kennt


    allerdings geht der Hund zu nah dran und piekst sich an den Stacheln versteht er es noch schneller . Allerdings mit folgen

  • Das ist ja wirklich mega Mist Argos. Das ist ja echt schlimm.

    Ich hoffe, dass sich @Storms Tipp umsetzen lässt. Auf alle Fälle probiere ich das aus. Heute abends!

    Mein Mann hatte ihn heute nachts um 1.30 Uhr rausgelassen, weil er unbedingt raus musste und dann hat es nicht nur mich aus dem Bett gehauen, sondern bestimmt viele andere auch. Das war krass. Sein letzter Gang nach draußen ist auf jeden Fall noch vor 22.00 Uhr! Es hat sich Gott sei Dank noch niemand beschwert, aber nochmal braucht er das auch nicht bringen.


    Heute abends bei Dämmerung, liegt die Leine parat und wehe wenn, dann bekommt er sie dran und dann machen wir mal das was Storm vorgeschlagen hat. Da wird er blöd schauen.

  • Das ist ja wirklich mega Mist Argos. Das ist ja echt schlimm.

    Ich hoffe, dass sich @Storms Tipp umsetzen lässt. Auf alle Fälle probiere ich das aus. Heute abends!

    Mein Mann hatte ihn heute nachts um 1.30 Uhr rausgelassen, weil er unbedingt raus musste und dann hat es nicht nur mich aus dem Bett gehauen, sondern bestimmt viele andere auch. Das war krass. Sein letzter Gang nach draußen ist auf jeden Fall noch vor 22.00 Uhr! Es hat sich Gott sei Dank noch niemand beschwert, aber nochmal braucht er das auch nicht bringen.


    Heute abends bei Dämmerung, liegt die Leine parat und wehe wenn, dann bekommt er sie dran und dann machen wir mal das was Storm vorgeschlagen hat. Da wird er blöd schauen.

    Ich gehe mal stark davon aus, dass er es versteht . Schäfer sind irre schlau und vor allem , wenn sie sanktioniert werden egal auf welche Weise. So verknüpfen sie. Und dann geht das ( schau mal Mama ich hab garkein Interesse Zack leckerli her )


    meine Maus border Collie Wolf Mischung brauchte ca 4 Tage a 20 min Training mit Igel 🦔 war übrigens auch bei Kühen so außer Fuchs damit spielt sie und Waschbären auch 😅

  • Cool Storm. Schaun wir mal.

    Weil den Igel sieht eigentlich nur selten jemand bei uns im Garten. Der ist ja auch nicht blöd. Sam macht ein Riesentheater vor der Hecke und da ist der Igel garantiert. Also zeigen werde ich ihm den Igel leider nicht können?( Aber ich setze mich samt Leine mit Sam vor die Hecke und erklär ihm (solange kein Nachbar zuhört8|), dass der Igel in der Hecke dort bleiben darf, wo er ist, mit Kommando Pfui.


    Der Mensch lernt mit seinen Aufgaben und Sam erfindet immer wieder welche dazu;) Ist aber auch wieder eine neue Herausforderung.

  • Aber was wären wir für Menschen wenn wir nicht Alternative finden würden 😁die Herausforderungen sind, dass was uns alle formt wie auch Hunde 🐾


    ich hoff das er sich zu trainingszwecken kurz zeigt 🙈 sonst die zweite Möglichkeit die du erwähnt hattest.😊

  • Guten Morgen Storm

    Als er in der Dämmerung an die Hecke lief und anfing leicht zu bellen, bin ich gleich hinterher und hab mich zu ihm gesetzt und gesagt Pfui ist das. Damit war das Thema für ihn erledigt und er ging. Igel haben wir natürlich keinen gesehen.

    15 Minuten später ist er an den Zaun (schätze aber wegen den Katzen die bei uns hinterm Zaun rumspazieren) und hat da heftig rumgebellt, dann bin ich dorthin samt Leine (weil mit dem schnellen Hin und her kann ich ihn nicht ohne Leine fixieren) und hab ihm einen Anpfiff verpasst.

    Dann war er beleidigt und ging ins Haus, auf ein Nimmerwiedersehen. Quasi: ihr könnt mich mal, passt doch selber auf:(


    Na ja, das wird heute wieder so werden. Aber war ja klar, dass das keine einmalige Angelegenheit ist, bis er begreift, dass er nicht auf alles so heftig reagieren darf. Und so heftig wie vorgestern war's ja auch nicht. Da müssen wir erst noch abwarten, bis der große Feind auftaucht;)

  • Ok aber das klingt ja schon nach einem Fortschritt für dich oder ? Also könnte es klappen😇

    Meine war auch erst mal angepisst und schaute mich nicht mehr an . Bis sie das nächste leckerchen wollte 😂

  • Ich werde weiter berichten, denn dass das nur ein bisschen geklappt hat, davon ist auszugehen.

    Aber wenn der Feind sich blicken lässt, dann wird es für uns beide (drei) wirklich interessant. Hoffentlich reagiert dann mein Mann auch wieder so schnell wie gestern, dass der Garten hell erleuchtet wird und ich den lieben Sam dann auch erwische, denn er ist verdammt schnell in solchen Dingen.