Bergwandern im Lechtal

  • Wir sind jetzt schon zum dritten Mal im Lechtal zum Wandern. Wohnen tun wir in Holzgau, aber auch die Orte Elbigenalp, Steeg usw eignen sich gut als "Talstation". Wir waren bis auf zwei völlig verregnete Tage täglich unterwegs. Die Gegend bietet Hüttentouren, für die man trittsicher sein und etwas Kondition mitbringen muss - und der Hund bevorzugt ohne Leine läuft. Anleinen wäre da zu gefährlich, Gehorsam sollte also funzen. ;)

    Aber es gibt auch viele Routen "auf halber Höhe" oder im Tal. Wir haben auch Leute mit Hundewagen getroffen. Auf allen Almen und Hütten war Askja sehr willkommen.

    Für Vegetarier tut sich die Restauration im Tal noch recht schwer - das Nudelgericht war einfach grauslich. Aber auf den Hütten und Almen haben wir ausnahmslos sehr gut gegessen.

  • Sieht toll aus, so eine Bergkulisse ist schon toll. Ich muss aber zugeben, dass es mich trotzdem immer wieder eher an die Ostsee zieht :)

    Wobei ich diese Bergseen auch unheimlich schön finde.

  • Ich bin eindeutig der Nordsee-Mensch. Beim Abschied von Amrum fließen auch schon mal ein paar Tränchen. Ich liebe das Bergsteigen und Wandern - auf Dauer mag ich lieber die Weitsicht und das rauhe Salzklima. ;)

  • ich bin ein überzeugter Flachländer und liebe die Weser. Mit der Nordsee komme ich gar nicht klar, Ostsee schon.

    Zur Zeit bin ich mit Argos im Teutoburger Wald unterwegs und stelle fest das ich den Wald... also richtigen Wald... ganz schön genieße. Das tut mir hier sooo gut, nur wohnen möchte ich hier nicht.

  • Ja, das trifft es. Im Nordseeurlaub stehen wir öfter mal an irgendnem Häuschen und stellen uns vor, wie es wäre, da zu wohnen. Wir haben uns auch schon mal proforma einen Überblick über die Immobilienpreise verschafft.

    Die Berge (oder auch Harz, Schwarzwald usw) genieße ich immer sehr, aber auf die Idee dort zu leben, käme ich nicht.

    Argos

    Ich liebe ja die rauhe Nordsee. Was macht für dich den großen Unterschied aus zur Ostsee?

  • so sehr ich Elbe und Weser beeindruckend finde hier oben bei uns auf Dauer langweilt sie mich dann schon. Wir sind mal 20 km auf dem Deich lang gewandert weil wir versucht haben hier in Stade zu wandern. Fand ich total langweilig irgendwann.

    Die Weser finde ich noch viel schöner im Raum Südniedersachsen/Hessen. Da gibt es Wälder/ Hügel und auch flaches Land.

  • die Nordsee reizt mich nicht, da das Wasser immer dann weg ist wenn ich da bin :D und Watt mag ich nicht.

    und es ist mir zu kahl, zu weit und zu flach. Mal am Deich laufen ist ok... aber nur Deich ist doof.

    Da finde ich es an der Ostsee lebendiger.

  • ich liebe beides, aber wir sind öfter in den bergen/alpen als an der see :)

    das lechtal ist wunderschön, wir waren auch schon öfter da

    etwas weiter nördlich davon ist das tannheimer tal, das empfiehlt sich als wandergebiet wenn man auch routen laufen möchte die nicht so anspruchsvoll mit hund sind


    ich bin immer wieder fasziniert von der bergwelt und es ist sooooo schön wenn man morgens aus der wohndose steigt und seinen kaffee bei aufgehender sonne mit blick auf die berge geniessen kann

  • Mein klarer favorit sind die Berge (Alpen).

    Ob das mit Lex weiterhin funktioniert, bis hoch auf die Almen zu laufen ist fraglich, weil die Rinder den Sommer über da oben sind.

    Kühe bzw. Rinder können schon sehr ungemütlich werden, wenn die sich bedroht fühlen, vor allem wenn Kälber dabei sind.

  • wir hatten bisher mit rindern und hund keine probleme - solange der hund bei einem läuft und man zügig über die weide läuft und abstand hält ist alles gut


    wir sind auch schon durch ortschaften durch, wo die kühe sich frei im ort bewegen und man quasi an jeder ecke ein kuh treffen kann - aber das war weder für lexy noch für die kühe ein problem


    lexy kennt kühe von anfang an (wir haben eine kleine rinderherde direkt am gartenzaun) und somit sind auch die almrinder für sie nix besonderes und so läuft sie brav bei uns ohne zu bellen und die kühe haben ihre ruhe