Kleine YT-Perle mit aussergewöhnlichen DSH-Videos

  • Unter den Tonnen an Hundetraining-Videos auf YouTube habe ich einen Kanal entdeckt, der aus meiner Sicht eine kleine Perle ist. Den möchte ich natürlich mit Euch teilen. Auch, weil es in drei Videos um die vermutlich tollsten Hunde der Welt geht. Echte Problemfälle, die Werner aus der Steyermark teilweise mit energetischer Arbeit löst und kommentiert. Für mich sehr lehrreich. Vielleicht ja auch für den einen oder anderen hier.


    Kira - aggressiver Diensthund wird Familienhund

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Deutscher Schäferhund wird sozialisiert - Teil 1 - Serie : Hunde verstehen

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Bissigen Hund an Katzen gewöhnen - Dt. Schäferhund REX - vom Killer - zum Familienhund - Teil 2

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • habe auch schon Videos dieses Kanals entdeckt, bin ehrlich gesagt recht hin- und hergerissen von den Methoden dieses Menschen.

    Für die 3 vorgeschlagenen mu0 man sich Zeit nehmen, ist bestimmt ein abendfüllender Spielfilm.

    Ich prophezeie sehr sehr kontroverse Diskussionsbeiträge hier .

  • Danke fürs Teilen.


    Was mich stört, ist aber, dass man nichts über den Trainer erfährt. kein Name, keine Adresse. Nicht mal im Impressum seiner Seite (was im Übrigen so eigentlich gar nicht erlaubt ist und in Deutschland zu Strafen führen kann, wenn ein findiger Rechtsanwalt, der sonst nichts zu tun hat, ihn anzeigt).


    Ich habe auch nur kurz mal einige Sequenzen angeschaut und kann mir daraus noch kein Urteil bilden, aber wenn man auf der Website schaut und liest, dass er Hunde quasi im Nu korrigiert, dann frage ich mich, warum wir uns überhaupt noch was durch mühsames Training erarbeiten, wenn es so leicht ist, unerwünschtes Verhalten innerhalb von Minuten zu korrigieren.


    Und wenn mich jemand eine "Bauchtaschen-Leckerlie-Dame" nennt, bin ich schon abgeschreckt ... ich habe definitiv keine Vorbehalte gegen Leute, die auf Leckerchen verzichten, aber ich mag es nicht, wenn man umgekehrt diejenigen verurteilt und für unfähig erklärt, die mit Leckerchen trainieren :cursing:

  • Also ich bin auch ein wenig unschlüssig. Ich hab das dritte Video mit den Katzen jetzt zur Hälfte gesehen. In den ersten 5 Minuten sagt der glaube ich ganze 5 Mal was von Anführer/ Rudelführer usw. Zumindest qualifiziert ihn das schon mal für dieses bekannte Trinkspiel 8o .


    Sollte ich jemals bei einem Hundetrainer landen, der ohne jede Vorwarnung meinem Hund den Daumen oder sonstige Finger irgendwo reinrammt, klatscht es, aber keinen Beifall. Ja es ist nur ein Finger, es trifft wenig Fläche auf den Hundekörper. Kann trotzdem oder gerade deshalb sehr schmerzhaft sein, je nachdem wo man trifft. Je kleiner die Fläche die aufprallt, desto aua. Einer der Gründe, warum man Völkerball nicht mit Wurfmessern spielt.


    Ich lehne körperliche Korrekturen nicht grundsätzlich ab, aber das missfällt mir.


    Das gepaart mit der "schnellen Problemlösung" und dem doch sehr abwertenden "Bauchtaschendamen" lässt mich etwas zweifeln. Wenn ich im Leben eines über wahre Meister eines Faches gelernt habe, dann das die es nicht nötig haben pauschal abwertend über die Methoden anderer zu sprechen. Fehler korrigieren, ja, auf grobe Fehler hinweisen, gerne. Aber pauschal abwerten, nein. Anhand der Homepage wäre der Herr bei meiner Trainersuche schon mal nicht in die engere Wahl gekommen.

  • Ich bin bei so ein Hund kann nur mit Gliederhalskette geführt werden aus gestiegen!

    Den dsh Rex Tierheim Graz habe ich nicht auf deren Website gefunden übrigens

    Holger, den hat er behalten- was ihn dann auch wieder auszeichnet, denn dass er einem Hund eine Chance gibt, der quasi sein ganzes Leben im Tierheim zubrachte, macht ihn fast schon wieder sympathisch.


    Aber ich schließe mich Euch trotzdem an: Es ist mir zuviel Selbstdarstellung, zu viel "Alle Hundetrainer sind geldgierige Weicheier, die ihre Kunden nur ver**schen - nur ich nicht!", zu viel "ich löse das Problem im Handumdrehen" und zu viel "Alpha-Männchen-Darstellung".


    Der Trainingspartnerhund, derverzweifeltversucht, seinenMaulkorb loszuwerden... sowas stößt mir sauer auf, denn mit einem sinnvollen Maulkorbtraining, das den Szenen vorausgegangen wäre, hätte der Hund den Maulkorb nicht als so unangenehm empfunden.


    Aber wenn es halt schnell gehen muss,hält man sich nicht mit sowas wie Maulkorbtraining auf.


    Ich sehe Videos aber leider nie ruckelfrei und bei mir läuft ein 1-Stunden-Video locker zwei Stunden. Darum habe ich auch nur Sequenzen gesehen. Wenn ich aber lese, dass er seinen Finger in den Hund rammt (was ich zum Glück verpasste, denn das hätte meinen Pulswieder in ungesunde Höhen getrieben), dann wäre ich auch raus.


    Ich schnuppere gerne mal in Trainingsmethoden rein, die ich noch nicht angewendet habe und lasse mich auch gerne für Fehlverhalten, schlechtes Timing oder widersprüchliche Körpersprache kritisieren, denn ich lerne gerne dazu, wenn es zum Wohl meines Hundes ist, aber ich denke, dieser Werner wird nicht mein Freund.


    Vielleicht muss man mit sehr problematischen Hunden einen Weg finden, der weg von Kahlstreicheln und Leckerliefüttern führt ... das wird ja auch Cesar Millan "gutgeschrieben", dass seine Härte bei Hunden mit Beschädigungsabsicht gerechtfertigt ist. Aber meine Hunde sind keine Härtefälle und brauchen darum auch keine Härte vom Trainer.


    Meine Meinung zum Alphamännchen-Training bleibt wohl darum auch immer sehr kritisch, denn meine Hunde sind meine Freunde, benehmen sich wie Freunde und werden von mir auch wie Freunde behandelt. Ich will nicht ihr "Chef" sein, vor dem sie kuschen, sondern ihre Freundin, die ihnen etwas beibringt, das die Hunde gerne umsetzen, weil es ihnen Spaß macht.


    Funktioniert mein Hund nur, weil er Sanktionen fürchten muss, muss ich mich als Versager fühlen.

  • ab Minute 27 der eine Hund hat absolute Panik, schreit regelrecht.

    Ab hier kann ich nur sagen widerlich.

    Aber offensichtlich beeindruckt er eine große Fangemeinde, die ihm auf Youtube zujubeln und ihn feiern - man sieht also anhand der Kommentare, wie die Leute drauf sind, die ihn als Trainer gut finden.

  • mir gefällt das alles nicht. Ich habe gestern, weil mein Vater meinte dein Hund braucht eine Harte Hand nur kurz vorgeführt wie Loki reagiert, wenn ich nur so tue als ob ich ihn mit Was Ansprühe.Reaktion war oh.

    Auch dieses ich werfe leckerli und der Hund sucht und verbindet es nur mit sich, mag ja sein, das dieser Hund blöd ist, aber meiner weiß ganz genau wo die Leckerlis herkommen.

  • Mich hat im ersten Video der Spruch:

    mit Lederhalsband oder Geschirr wird ein Hund eher zum aggresiven Hund

    gestört.

    Und auch das die Besitzer mit Kira die ersten 3 Monaten kein Wort sprechen sollen

    Super jetzt weiß ich warum Loki so ist wie er ist, das Lederhalsband hat Schuld. Morgen gehe ich ein schönes Kettenwürgehalsband holen.

    herjeh mein Onkel, hatte Diensthunde dsh, hatte mal was übles erzählt zum handling. Aber da ist es für mich ok. Hier für mich ist sowas keine Option.