LICHT ?

so beschäftigt Mann Argos . Sein Handy hat einen Lichtfleck an die Markiese gezaubert und der Hund steckt minutenlang reglos da ?

Kommentare 13

  • Darf ich fragen wie viel das Halsband gekostet hat? Und wie hast du es aufgebaut ostholstein?

    • Unser Halsband hat bei ebay keine 30 Euro gekostet und hat neben der Piepton-Funktion auch noch eine Vibrator- und Strom-Funktion. Ich habe immer die Piepton-Funktion benutzt, nur einmal, als mein Hund ein Reh hetzen wollte, habe ich auf Strom gestellt.


      Dieses Halsband ersetzt keine Erziehung und keine Ausbildung, der Hund muß die Kommandos kennen und auch ausführen können. Der Einsatz des Halsbandes soll auch keine Strafe sein, sondern ich will nur die Aufmerksamkeit meines Hundes wieder auf mich ziehen, so dass der Hund mein Kommando wieder annimmt. In manche Situationen, wie z.B. hoher Trieb oder hohe Ablenkung, nimmt ein Hund die Kommandos einfach nicht mehr wahr und mit dem Einsatz dieses Halsbandes kann ich mich bemerkbar machen, dass ich etwas von dem Hund will.
      Den gleichen Effekt kann man auch bei einen sturköpfigen Hund erzielen, der meint, dass er das Kommando nicht annehmen braucht.


      Der Aufbau sieht bei mir so aus:
      Ich gebe das Kommando, z.B. HIER. Mein Hund hat zwei Sekunden zeit, das Kommando anzunehmen. Erst dann erfolgt der Piepton und gleichzeitig ein richtig lautstarkes HIER.
      Warum meine Bea auf den Piepton so besonders reagiert, kann ich auch nicht erklären.
      Vielleicht glaubt sie auch: Der „Liebe Gott im Himmel „ klingelt bei ihr an, weil sie gerade so ungehorsam ist..

    • Koda kann die Kommandos auf jeden Fall! Meist stockt er auch kirz bevor er sich dann dafür entscheidet los zu rennen. Da merke ich das mir wohl der letzte rest überzeugung fehlt, da könnte ich mir das Halsband als hilfe vorstellen?
      Auf die Strom funktion möchte ich dann aber doch verzichten.
      Danke für deine ausführliche Hilfe!


      Das mit Gott könnte die erklärung sein?

    • Ah noch eine frage. Kann ich während der Hund frei läuft umstellen oder muss ich das am Halsband selbst machen? Kann ja sein das der Hund in verschiedenen Situationen auf das Piepen oder die Vibration besser reagiert

    • Genau so halte ich es auch. Ich habe es ihm wie schon gesagt erst lange angezogen ohne es zu nutzen. Und dann den richtigen Moment abgewartet. Damit er das nicht mit etwas anderem verbindet (Kumpel, Kind, Fahrrad etc).
      Abend werden beide Halsbänder gleichzeitig abgemacht und morgens gleichzeitig ran.
      Trotzdem denke ich das er schon einen Zusammenhang herstellt ?
      Und so schnell werde ich es auch nicht in die Schublade packen... steht ihm ja ganz gut ?

  • Ist das ein Vibrationshalbsand?

    • Fast.... ein Piep- und Sprühhalsband.
      Nachdem er mich fast 100 Meter an der Schleppleine wegen einem Schmetterling über eine Wiese gezogen hat (was für meine kaputte Hüfte echt schlimm war) habe ich eines gekauft.
      An der normalen Leine hat er ja gut gehört und bei der Schleppleine ging es auch schon gut. Aber dann auf mal nicht mehr.
      Erst hat er es 3 Wochen getragen ohne das ich es benutzt habe und dann habe ich auf den richtigen Moment gewartet. Ohne Leine und er wollte grade loshetzen.
      Ein lautes Nein... einmal gepiept und er hat sofort aufgehört. Seitdem reicht ein Nein. Hab es noch nicht wieder benutzt, lasse es aber noch dran. Er soll ja keinen Zusammenhang herstellen.
      Er nimmt mein Nein jetzt viel ernster

    • Solche kleinen Hilfsmittel können ein Wunder bewirken und man quält den Hund dabei nicht mal. Man muß es nur richtig einsetzen.

    • Er ist ja vorher schon viel entspannter gewesen und das war das i-Tüpfelchen. Jetzt kann ich ihn ohne Leine laufen lassen und wenn ich halt sage bleibt er auch stehen. Er genießt das und ich auch.
      Vielleicht war nur einmal wichtig das er merkt das ich auch was zu sagen habe wenn er frei läuft.
      Schmerzen hatte er garantiert nicht.... der Ton ist so leise das ich den nur höre wen ich mir das Ding fast ans Ohr halte.
      Viele Leute verteufeln es... zu Unrecht wie ich finde

    • Ja, wenn der Hund im Gehorsam steht, kann man es auch so richtig genießen und meine Bea genießt es auch. Jetzt kann sie so viel riechen und gucken wie sie will und sich so weit entfernen von mir wie sie will, so lange sie sich noch in Sichtweite befindet. Wenn ich sie rufe, ist sie aber auch da.
      Geschafft habe ich es auch nur mit Hilfe eines Piep-Halsbandes.


      Ohne Leine mit seinen Hund durch die Felder und Wälder zu stromern ist mit das Schönste was es gibt.

    • Ich gehe jetzt jeden Tag mit ihm durch Wälder und er stromert vor und hinter mir. Ich gucke nur heimlich wo er ist.... weil er ja auf mich achten soll. Klappt wunderbar. Und damit es nicht langweilig wird Verstecke ich mich hin und wieder. Wir buddeln gemeinsam im Laub und finden Sachen zum spielen. Und manchmal, wenn er zu weit weg geht buddel ich alleine und dann ist er auch schnell wieder bei mir. Ich finde nämlich immer Fleischwurst und Thunfisch ?