Einsteigerkurs mit 10 Monate altem DSH

  • Hallo,

    es würde mich interessieren, wann Ihr mit Euren Hunden mit dem Trailern angefangen habt und wie die Hunde sich anfangs so angestellt haben.

    Lupo hat die Nase immer am Boden oder in der Luft. Daher kam ich auf die Idee, es mit Mantrailing zu versuchen. Meine Kinder wollten mit ihm in die Rettungshundestaffel. Da bleibt aber kaum noch Freizeit. Wir haben über die Hundetrainerin nun einen Kurs-Anbieter, der das für interessierte Hobby-Leute macht. Nun bin ich schon ziemlich aufgeregt, wie Lupo sich anstellt. Stellt sich die Eignung schnell heraus oder gibt's auch Spätzünder?

    Für ein paar Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

  • Hallo


    Mit meiner Ziva habe ich angefangen als sie 5 Monate alt war.

    Sie hat vom ersten Moment an gewusst was sie tun soll.

    Da es für mich auch das erste Mal war hat es mich sehr überrrascht das sie sofort die Nase auf den Boden genommen hat und ohne zögern der Spur folgte.

    Jetzt sind wir beide süchtig danach weil es einfach unglaublich Spaß macht..

    .Wenn ich den Rucksack mit Geschirr und Leine anfasse ist sie kaum mehr zu beruhigen.


    Wir haben damals in unserer Hundeschule mit kleinen,,kurzen Trails im Wald angefangen und sind dann recht schnell in Wohngebiete gewechselt.

    Inzwischen sind Weihnachstmärkte,,Einkaufszentrem und selbst das riesige Outlet in Roermond überhaupt kein Problem mehr.


    Und obwohl sie sonst ein Leinenpöbler allererster Güte ist, interessieren sie andere Hunde während des trailens kaum.

    Wenn Du die Gelegenheit hast mach es.Es ist super..


    LG Suse

  • Hallo Suse,


    das klingt toll. Lupo läßt sich auf den normalen Gassigängen immer von Autros, anderen Hunden etc. schnell ablenken. Aber wenn was interessant riecht, dann krieg ich ihn nicht vom Boden weg. Daher bin ich sehr gespannt, wie er sich verhält am Samstag. Wir waren auch zum Schnupperkurs. Den hat er voll verk.... Meine Töchter waren mit und er wollte nicht suchen, wenn er sich vom Rudel trennen sollte. Er hütet :( Klassisch Schäferhund. Deshalb mache ich das am Sonnabend alleine mit ihm. Er hat keine Ablenkung. Bin wirklich gespannt. Sollte er es mögen, gibt es hier in der Gegend die Möglichkeit, so ein bis zweimal im Monat in der Gruppe zu üben.

    Ich werde mal berichten, wie es war.

    • Hilfreich

    Mit meinem Schweißhund habe ich das MT angefangen, da war er 11 Wochen alt. Da er aber nicht aus einer tollen Zucht stammte, hatte ich Anfangs mehr damit zu tun, ihn an alltägliche Dinge zu gewöhnen. Da konnte schon mal ein am Rand stehender Müllsack oder die versteckte Person selber, seeeeehr gruselig sein. Von daher brauchte es seine Zeit, bis Oskar Spaß an der Sache empfand. Letztlich reichte es bis zu verschiedenen Prüfungen und der Einsatzfähigkeit.

    Eine am Boden klebende Nase hat übrigens nicht die Aussagekraft, ob der Hund die Aufgabe verstanden hat oder nicht. Mein Schweißhund hat oft mit halbhoher Nase gesucht.

    Auch macht es einen deutlichen Unterschied, ob der Hund was interessantes riecht und privat seiner Schnüffelei nach geht, oder ob er einen Job zu erledigen hat.

    Als Tipp: geh ohne jegliche Erwartungshaltung zu diesem Schnupperkurs und setzt nicht alle Erwartungen in den Hund. Es ist eine reine Spaßveranstaltung und das solltest du auch so sehen. Und wenn dein Hund an diesem Tag eben auch nicht trailen mag, so what, dann eben ein anderes Mal. An vorderster Stelle steht der gemeinsame Spaß! Geh ruhig mehrere Male zu den Trainings und schau ob es euch beiden Spaß macht.

    Wenn wir in unserer Hundestaffel neue Interessenten haben, handhaben wir es genauso. Es gibt ein halbes Jahr Probezeit, in der man sich gegenseitig "beschnuppern" kann. Auch kann man in diesem halben Jahr sehen, wie sich ein Team entwickelt. Und letztlich ist es wie bei uns Menschen. Es gibt solche, die verstehen sehr schnell und es gibt solche, die verstehen langsamer. Und trotzdem erreiche beide das Ziel.

    Also, viel Spaß beim Schnuppern!

    "Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich."
    Louis Sabin


    Viele Grüße von Anja mit Hermann und Otte und Sammy im Herzen

  • Hermannthegerman - das werd' ich tun. Hatte mir auch ein Buch gekauft, aber keine Zeit zum Lesen gehabt. Ich hoffe nur, mein Wusel blamiert mich morgen nicht. Bin schon ganz aufgeregt. Heute ist wieder so ein Tag, da dreht er am Rad... Vollmond?

    Also drückt mir mal die Daumen für morgen. Sein Geschirr mag er, die Leine werde ich morgen wohl zukaufen. Online war zumindest nix besseres zu finden, auch nicht preisgünstiger.


    LG aus dem Elbtal

  • ja,man kann mit 12 Wochen anfangen

    ich würd da hingehen, aber nicht zu viel erwarten - für Roopa wären solche Gruppenveranstaltungen nix - aber du kannst da nur lernen und dann deinen eigenen Weg gehen

    Das Mantrailing ist sehr aufwendig, weil ja immer auch ein Opfer benötigt wird, weshalb wir es eher selten machen - unsere Erfahrungen kannst in anderem Beitrag nachlesen

  • So, hier ein kurzes Feedback, wir sind vor einer Stunde wieder rein.

    Durch seine derzeitige Rüpelphase war das ganze Drum und Dran ziemlich stressig, vor allem weil auch noch ein "Hunde-Kumpel" aus der Rudel-Gruppe mitgemacht hat.

    ABER: bei seinen ersten Trailing-Versuchen, 2 ganz kurze, zwei längere und einem auf längere Distanz, hat er sich super geschlagen. Er wollte richtig und einmal mußte ich die Leine loslassen, weil er schlicht weg nicht zu halten war. Er ist straight through einfach mit der Nase am Boden zu den versteckten Personen hin. Ein paar Hunde haben länger gesucht oder haben Umwege gemacht. Es scheint ihm Spaß zu machen. Jetzt ist er endlich müde und pennt :)

    Wir werden mit dem Training weitermachen. Einmal im Monat hier im Ort oder in der Nachbargemeinde.

    Eigentlich müßte er noch was anderes machen, richtig auslasten tut es ihn scheinbar noch nicht.

  • Super :thumbsup:

    Dogi ist auch so ein Naturtalent der hat das von Anfang an auch direkt gerafft. Das mit der Leine loslassen kenne ich, ist mir auch ab und an mal passiert :P


    Warte mal ab wenn er Wirbelwind Trails erledigt wo er über 30 Minuten suchen muss. Ich wette das ist ihm dann Auslastung genug ;)


    Jetzt am Anfang ist es ja nur zum gewöhnen :)


    Hat es dir auch Spaß gemacht? Ich mache es super gerne ich genieße das richtig wenn ich sehe wie er arbeitet :love:

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!