Ostdeutsche Linie

  • Die "Querulanten" sind ganz normale Leistungszucht-Hunde, von ihrer Optik her. Die Stammhündin Kerry Glockeneck führt ca.25% DDR-Blut (über die "schöne" Stadtfeld-Linie kommt auch noch mal ein bisschen DDR-Blut weit hinten). Andere zur Zucht engesetzte Hündinnen führen gar kein DDR-Blut.

    Waschbär

    Interessant was du da schreibst.

    Laut Homepage der Querulanten sind in den Verpaarungen noch 50% des alten DDR-Blutes enthalten.

    Dann kann man sich anscheinend nicht mal auf die Aussagen eines Züchters verlassen.

    Bei meinen nächsten Welpen frage ich dich vorher oder ich kaufe mir doch wieder einen Belgier.

    VG
    Klaus und die Bea

  • Jedenfalls so schräge mit dem Hintern nach unten , wie es die „Ysis vom Rosseleck“ bei der Unterordnung macht, läuft der „Troll vom Felsenschloß“ (Ossi) nicht.

    Wenn der Troll in der Vorhand eine Aufrichtung hätte wie die Ysis und seinen Kopf beim Laufen genau so hoch nehmen würde, dann wäre seine Kruppe in der Bewegung auch ein ganzes Stück weiter unten...

    Mag sein.

    Der Mali von Florian Knabl tanzt auch mit den Vorderfüssen und hat eine steile Kopfhaltung. Bei dem Mali sieht die Fußarbeit ganz anders aus wie bei der Ysis.

    Die Fußarbeit von dem Mali mag ich leiden und ich hasse es, wenn die Hunde den Hintern beim Fußlaufen so tief auf der Erde haben.

    VG
    Klaus und die Bea

  • Der Hund in dem Video gfällt Dir? Ich sehe da einen Hund mit undynamischen Bewegungsablauf, der eher hoppelt als galoppiert.... Unabhängig von der Form der Rückenlinie wäre ich mit dem beim Physiotherapeuthen bzw. erst mal beim Röntgen...

    Von der Optik her gefällt mir der Troll vom Felsenschloß. So sollte ein Schäferhund bei mir aussehen und so sahen sie früher bei uns auf dem Hof auch aus.

    VG
    Klaus und die Bea

  • Ich hoffe nicht, dass ihr mich steinigt, aber so, wie die Hunde bei den Prüfungen bei Fuß tanzen (das kann man doch nicht mehr gehen nennen), sieht das für mich unecht, unnatürlich und gekünstelt aus. Und je weiter dabei mit dem Hintern gen Boden, desto schlimmer. Schön, wenn mein Hund mich beim “Bei-Fuß-Gehen“ anschaut. Aber so?

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Ich finde das auch nicht so schön. und ausserdem ist das doc h anstrengend für den Hund. Gut bei der Prüfung geht das ja nur für ein paar Minuten, aber im Alltag?? Für mich reichlich übertrieben. Trotzdem finde ich die gesamte UO, die in dem Film gezeigt wird, schon beeindruckend.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten;);)

  • Ich finde es auch nicht schön, sie werden mit einer Stange beim Vorbereiten daran gehindert, den HF zu überholen, ich finde auch, das

    sieht total gekünstelt aus.

    Unsere Cuki hat bei ihrer Begleithundeprüfung ein sehr schönes Fußlaufen gezeigt (sie hatte ein Video reingestellt ).

    Allerdings glaube ich nicht, daß der Mali vom Knabl irgendwie rückenkrank ist. Das ist doch ein Champion und die Unterordnung finde ich auch

    sonst toll. Nur dieses Fußlaufen, wo dem Hund beigebracht wird, sein schönes Gangwerk gehemmt einzusetzen,finde ich

    nicht schön und sicher auch nicht gut für den Hund. Schön ist anders, wenn ein Hund seinen natürlichen "Wölfchentrab"einsetzt.

  • Und ich dachte schon, ich bin die einzige, der diesesBei-Fuß-Laufen nicht gefällt :).

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)