Scheinträchtigkeit

  • Ich habe heute mit der Trainerin über den gestrigen Vorfall (massives verbellen der Mutter meiner Freundin in deren Wohnung) gesprochen.


    Im Laufe des Gesprächs äusserte sie die Vermutung einer Scheinträchtigkeit.

    Ich bin nicht ganz sicher, aber das könnte durchaus hinkommen.

    - sie war die zweite Septemberhälfte läufig

    - sie baut ihre Decken gerade zu Nestern was sie sonst ehern nicht macht

    - sie hat geschwollenen Zitzen

    - sie wirkt etwas schlapp bzw. konditionell etwas weniger belastbar

    - sie schläft mehr als sonst


    Könnten das Anzeichen dafür sein, dass sie scheinträchtig ist? Was meint ihr?

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • nehme ihr die Spielsachen bitte weg .........und die Nester auseinander machen

    Pulsatilla D 30 für 7 Tage 3xtägl. 1 Gabe (1 Gabe= 1 Tablette oder 5-10 Tropfen oder 5-10 Globoli)

    Wenn nachts Unruhe auftritt (selten) und vom eigentlichen Milchluss kaum etwas zu bemerken ist, dann Lilium tigrinum D6 alle 4 Stunden, Essigumschläge (1 Tasse Essig auf 1l kaltes Wasser), der bemutterte Gegenstand sollte schnellstens enfernt werden und der Hund durch ausgedehnte Spaziergänge ablenken.

    schreibe dir ihren Zyklus auf für die Zukunft..........

  • Auf jeden Fall, zumindest hat sich das bei meiner Banja auch genauso gezeigt. Vom Zeitraum her kommt's ja auch hin.

    Und da sieht sie auch den Zusammenhang mit dem Verhalten? Hm, Banja war ja eh sehr kribbelich und dünnhäutig. Wäre mir wohl gar nicht aufgefallen.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • sie hat eh kein spielzeug rumliegen

    schleppt auch keine schuhe oder so ins körbchen, sie kruschtelt sich ihre decke zusammen und ich falte sie wieder ordentlich rein :-)

    alle anderen unterlagen/kissen sind aus material welches sie nicht zusammenknüllen kann, dort kratzt sie vor dem ablegen "ergebnislos" drauf rum

    nachts ist sie seit 2 wochen kein bischen mehr unruhig, sondern auffällig tiefenschläfrig - sonst dreht sie sich nachts normalerweise und wechselt die position, momentan schläft sie nachts ehern wie ein stein


    die trainerin meinte, ihre hündin wäre nach deren läufigkeit auch auffällig und zickig im verhalten, daher kam ihr ja die vermutung, dass ihr das ganze gestern einfach zu viel war, weil der körper mit was anderem beschäftigt ist

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • oh man sie verändert sich grad so zum negativen :-(

    sie war 1,5 jahre ein total gechillter hund und auch fremden gegenüber total aufgeschlossen und jetzt dreht sie sich grad voll um

    bellt alles an was unterwegs getroffen wird, ist megaunruhig beim gassigehen, ist geräuschempfindlich hoch zehn und dreht zu hause voll hoch wenn jemand kommt und sie nicht sofort hinkann


    ich bin grad ziemlich traurig, das mein baby sich jetzt so verändert ;(


    am mittwoch gehen wir zum TA und er soll sie sich anschauen...

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • vielleicht ist sie wirklich scheinträchtig und das bessert sich wieder.

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Das ist ja echt auffällig. Ist es ihre erste Scheinträchtigkeit? Mir würde jetzt auch keine andere Erklärung einfallen als die Hormone... 🙄

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • so wir waren beim TA, der hat sie untersucht und es bestätigt sie ist scheinträchtig ... er kennt sie ja von anfang an und hat gemeint die hormone lassen sie so durch den wind sein, daher empfiehlt er über eine kastration nachzudenken, da es wohl von mal zu mal schlimmer werden würde

    (was wir im nachhinein jetzt auch so empfinden, wenn wir an die zeit nach der ersten läufigkeit zurückdenken)


    wir machen uns dann mal gedanken darum :-(

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • Hm, in erster Linie ist die Scheinträchtigkeit ja ein natürlicher Vorgang. Ich muss aber auch bestätigen, dass es bei meiner Banja - allerdings erst im fortgeschritteneren Alter - tatsächlich immer schlimmer wurde. Am Ende hat sie so sehr gelitten (nicht nur psychisch, sondern besonders körperlich), dass wir sie im Alter von 10 Jahren kastrieren ließen.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • das ist ja schade.

    Aber manchmal ist ein ende mit Schrecken (Kastration), besser als ein Schrecken ohne Ende.

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Bei meiner Mali-Hündin wurde das auch von Mal zu Mal schlimmer. Ich habe sei dann auch sterilisieren lassen. Das hat dann aber nicht funktioniert und ich konnte sie in einer Plastiktüte mit nach Hause nehmen.

    Der Arzt hat sich nicht richtig dazu geäußert, was da passiert ist. Die OP-Wunde wollte einfach nicht mehr zuheilen. Hab sie dann schweren Herzens einschläfern lassen müssen.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten;);)

  • ch konnte sie in einer Plastiktüte mit nach Hause nehmen.

    oh Gott, das ist ja schrecklich. Das tut mir jetztznoch furchtbar leid.



    homöopathisch behandeln zu lassen?

    Für mich wäre das immer einen Versuch wert. Auch wenn die Krankenkassen für uns Mensche da einen Schritt zurück machen wollen., was ich überhaupt nicht verstehen kann.

    Wenn Homöopthie "nur" auf den Pleceboeffekt hinauslaufen würde, frage ich mich immer wieder, wieso es bei kleinen Kindern und Tieren wirkt. Aber das ist ja hier gerade nicht Thema,

    musste ich aber mal los werden.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Da du doch eh nicht züchten wirst ! oder? Würde ich über sterilisation/kastration nach denken.

    Du tust deiner Hündinn kein Gefallen bei der Scheinschwangerschaft. Vorallem ist die Gefahr einer Gebärmutterentzündung dann erhöht.

    Eine steri oder kastra ist ja nichts schlimmes ! Oder ?

  • Bei Askja ist schon die erste Hitze nicht normal verlaufen. Beim Ultraschall stellte sich heraus, dass die Gebärmutterschleimhaut sich nicht zurückbildete sondern sich im Gegenteil vermehrte. Man müsste nicht sofort kastrieren, aber das Risiko für eine Pyometra sei erhöht.

    Ich hab einmal mitbekommen, dass einem Sportkollegen seine Junghündin mit einer geschlossenen Pyometra quasi unter den Händen weggestorben ist. Furchtbar.

    Da hab ich nicht lange überlegt.

    Und ich würde auch in dem Fall, dass die Scheinträchtigkeit sich so immens auswirkt, die Kastration wählen. Meiner Banja ging es damals wirklich richtig dreckig.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014