Hund alleine zu Hause lassen

  • Ich bin im November ausgezogen von zuhause und habe mein Hund natürlich mitgenommen. Ich bat um Vorschläge und nicht um motzerei. Nicht jeder hat das Glück Geld zu verdienen ohne zu arbeiten ? Nichtsdestotrotz denke ich dass der beste Vorschlag der mit der Abgrenzung der Wohnung war. Ich habe das Gefühl in diesem Forum befinden sich fast nur Frauen die halbtags arbeiten

    nö ich bin keine Frau und halbtags arbeite ich auch nicht! Ich habe extra gewartet bis ich Job und Hund in Einklang bringen konnte. Und wenn Antworten die einem nicht gefallen motzerei sind, muss mich gar nichts mehr wundern.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Eigentlich hast du einige Vorschläge bekommen die man gut umsetzen kann, gerade was Auslastung usw angeht

    Alles was einem nicht passt als Motzerei abzutun, ändert auch nichts daran das es für deinen Hund alles andere als toll ist.


    Jetzt musst du halt das beste aus der Situation für den Hund machen

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • Hallo,

    Das stimmt nicht ganz....... hier gibt es auch Frauen die in Rente sind ??Ich habe mir Benny auch erst angeschafft als ich viel Zeit hatte, ich wollte immer einen Hund, ging aber nicht weil ich gearbeitet habe, also musste ich warten. Den armen Hund über Stunden in eine Box zu stecken ist Quälerei, stell dir vor dich würde man über Stunden in eine Kiste sperren. Mach deine Wohnung Hunde fest und las ihn in Räume wo nicht viel passieren kann, z.B die Küche, Mülleimer raus oder hochgestellt Schränke zu oder mit Kindersicherung ausstatten, sind für wenig Geld zu bekommen. Arbeitsfläche frei machen und schon kann nichts viel passieren. Aber mach was, der Hund kann nichts dafür das du so blauäugig bist und nicht überlegt hast wie es funktionieren soll, mit einem Hund zu Leben.

    LG von einer Frau die nicht Arbeitet

    Benny ?März 2015.

    „Lass den Hund bellen, singen kann er nicht.“

    (Friedrich von Schiller)










  • Ich hoffe du hast wenigstens eine gute Tierhaftpflicht Versicherung, wenn das noch nicht der Fall sein sollte solltest du das schnell ändern.

    Und ich warte immer noch darauf wie es deinem Hund geht, ober er immer noch Fellprobleme hat. Wobei ich aber denke das es auch hierfür keine Antwort geben wird.


    Für mich war es das dann hier in diesem Faden auch, mach einfach was du willst, aber frag halt dann auch nicht nach Hilfe.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Fütterst du nun das Wolfsblut? Ich meine du hattest es mal erwähnt


    Damit kam mein Allergiker auch sehr gut zurecht, bevor ich auf Barf umgestellt habe :)

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • Wolfsblut habe ich lange gefüttert und war immer zufrieden :thumbsup:


    Leider ist der Herr Hund ein mäkeliger Geselle ^^

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • Ich bin zwar eine Frau, arbeite aber Vollzeit! Und ich habe auch wie Elli gaaaaaannnnz lange auf meinem Traum vom Schäferhund warten müssen, bis es zeitlich so funktioniert das der Hund niemals länger wie 4h allein sein muss und das auch nur 2 Tage die Woche. Einen Hund solange in eine Box zu sperren ist Tierquälerei und das kann man auch nicht schönreden. Vielleicht kümmerst du dich mal um eine Hundetagesstätte oder es gibt doch auch private Leute die Gassiservice anbieten, da hätte der Bursche wenigstens Abwechslung und muss nicht allein vor sich hin sauern! Wir hatten unseren Goldi damals immer in einen Hundekindergarten untergebracht...war toll!

    Mikka * 22.09.2019

  • Spezielle Hunde-Haftpflicht, nur mal ein Szenario: du bist außer Haus, der Hund stößt etwas um oder an, mit Kabel, oder am Herd, es kommt zu einem Kurzschluss und zu einem Wohnungsbrand ....


    Und ich habe mir erst einen Hund angeschafft, als es klar war, dass er den GANZEN Tag mit mir auf der Arbeit sein kann.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Was hat bitte die Haftpflicht damit zu tun?

    Natürlich habe ich eine

    allein diese Frage lässt mich zweifeln. Lass den Hund mal ordentlich was in der Wohnung zerstören. Parkett zum Beispiel. Naja mir echt wurscht

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Andere Frage, würdest du ein Kleinkind mehrere Stunden zuhause alleine lassen, dazu noch in eine Box einesperrt? Und sage mir jetzt keiner, dass das nichts miteinander zu tun hat

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Ich hatte nach einer speziellen Haftpflichtversicherung gefragt.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Liebe Dome Paletta,

    die Leute "motzen" nicht, die sind schlicht entsetzt. Du liebst doch deinen Hund, oder?! Stundenlang wie ein Kaninchen eingesperrt zu sein, ist für ihn eine Qual!! Bedenke das, mach's dir so richtig klar - es ist tatsächlich nicht in Ordnung!!! Und Euer Problem wird sich potenzieren: Mutter geht, ich muss in die Box, Scheisse. Nur durch Auslastung und durch schrittweise Gewöhnung werdet ihr das hinkriegen.

    Im ersten Jahr hat Askja auch Kabel durchgebissen, sich nachts den Sofabezug vorgenommen und während der Zahnung die Sofabeine. Das war irgendwann durch - und das Sofa wurde neu bezogen.

    Die ersten drei Jahre mit Askjas Vorgängerin war ich auch vollzeitbeschäftigt, im dritten Jahr kam sie mit ins Büro. Morgens große Runde, in der Mittagspause heim und raus mit dem Hund, abends natürlich wieder und für zwischendurch einen Freund als Gassigânger, 2-3 x die Woche Hundeplatz.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014