Hund alleine zu Hause lassen

  • Fütterst du nun das Wolfsblut? Ich meine du hattest es mal erwähnt


    Damit kam mein Allergiker auch sehr gut zurecht, bevor ich auf Barf umgestellt habe :)

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • Wolfsblut habe ich lange gefüttert und war immer zufrieden :thumbsup:


    Leider ist der Herr Hund ein mäkeliger Geselle ^^

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • Ich bin zwar eine Frau, arbeite aber Vollzeit! Und ich habe auch wie Elli gaaaaaannnnz lange auf meinem Traum vom Schäferhund warten müssen, bis es zeitlich so funktioniert das der Hund niemals länger wie 4h allein sein muss und das auch nur 2 Tage die Woche. Einen Hund solange in eine Box zu sperren ist Tierquälerei und das kann man auch nicht schönreden. Vielleicht kümmerst du dich mal um eine Hundetagesstätte oder es gibt doch auch private Leute die Gassiservice anbieten, da hätte der Bursche wenigstens Abwechslung und muss nicht allein vor sich hin sauern! Wir hatten unseren Goldi damals immer in einen Hundekindergarten untergebracht...war toll!

    Mikka * 22.09.2019

  • Spezielle Hunde-Haftpflicht, nur mal ein Szenario: du bist außer Haus, der Hund stößt etwas um oder an, mit Kabel, oder am Herd, es kommt zu einem Kurzschluss und zu einem Wohnungsbrand ....


    Und ich habe mir erst einen Hund angeschafft, als es klar war, dass er den GANZEN Tag mit mir auf der Arbeit sein kann.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Was hat bitte die Haftpflicht damit zu tun?

    Natürlich habe ich eine

    allein diese Frage lässt mich zweifeln. Lass den Hund mal ordentlich was in der Wohnung zerstören. Parkett zum Beispiel. Naja mir echt wurscht

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Andere Frage, würdest du ein Kleinkind mehrere Stunden zuhause alleine lassen, dazu noch in eine Box einesperrt? Und sage mir jetzt keiner, dass das nichts miteinander zu tun hat

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Liebe Dome Paletta,

    die Leute "motzen" nicht, die sind schlicht entsetzt. Du liebst doch deinen Hund, oder?! Stundenlang wie ein Kaninchen eingesperrt zu sein, ist für ihn eine Qual!! Bedenke das, mach's dir so richtig klar - es ist tatsächlich nicht in Ordnung!!! Und Euer Problem wird sich potenzieren: Mutter geht, ich muss in die Box, Scheisse. Nur durch Auslastung und durch schrittweise Gewöhnung werdet ihr das hinkriegen.

    Im ersten Jahr hat Askja auch Kabel durchgebissen, sich nachts den Sofabezug vorgenommen und während der Zahnung die Sofabeine. Das war irgendwann durch - und das Sofa wurde neu bezogen.

    Die ersten drei Jahre mit Askjas Vorgängerin war ich auch vollzeitbeschäftigt, im dritten Jahr kam sie mit ins Büro. Morgens große Runde, in der Mittagspause heim und raus mit dem Hund, abends natürlich wieder und für zwischendurch einen Freund als Gassigânger, 2-3 x die Woche Hundeplatz.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Das ist auch etwas verwirrend, weil unter Dome Paletta erst die Schwester geschrieben hat. Sie hat ja bereits im Oktober die Frage nach dem Alleinebleiben gestellt, da sie und ihr Bruder zuhause ausziehen wollten. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, dann wurde da überlegt, den Hund mit zur Arbeit zu nehmen oder ihn zu den Eltern zu bringen, wo alle vorher gelebt haben.

    Dome Paletta: wenn du deinen Hund stundenlang alleine in der Box hälst, was zum einen tierschutzwidrig ist und zum anderen auch gegen das Tierschutzgesetz verstösst, musst du dich nicht wundern, wenn man dir das hier auch klar und deutlich schreibt! Mach dir doch mal Gedanken, was das für einen Hund psychisch und Physisch bedeutet!!! Ich kann auch nicht verstehen, wie dein Freundes - und Familienkreis diese Haltung kommentarlos hinnimmt! Eine solche Haltung gehört eigentlich zur Anzeige gebracht!

    Du hast hier viele sehr gute Ratschläge bekommen, das Problem zu lösen. Ratschläge, die mit etwas guten Willen auch leicht umsetzbar sind! Einige, die genauso Vollzeit arbeiten, haben hier geschrieben, und auch ich habe geschrieben, wie ich meine Hund gehalten habe, als ich noch Vollzeit gearbeitet habe. Soviel mal zu deinem Statement, daß hier wohl nur haltags arbeitende Frauen unterwegs sind.

    Du scheinst nicht zu verstehen, daß sich nicht dein Hund an dich anpassen muss, sondern du als Hundehalter in der Pflicht bist, die Bedürfnisse deines Hundes zu kennen und ihm ein artgerechtes Leben zu ermöglichen, in welchem er diesen Bedürfnissen nachkommen kann.

    Ein Wegsperren IST aber keine Lösung! Dein Hund braucht Beschäftigung und Betreuung, also komm dem auch nach! Wenn das für dich zuviel Mühe ist, dann finde ein neues, gutes Zuhause für ihn, wo er hundegrecht leben darf!

  • dann finde ein neues, gutes Zuhause für ihn, wo er hundegrecht leben darf!

    dem gibt es, glaube ich, nichts mehr hinzuzufügen!!!!!

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • dann finde ein neues, gutes Zuhause für ihn, wo er hundegrecht leben darf!

    dem gibt es, glaube ich, nichts mehr hinzuzufügen!!!!!

    naja erstens glaube ich kaum, dass sich domepaletta hier noch zu äußern wird und zweitens wenn ich richtig gerechnet habe , hätte er eine 80 minütige Mittagspause! Das kann ich mir kaum vorstellen.

    Zu den Stunden in der Box ich finde das weiterhin Scheiße, aber wenn ich von Hamburg nach München fahre, liegt der Hund auch Minimum 4 Stunden in der Box. Es sei denn ich halte öfter an.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • dann finde ein neues, gutes Zuhause für ihn, wo er hundegrecht leben darf!

    dem gibt es, glaube ich, nichts mehr hinzuzufügen!!!!!

    naja erstens glaube ich kaum, dass sich domepaletta hier noch zu äußern wird und zweitens wenn ich richtig gerechnet habe , hätte er eine 80 minütige Mittagspause! Das kann ich mir kaum vorstellen.

    Zu den Stunden in der Box ich finde das weiterhin Scheiße, aber wenn ich von Hamburg nach München fahre, liegt der Hund auch Minimum 4 Stunden in der Box. Es sei denn ich halte öfter an.

    Das mit der Mittagspause kann schon sein.

    Ich habe auch 2 Stunden Mittagspause (trotzdem 8 Std Arbeitstag), in denen ich für 1 Std., (da ich jeweils 25min hin und 25 min zurück fahre) nach Hause fahre.

    Und das obwohl unsere Hunde, meine Mutter bei sich haben.

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Morgen zusammen,


    mir liegt etwas am Herzen und zwar möchte ich eine Lösung für dieses Problem finden.

    Ich lasse mein Rocky täglich alleine zu Hause, allerdings in einer Box da ich nicht mehr möchte dass er frei rumläuft wenn ich nicht da bin da er mein Sofa auseinander genommen hat und allgemein irgendwelche Schäden anrichtet und sich selbst in Gefahr bringt in dem er zum Beispiel Schränke öffnet und Süßigkeiten frisst. Wenn ich da bin dann macht er sowas nicht. Zurück zu der Box, findet ihr das extrem und welche Alternativen finden ihr gut? Ich bin von ca 07:40 bis 12:20 weg und komme in der Mittagspause nach Hause um mit ihm laufen zu gehen. Ab ca. 13:40 bis 16:00 wäre er wieder alleine.

    Kimba2001 es mag ja sein, dass es irgendwo 80 Minuten Pausen gibt nur die Norm ist es nicht. Bei 8,5 Stunden beispielsweise eigentlich nur 45 Minuten.


    Dazu hat er im ersten Alleine bleiben Faden auch eine 60 Minütige Pause angegeben. Schon mal wieder eine ziemliche Unstimmigkeit.


    Dann hat er oder sie im ersten Alleinbleiben Faden einen Arbeitsweg von 16 km angegeben, selbst wenn ich da nur 10 Minuten Fahrzeit für eine Strecke rechne bleiben dann noch 40 Minuten für den Hund.

    Wahrscheinlicher sind aber eher 15 bis 20 Minuten Fahrzeit!


    Mal davon abgesehen sind das pro Tag zusätzliche 31 km, bei 5 Tagen 155 zusätzliche km! Sowas geht ins Geld


    Auch schrieb domepaletta, dass er den Hund erstmal mit zur Arbeit nehmen will, nur 3 Monate später schon wieder nicht mehr/ geht es wieder darum wie der Hund alleine bleiben kann.


    Bzw. das der Hund Sachen zerstört also lässt mich das vermuten, dass der Hund nicht erst seit Januar oder Dezember wieder allein zu Hause ist.



    Aber ich glaube eh nicht das hier der Fadenersteller noch zu antworten wird, da wir ja nur alle halbtags arbeitende Frauen sind und deshalb schön rum motzen.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Das er sich oft widerspricht, damit hast Du völlig Recht.

    Auch den Hund einsperren in die Box geht gar nicht.

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3