Heute sind mir die Nerven durchgegangen

  • Hallo ihr Lieben,


    ich komme momentan leider kaum mehr zum Lesen geschweige denn zum Schreiben. Heute muss ich mir aber die Zeit mal nehmen. Mir sind heute echt mit Nika die Nerven durchgegangen. Die alte Ziege ist ja in der Regel lammfromm. Hundebegegnungen klappen meist gut. Ich habe aber ein Auge drauf und halte sie oft fest, insbesondere bei Hunden die wir nicht kennen bzw. wo ich weiß das die Hunde ängstlich sind. Einer dieser ängstlichen Hunde (den wir auch kennen) ist uns heute mal wieder begegnet. Ich halte sie also fest, die beiden gehen vorbei und ich lass Nika los- leider zu früh- meine Schuld natürlich. Sie rennt dem armen Hund nach und mach auf Mobber - ich brüll und sie kam dann auch zurück. Ich habe mich SOOOOO geärgert über sie! Ja, mein Fehler- dennoch WEIß diese Mistkröte ganz genau, dass sie das nicht darf. Sie kam also zurück- da hab ich sie gepackt und rumgedreht. Sie war sehr überrascht und hat auch gequickt. Hab ich noch nie gemacht und ich halte auch gar nichts davon- aber die Pferde sind mit mir durchgegangen. Hab sie angeschnautzt und dann musste sie sicher 1 km neben mir im Fuß laufen. Jetzt plagt mich mein schlechtes Gewissen.

    Ich weiß, das kann mir auch keiner abnehmen, aber ich musste es mir mal von der Seele schreiben. Warum macht sie das immer? SIe ist so ein toller, liebevoller Hund und sie hat auch keine Absicht zu beißen etc. aber sie ist (nicht immer!) ein "Poser" und zwar bei Hunden die ängstlich sind. Es k... mich an, dass ich so reagiert habe.


    Was wäre eure Reaktion gewesen bzw. wie sollte ich in einer solchen Situation besser reagieren? Klar, besser natürlich direkt verhindern das sowas passiert, aber wie man sieht ist es mir nicht gelungen.

  • Oh man, das tut mir total leid, dass ihr heute so eine doofe Begegnung hattet und du für dich gehandelt hast, wie du es eigentlich gar nicht wolltest. :(

    Wir sind auch nur Menschen, so wie den Hunden mal die Nerven durch gehen, so reißt uns Menschen auch mal der Geduldsfaden. Das Problem ist, dass das ja schon lange nach dem eigentlichen Vorfall war und sie nun eventuell verknüpft hat: wenn sie zu dir kommt, landet sie unsanft auf dem Rücken.


    Was wäre eure Reaktion gewesen bzw. wie sollte ich in einer solchen Situation besser reagieren? Klar, besser natürlich direkt verhindern das sowas passiert, aber wie man sieht ist es mir nicht gelungen.

    Ich bin bei Tarzanaufführungen vom Brummi mittlerweile ziemlich... teilnahmslos? Keine Ahnung, mich bringt das überhaupt nicht mehr aus der Ruhe und bis ich das maßregeln könnte, ist so eine Situation meist schon lange vorbei, als dass er so was verknüpfen könnte. Bei mir gibts ein "EY! WAS SOLL DAS DENN! LASS DAS!!", und das richtig böse und so was beeindruckt ihn aber halt auch trotzdem nicht. Wenn du einen Hund hast, der sich von so was beeindrucken lässt, ist das gut. Aber mein Hund, den juckt einfach gar nichts, deswegen mache ich auch nichts, außer ihm klar machen: das war sche*ße, ich will so was nicht, ich fand dein Verhalten blöd und hab grade keinen Bock mehr mit dir zu kommunizieren und laufe stumpf und stur in meinem gewollten Tempo mit kurzer Leine unbeeindruckt und zielstrebig weiter, so dass er ggf. hinter mir her stolpert, weil er meint, sich ständig umdrehen und weiter machen zu müssen. :S Ich mach ihm sein Verhalten in dem Moment einfach nur so unangenehm wie möglich. Denn: mit mir mit laufen ist gut, sich umdrehen und rumblöken, da stolpert man, es zieht an der Leine, ist ungemütlich... Sobald er sich mir zuwendet, wird das dann auch sofort belohnt, damit er merkt: das Verhalten, das du gezeigt hattest, war blöd, aber wenn du mich anguckst und mitläufst, dann ist das gut.


    Als er sich aus meiner Hand gerissen hat und zu der Frau hingestürmt ist vor ein paar Wochen, hab ich auch nichts getan, denn das hätte er nicht mehr verknüpft, er hatte seinen Erfolg und seine Belohnung für sein unterirdisches Verhalten ja schon längst (bei der Frau sein und an ihr hoch klettern) und da konnte ich nichts mehr tun.


    Ich würde Nika, wenn du weißt, sie entfernt sich auch 50 Meter von dir, um andere Hunde zu mobben, eben frühestens nach der Distanz wieder frei laufen lassen und bis dahin festhalten/anleinen. Vllt grundsätzlich anleinen und erst ab machen, wenn die Distanz groß genug ist, so dass sie sich nicht von dir entfernt.

  • Danke Azemba Ja, ich halte sie normalerweise auch lange genug fest- nr eben heute habe ich geträumt uns sie hat es direkt ausgenutzt.

    Ich denke auch, dass das Timing schön blöd war und ich eher Vertrauen zerstört habe. ;( Wir sind sonst ein Herz und eine Seele. Ich wollte das auch nicht- aber ich bin einfach ausgeflippt. Ich habe sie schon direkt angebrüllt als sie hinterhergallopiert ist und sie kam auvch zurück- aber eben erst anchdem sie am Hund war- dann gabs den Anschiss. Man ich ärgere mich so.

  • Danke Azemba Ja, ich halte sie normalerweise auch lange genug fest- nr eben heute habe ich geträumt uns sie hat es direkt ausgenutzt.

    Naja, das tröstet dich vermutlich nicht, aber: so was passiert halt :( Das war ja keine böse Absicht, im Gegenteil, du hast sie ja zu dir geholt und bei dir behalten und sie nur etwas zu früh wieder gehen lassen.


    Ich denke auch, dass das Timing schön blöd war und ich eher Vertrauen zerstört habe. ;( Wir sind sonst ein Herz und eine Seele.

    Das glaube ich nicht, grade WEIL ihr ein Herz und eine Seele seid! Ich würd sie jetzt halt die nächste Zeit oft zu dir rufen und dafür belohnen, damit sie merkt, dass das nach wie vor toll ist, unabhängig von Hundebegegnungen ist und sie da nichts befürchten muss :)


    Euer Verhältnis ist ja grundsätzlich sehr vertrauensvoll und eng, da ist so eine einmalige Sache vielleicht doof, ja, aber Hunde leben nicht im gestern, die leben im Jetzt und wenn sie weiß: hachjo, bei Fraule is noch immer toll! Dann wird sie das schnell wieder vergessen.


    Vielleicht hat sie es auch mit der Situation an sich verknüpft und denkt das nächste mal etwas nach, bevor sie zum anderen Hund rennt.


    Fühl dich mal gedrückt, wenn du magst, ich verstehe, dass dir das arg nach geht <3

  • Ich denke, so was ist schon jedem von uns mal passiert. Wir sind auch nur Menschen. Und manchmal reicht es einfach. Ich denke nicht, dass Nika es dir nachträgt. Verhalte dich ihr gegenüber wieder ganz normal, lade sie zum fröhlichen Spiel ein.


    Hunde brauchen nun mal Grenzen, und wenn sie die nicht einhalten, müssen sie auch mal mit den Konsequenzen rechnen. Ist unter Hunden doch auch nicht anders. Und gerecht und fair geht es da auch nicht immer zu.


    Aber ich kann dich sehr gut verstehen, weil ich auch schon diese Gedanken hatte und nach einer Maßregelung ein furchtbar schlechtes Gewissen hatte. Aber weißt du was? Mein Hund hat es mir nicht übel genommen. Wir haben immer noch ein tolles Verhältnis. Und so wird es bei Nika und dir auch sein. Schließlich verlierst du nicht ständig die Nerven.

  • mich beim anderen Hundehalter entschuldigen und nicht den Hund für meine Dummheit körperlich massregeln.

    Azemba hier wurde gefragt wie man es händeln würde und meine Antwort lautet sich entschuldigen, den Hund einfangen/ schimpfen und gehen.

    Oder habe ich die Entschuldigung beim Halter überlesen. Ich glaube nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Ellionore ()

  • Ich war auch schon stocksauer wegen so einem Vorfall Oskar&Nika und packte dann Sam an der Halskette und er bekam einen lauten Anpfiff und dann musste er genau wie Nika lange neben mir Fuß gehen.

    Aber weißt Du, sie wissen es eigentlich ja selbst, dass sie Mist gebaut haben. Wenn Du sie aber jetzt gelobt hättest, weil sie zurückgekommen ist, wäre das mit dem anderen Hund für sie in Ordnung gewesen und nicht verstanden, dass das gar nicht geht.


    Mach Dir nicht soviel Gedanken, sie packt das schon weg.

  • mich beim anderen Hundehalter entschuldigen und nicht den Hund für meine Dummheit körperlich massregeln.

    Azemba hier wurde gefragt wie man es händeln würde und meine Antwort lautet sich entschuldigen, den Hund einfangen/ schimpfen und gehen.

    Oder habe ich die Entschuldigung beim Halter überlesen. Ich glaube nicht.

    Da du den Beitrag nachträglich editiert und mich damit angesprochen hast (zuvor stand nur der erste Satz da):

    Damit unterstellst du quasi Oskar&Nika indirekt absolute Dummheit. Man kann sich auch etwas gewählter ausdrücken, besonders wenn jemand selbst arg betroffen ist vom eigenen handeln - wenn man das denn möchte. Aber war wohl bewusst so gewählt, keine Ahnung, is mir auch bumms ehrlich gesagt, hat mich nur verwirrt, dass das eben so formuliert wurde, mehr nicht. :)

  • wo habe ich was unterstellt. So langsam wird es arg lächerlich.

    Die Frage war wie würde man handeln darauf hatte ich geantwortet. Auf deinen smiley hatte ich es extra noch mal erklärt.

    Und mir ist es wumpe schnuppe Scheißegal. Was ist an dem mich zu entschuldigen falsch.

    Was ist falsch nur den Hund verbal zu maßregeln?

    Lernt einfach lesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Ellionore ()

  • mich beim anderen Hundehalter entschuldigen und nicht den Hund für meine Dummheit körperlich massregeln.

    Azemba hier wurde gefragt wie man es händeln würde und meine Antwort lautet sich entschuldigen, den Hund einfangen/ schimpfen und gehen.

    Oder habe ich die Entschuldigung beim Halter überlesen. Ich glaube nicht.

    Ich erkläre es noch mal extra langsam oder in besonders einfacher Sprache.

    Da steht mich beim anderen für meine Dummheit entschuldigen.

    Das heißt im Klartext meine Dummheit/mein Fehler nicht der meines Hundes.

    Und das wäre meine Handlung gewesen.

    Ist das wirklich so schwer zu verstehen.

    Mich juckt auch nicht wie es irgendwem damit geht, das wäre Meine Vorgehensweise.

  • Ich glaube hier liegen bei mehreren die Nerven blank :(

    Leute, macht euch doch nicht gegenseitig fertig.


    Oskar&Nika : es ist nicht optimal gelaufen, aber deswegen geht die Welt nicht unter.

    Spiel und kuschel mit ihr, sie steckt das weg.


    Mir war's vorletzten Sonntag auch unangenehm als Dina Milou massregelte, hab Dina nen Anschiss verpasst und auch vor lauter Aufregung vergessen mich bei Milou s Frauchen zu entschuldigen X/

    Es war halt mein Fehler, das ich in dem Moment nicht aufgepasst hab🤷