• Passt nicht ganz hierhin, aber wollte mal loswerden


    Wir waren heute zum ersten mal Longieren, hat meinem "Rentner" echt Spass gemacht ist eine gute Altenative für Hunde die nicht mehr so können aber vom Kopf her noch was tun wollen und sollen. :thumbsup:


    Die Trainerin war auch zufrieden mit meinem Dicken :D freu

  • Könntest du vielleicht ein bisschen drüber erzählen?


    Bei uns ist das grade so richtig in Mode gekommen und aus den Videos werde ich nicht schlau ^^

  • OK, ich versuch mal, also da ist ein nicht ganz runder Ring - abgespannt mit Flatterband in ca. 30 cm Höhe.


    Der Hund läuft aussen, der HF steht innen und gibt per Handzeichen Kommandos.


    Also Hund rennt rechtsrum- sieht Handzeichen macht "Sitz" oder Platz oder Steh, auf HZ geht es weiter , der Hund rennt mal recht rum und mal linksrum , zwischendurch kann man auch Sprünge einbauen und Reifen oder Tonne ,das lass ich aber weil mein alter ja nicht mehr springen soll, dann gibt es da noch einen kleineren Nebenkreis um den der Hund mal recht oder Links alleine rumgeschickt wird. Und Profihunde können das sogar zu zweit und laufen teilweise gegenseitig um den Ring-


    Das ganze fördert die Distanzkontrolle und die Aufmerksamkeit auf den HF, ist Spass aber auch zum körperlichen und geistigen Anregung gut.


    Ich hoffe das war jetzt nicht zu blöd erklärt.

  • ich danke dir
    habe davon wirklich noch was gehört
    gibt es irgendwo ein Film davon

  • danke für das Video
    ich kannte das vorher noch nicht
    man lernt eben nie aus

  • Halli hallo und einen schönen Abend hmm schöne Nacht :-)


    Das Thema ist zwar schon ein wenig älter aber ich wollte nicht extra ein neues aufmachen :-)


    Kassy und ich haben für übernächste Woche eine longiertrainingsstunde bei einer Hundeschule gebucht (wir waren noch nie in einer hundeschule?! o.O)


    Ich hab dieses longieren zwar schon ein paar mal gelesen aber noch nie live gesehen und bin nun natürlich sehr gespannt wie meine Maus und ich uns anstellen :-)


    Sind hier noch mehr, die evtl sogar regelmäßig longieren?


    Ich möchte das für kassy gerne als Ausgleich und zur Verbesserung der Aufmerksamkeit machen, da momentan bei uns kein tunierhundesport gemacht werden kann.


    Also kurz gesagt :-) habt ihr Erfahrung damit? Lernen die Hunde schnell, dass sie außen um den Ring laufen müssen? Geschwindigkeitswechsel und Richtungswechsel stell ich mir zb auch schwierig vor?


    Aber wir werden es ja dann am 4 Dezember heraus finden ;-)

  • Meine haben das ganz schnell gerafft.
    Am Anfang läuft der Hund aussen und du dicht innen am Flatterband linken Arm raus damit schickst du ihn los wenn du stehen bleibst drehst du dich zum Hund und der geht ins sitz.
    Das macht man ein paar mal wenn man dann im Kreis mehr in die Mitte geht läuft das nur noch per Handzeichen und Körpersprache. Wenn das alles sitzt kann man Sprünge einbauen.
    Ich hab auch schon so einen Kreis im Garten aufgebaut:)
    Viel Spaß
    Dann kann man


  • Das ganze fördert die Distanzkontrolle und die Aufmerksamkeit auf den HF, ist Spass aber auch zum körperlichen und geistigen Anregung gut.
    .


    genau das ist der Zweck: Kontrolle über Distanz, Roopa schaut mich an und befolgt die Anweisungen.
    Ich habe mir auf youtube die Profi-videos angeschaut und mir kurzerhand solche Stäbe/Band gekauft. - ist alles in 5 Minuten auf der Wiese aufgebaut
    Ich bin absolut begeistert - es ist eine tolle Arbeit, sehe nur positives drin
    Anfänger: zuerst an der Leine herumführen, dann ohne Leine usw. (Hund begreift das sehr schnell) der Hund will in den Kreis zum HF - den Hund nicht direkt ansehen, und wenn er doch reinhüpft, sofort wieder rausschicken. Die Handzeichen sind wichtig, und zum Abschluß dann ein Stöckchen parat halten und dieses dann nach draussen werfen.
    wie gesagt, halte ich dies für eine sehr wertvolle Arbeit, was die Komunikation immens fördert und dem Hund auch sehr Spaß macht ....
    (die Champion sind natürlich die Austr.Shephard)

  • Zunächst mal , ganz wichtig, bitte kein Stöckchen werfen sondern etwas was für den Hund ungefährlich ist , Ball , Beisswurst oder sonstiges Spieli.
    Inzwischen Longiere ich fast nur noch mit Franziska , die hat es noch schneller verstanden als Grisu . Mit ihr baue ich auch andere Tricks ein , turn , da muss sie sich um ihre eigene Achse drehen , winke winke , laut, rückwärtsgehen , zu einer Pylone und da drumrum laufen es macht der Maus einen riesenspaß. Zum Tempowechsel wenn sie schnell rennen soll zeige ich die Richtung mit dem Finger und wenn sie nur locker traben soll halte ich die flache Hand in die entsprechende Richtung ,
    Grisu möchte natürlich auch noch aber ergeht den kreis einmal rechtrum und einmal linksrum das reicht ihm dann schon .

  • Das klingt ja alles sehr positiv :-) ich freu mich schon richtig aufs Training, hatte erst überlegt das mit kassy alleine anzufangen aber ich dachte mir dann, dass es wahrscheinlich besser wäre, mir das wenigstens ein paar mal zeigen zu lassen :-)

  • Wirachen es ab und zu mal bei uns auf dem Platz aus spaß neben unserem training. Chaina hat schnell verstamden das sie außerhalb des Kreises bleiben soll.
    Angefangen haben wir wie shari schon schrieb nur das in der Richtungshand ein ball oder futter war.
    nach ein paar Runden war das objekt dann weg und kam nur zur bestätigung raus.
    es macht aifjedenfall spaß