Ruebchen
  • Weiblich
  • Mitglied seit 15. Oktober 2020
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Ruebchen

    Anderes Futter mag ich nicht so gerne nehmen, denn auf Wiese passt es mit dem Futter sehr gut. Da schluckt er es einfach direkt. Es liegt wirklich am Acker und dem krümeligen Dreck, und der würde an weicherem Futter ja genauso kleben bleiben :D


    Ich denke du hast recht, das war ja auch Benjamin's Meinung, dass es von selbst besser wird, wenn man das Futter weiter abbaut.

    Wir bleiben einfach dran am Acker, er muss lernen, dass er sich da auch durchkämpfen muss ^^

    Hallo ihr Lieben, ich melde mich nach einer sehr stressigen Woche auch mal wieder. ^^


    Dimi27 Ja seit der OP ging Ero statt A.J. mit zur Arbeit. A.J. guckte schon immer ein bisschen traurig, wnen wir das Haus verließen, aber ich muss echt sagen, er ist sooo brav und trägt seine Zwangsschonung nach wie vor mit Fassung. :)


    Also, erstmal ein A.J. Update: Es geht ihm blendend, fast schon zu blendend. :D
    Er denkt er kann alles und versucht es auch... Die OP ist jetzt 3,5 Wochen her, nächste Woche probieren wir es nochmal auf der Fährte. Vor ein paar Tagen waren wir 45 Minuten gemütlich an der Leine spazieren, das hat ihn auf der einen Seite sehr gefreut, auf der anderen hat er sich aber auch geärgert, weil er halt immer an der Leine laufen muss. :S


    Hier noch ein Foto von dein Beiden einfach so ... ich saß schon am Tisch, während Benjamin grade noch am aufstehen war. "Wenn er's nicht will, würden wir's sonst auch nehmen ... bevor es noch kalt wird." :S



    Ero-Update: Ich habe das Umwechseln vom Vorsitz in die GS umgestellt. Erst haben wir vorne rum trainiert, aber das gefällt mir bei ihm irgendwie nicht so. Er ist halt auch echt groß. Also habe ich ihm die Woche den Weg hinten rum gezeigt, das liegt ihm deutlich besser und macht ihm selber gefühlt auch mehr Spaß.

    Dadurch, dass ich das jetzt erst beschlossen habe, müssen wir da jetzt noch echt viel üben, denn ich habe uns für die BH gemeldet, die ist in 3 Wochen. :S

    Die Kehrtwendung im Laufen fehlt auch noch ... und das anhalten (also selbstständiges einnehmen der GS) haben wir ehrlich gesagt auch noch nicht wirklich geübt. Die banalsten Dinge fehlen noch, aber Hauptsache der Hund kann Pfötchen geben und Rolle machen :D :rolleyes:


    Ein neues Fährtenschild hab' ich von meinem Schatz bekommen. :love:


    Das Ausdauertrnaing läuft auch, wir sind Anfang der Woche 11,5 km in 2 x 30 Minuten gefahren. :thumbup:


    Am Dienstag Abend waren wir bei der Physio, sie meint nun die Ursache für sein zeitweise unrundes Laufen gefunden zu habe:

    Er ist vorne in den Karpalgelenken recht weich, sie sagt er sei leicht Durchtrittig.

    Am Dienstag an der rechten Pfote 2 Zehen "verknaxt"/blockiert, und das war bei unsrem ersten Termin auch schon der Fall. Das ist auffällig, weil es wieder genau dieselben zwei Zehen waren.

    Sie meint nun, die Blockade in den Zehen käme wohl von der leichten Durchtrittigkeit, und sie vermutet, dass ihn das mit den Zehen "triggert" und das Schmerzgedächtnis des Körpers aktiviert. (Er ging ja in seinem ersten Lebensjahr viel auf der Vorhand lahm wegen der Panostitis, und sowas "merkt" sich der Körper).
    Sie sagte aber auch, dass er da anscheinend seeehr empfindlich sei, wenn er auf so einen kleinen Zeh schon so reagiert :rolleyes:

    Deshalb ist das unrunde laufen nur so minimal und auch mal da und mal nicht da.
    Dem liegt kein realer Schmerz zugrunde, sondern nur die Erinnerung des Körpers an einen Schmerz der mal da war, ausgelöst durch das "unwohlsein" in den Zehen. Also Psychologie spielt auch auch noch mit, Mensch so kompliziert. :D Also eigentlich ist es völlig banal, und Gott sei dank (aus gesundheitlicher Sicht) überhaupt nicht schlimm, aber irgendwie trotzdem scheiße, denn das kann man ja so in dem Sinn nicht behandeln.


    Sie hat ihm mit Kinesiotape noch das Bein getaped. Das soll etwas stabilisieren und das Körpergefühl, bzw. das Bewusstsein für die eigenen Bewegung fördern. Ich soll damit alles ganz normal machen, und vorallem Radfahren, damit er da ein korrektes und rundes Gangbild zeigen und es sich "einprägen" kann. Ich werde mir auch solche Tapes besorgen und mir zeigen lassen wie das geht, dann kann ich das mal ein paar Wochen lang selber machen. Mal schauen, ob ich eine Verbesserung bemerke.



    Ich muss nun also diesen Teufelskreis versuchen zu durchbrechen. Ich gebe ihm ja schon Nahrungsergänzungsmittel in der Hoffnung, dass sich die Bänder noch stärken, damit er im Karpalgelenk nichtmehr so weich ist, damit das mit den Zehen besser wird.
    Und beim nächsten Termin will mir die Physio zeigen, wie ich die Zehen selber "lösen" kann... dann würde der Trigger mal schon mehr oder weniger weg fallen. Und wenn der Trigger dauerhaft weg ist, hoffe ich, dass das Schmerzgedächtnis des Körpers das irgendwann auch mal "vergisst" und er nicht mehr in dieses Muster fällt, vielleicht auch durch Unterstützung mit den Tapes.

    Ich gehe kommende Woche mit dieser Erkenntnis trotzdem nochmal zum TA und werde die Pfoten und Karpalgelenke checken/röntgen lassen.


    Dann habe ich auch neues aus der "Schlaf-ecke":
    Man achte auf die Mausezähne :D :D




    Und das hier noch vom Kuchen backen gestern Abend, die beiden Küchenhilfen waren direkt mit am Start. 8o



    Und dann gibt's noch MEGA News: Ich habe diese Woche die allererste Deckanfrage zu Ero bekommen! ^^ :love:

    Das alles dauert natürlich noch ein bisschen, aber das jetzt so früh, wo noch gar keine Prüfungsergebnisse und Videos vorliegen schon konkrete Anfragen kommen, das hätte ich nicht gedacht aber es freut mich natürlich extrem. 8)


    Bitte entschuldige die späte Antwort, war echt ne stressige Woche :|
    Also am ersten Schenkel und Winkel hatte ich so fürs erste nichts auszusetzen. Aber dann gefiel mir nicht, dass sich das Suchbild im Vergleich zum ersten Schenkel geändert hatte, und dass er mehr mit kauen/Dreck aussortieren beschäftigt war als mit suchen. Er läuft währenddessen ja einfach weiter. (würde er wenigstens stehen bleiben, bis er das erledigt hat, wäre mir das lieber). Auch kam mir die Suche eher oberflächlich vor.

    Kleine Schritte mache ich nicht, ich würde sagen ich mache normalgroße... aber sicher nicht so große, wie Benjamin sie mit seinen knapp 1,90 machen würde :/

    Mona und Boss Danke, da habt ihr Recht.

    Manchmal hat man irgendwie einfach schon so das fertige Bild im Kopf, was so ein junger Hund ja noch garnicht bringen kann ... da muss ich mich auch mal selber an der Nase nehmen um das nicht aus den Augen zu verlieren. :S


    Was ich auch faszinierend finde, dass da jemand zum filmen seitlich mitgehen kann, ohne dass er sich davon abzulenken lässt.

    Das kennt er von klein auf ... ist auch ein gutes Training, denn manch ein Richter weiß in der Prüfung nicht, wo er eigentlich hin gehört. :D

    Wobei Ero grade beim letzten Video von vor 2 Wochen auch mal kurz reagiert hat, als der Filmemacher ungewohnt weit weg stand, das kam ihm dann auch kurz mal spanisch vor. ^^

    Also ich kenne diese "Fusion" Leinen von Trixie, und die von K9 genauso, ich habe beide in Verwendung (allerdings jeweils das Modell 1m ohne Schlaufe).


    Ich finde keine besser oder schlechter, halten beide schon gefühlt ewig.

    Nur finde ich persönlich, dass die von K9 etwas angenehmer in der Hand liegt, aber das ist ja Geschmackssache..

    außerhalb vom Training zeigen: ey guck mal, Leckerlies, die ich dir in den Acker werfe, die sind toll und nicht eklig!

    Stimmt, das könnte ich bei unseren Spaziergängen nebenbei einbauen, WENN wir da mal an Acker vorbeikommen... mal schauen, ob er es in dem Kontext dann nimmt, oder auch lange Zähne bekommt :D


    Ruebchen Ich würde auch weiter auf Acker üben. Nützt ja nix, da muss der Feinschmecker durch :D

    Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du ja die Strecke auf Acker erst kurz gestalten, bevor es auf die Wiese geht, und dann die Fährte auf dem Acker langsam ververlängern.

    Danke, das werde ich ab sofort so machen. Dann lege ich den ersten Schenkel im Acker und wechsle dann auf Wiese, das müsste eigentlich fast überall hier gehen. Und dann wie Boss auch schon sagte, den Ackerteil von Mal zu Mal verlängern. Parallel dazu baue ich das Futter ja trotzdem eh auch weiter ab...


    Ansonsten gefällt mir seine Suche auch sehr gut.

    Hmm, wirklich? Micha369 hat's schon gesagt, jetzt du auch noch. Vielleicht bin ich mit meiner Bewertung der Arbeit auch etwas zu streng mit meinem Buben gewesen? :/

    Nur gut, dass ich ihn immer unbeirrt suchen lasse (solange er fleißig ist) und nichtmehr wegen jedem Pups grob eingreife wie bei A.J. damals.

    Da hätte ich Ero in diesem Falle wohl unrecht getan ...


    Kurz vor dem ersten Winkel flitzte plötzlich ein Hase vor uns übers Feld, da war die Konzentration erst einmal weg. Sie suchte dann zwar weiter, aber sehr unkonzentriert und fahrig. Dann kam sie aber wieder rein und hat den Rest super abgesucht.

    Ui, das ist aber auch gemein :D

    Wie reagiert Crazy denn bei solchen Wildbegegnungen? Bleibt sie stehen, oder würde sie Gas geben?

    Super, dass sie sich wieder so gut eingesucht hat, die Begegnung war ja auch recht am Anfang der Fährte, das war eh gut für den Lerneffekt. :) :thumbup:

    Ruebchen Der Nässebericht fehlt hier noch ;)

    Ohoh, stimmt!


    Ja, wenn's nass ist, dann ist die Leine schon recht rutschig. ^^

    Also wenn man einen normalen Hund hat, geht es gut. Aber wenn man einen hat, der beim Fährten stark zieht oder durch Impulse über die Leine korrigiert werden muss, dann ist es echt anstrengend.

    Ich hab dann bei Nässe dünne gummierte Gartenhandschuhe dazu genommen, mit der Kombi hat man dafür wieder einen unfassbar guten Grip. :)

    Ich würde ihn weiter auf Acker suchen lassen, die Wiese im Anschluss ist auch prima da fast schon selbstbelohnend, weil er das mag.

    Da hast du recht, das ist eigentlich ein guter Ansatz ... wenn er den Acker meistert darf er anschließend in die Wiese. Natürlich nicht immer, aber ab und zu zumindest ^^


    Ruebchen also ich weiß nicht ob Dir bewusst ist, dass es eh nicht mehr als 100 Punkte für Abteilung A gibt. :D Der sucht doch klasse! Super drangvoll, schön tiefe Nase, schöne Geschwindigkeit. Ich sehe da nichts schlechtes.

    Ich finde der erste Teil bis zum GS ist garnicht so schlecht. Da hat er zwar auch schon deutlich gezeigt, dass ihm das nicht schmeckt (ihm wahrsten Sinne des Wortes :D ), aber er hat trotzdem sein bisher erlerntes Suchbild gezeigt und beibehalten. Aber der zweite Teil, also ab dem Wiederansatz bis zum Geländewechsel, da war er mir zu fahrig und oberflächlich, das hat mir nicht gefallen. Das war für mich keine drangvolle Suche mehr, sondern höchstens ein drangvolles "schnell runter von diesem blöden Acker"!

    Ich habe jetzt aber grade auch mal wieder ein Anliegen.


    Wir haben einen Acker gefunden, also diesmal einen richtigen Acker.

    Und was soll ich sagen, Ero HASST es :D


    Also der Acker selber ist ihm wohl egal, ungewohnt, aber egal. Aber er hat keinen Bock das sch*** Futter da runter zu fressen. Ich lege es ganz vorsichtig in die Tritte und gucke, dass ich es bloß nicht in den Boden rein drücke und trotzdem lässt er viel Futter liegen, und das was er aufnimmt, nimmt er mit "langen Zähnen" auf, dann wurstelt er erwig mit der Zunge im Maul rum, weil er aus Versehen doch ein bisschen Dreck mit aufgenommen hat.

    Er wird dann auch fahrig und sucht viel oberflächlicher als auf Wiese, das gefällt mir natürlich auch nicht so.

    Angefangen hat es eigentlich auch garnicht so schlecht, aber je weiter es ging, desto mehr merkte man wie sehr es ihn ankotzt :D


    Was kann man da machen?

    Mein Freund meinte, ich soll ihn einfach auf Wiese so weit ausbilden, dass er auf der Spur dann sowieso nurnoch alle 40 - 50 Schritte mal Futter liegen hat , das wäre dann verkraftbar für ihn, da ein bisschen Dreck zu fressen ^^


    Aber irgendwie denke ich mir, das kann's nun doch auch nicht sein ... dass ich jetzt ein Jahr lang nur auf Wiese trainiere bis er so weit ist? Und dann plötzlich mit 2.5 Jahren auf Acker und dann guckt blöd aus der Wäsche weil er es nicht kennt?


    Ich hab' hier mal ein Video, ich denke das sieht man was ich meine.
    Am Ersten GS sieht man sogar, wie er einen aus versehen aufgenommenen Stein ausspuckt - und dann irrtümlicherweise doch noch frisst =O

    Immerhin war der Geländewechsel kein Problem, zurück ins heiß geliebte Gras :D

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.