Sacred
  • Weiblich
  • 56
  • aus Zwischen Stuttgart und Alb
  • Mitglied seit 21. Mai 2021
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Sacred

    Ich schaue jetzt abends auch diesen mexikanischen Hundeflüsterer an um mir hier auch Tipps zu holen

    Och nööö 🥺 Willst den Teufel mit dem Belzebub austreiben?


    Das mit den 400€ ist natürlich blöd, aber ich würde da auch nicht mehr hingehen.

    Ich fürchte es ist viel schwieriger einen guten Trainer zu finden als einen Hund zu erziehen.

    Ich dachte mit Schäferhund brauche ich einen Trainer der sich mit Schäferhunden auskennt.

    Die erste hat mir fast Angst vor meinem Hund gemacht. Der Rest ruckelt am Halsband.

    Nem Schäfi muss man nämlich zeigen wo der Hammer hängt. Nee, lass mal. Irgendwie war das alles gegen und nicht mit dem Hund. Seit ich da relaxter bin und mehr auf meinen Bauch höre läuft's auch besser. Son Schäferschnösel ist auch nur ein Hund.


    Sucht euch einen Trainer der nicht nur ein Werkzeug hat sondern eine Kiste voll aus der er das zu euch passende raussucht. Wenn man nur einen Hammer hat sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.

    Das Werkzeug sollte für euch und für Hund passen.


    Viel Erfolg :)

    Nicht nur einmal 😅


    Das Kerlchen hatte ja schon 27kg als wir ihn bekamen und auf die depperte Idee eine 10m Schleppleine zur Sicherheit an sich selber zu befestigen kommt wohl auch nur jemand der vorher 8kg an der Leine hatte.

    Jedenfalls Hund startet durch, ein kurzer Moment der Schwerelosigkeit und zum Glück war die Wiese weich. Da es keine Zeugen gab war nicht mal der Stolz arg angekratzt.


    Beim Wandern saß ich Pause machend auf der Bank bis ein anderer HH vorbei kam, dann lag ich vor der Bank im Dreck. Doch, da ging es dem Stolz doch etwas mies.


    Das letzte Mal vor ein paar Wochen. Der Hund sah die Nachbarskatze vor mir. Die zwei Stufen vorm Haus habe ich dann im Flug genommen. Irgendwas war dann im Landearm gezerrt und den Lagerungsschwindel, mit dem ich mich ein paar Wochen rumärgern dufte, schiebe 7ch auch da drauf.

    Nach dem fälligen Anranzer hatte ich allerdings einen Hund der vorbildlich an der Leine lief 😄

    Und die Variante Hund geht hinter mir durch die Tür wird jetzt wieder penibler eingehalten.

    Hier lese ich mit. Muss mich endlich aufraffen auch anzufangen.


    Baumann erklärt es ja mit Klicker. Erst normal mit einem Klick und später einmal Klick = richtig so, Doppelklick = Keks.

    Das habe ich in meinem Kopf noch nicht so richtig sortiert.

    Ich brauche halt momentan ein Geschirr weil der Herr noch nicht richtig leinenführig ist und für die Schlepp.

    Da ist eben auch die Frage ob wir wirklich noch ein viertes brauchen. Oder ob es die vorhandenen nicht tun.


    Die Pekinesin ist am Geschirr gelaufen weil die Leine zwar locker aber bei den kurzen Beinen immer irgendwie dazwischen war. Keine Ahnung wie viele Geschirre sie hatte, aber so 100% war keins, irgendwas war immer.


    Da habe ich halt auch Bammel, dass es wieder nicht so wirklich das ist.

    Ein Laden mit Anprobe wäre cool. Klar bekommt man alles übers Netz, aber ich hasse Rücksendungen

    Und dann hab ich beschlossen, sie bekommt ein neues Geschirr mit Frontring. Soll ja helfen die Leinenführung zu verbessern

    Was für eins hast du?

    Ich habe zwei mit Frontring. Für die Leinenführigkeit taugen die aber beide nicht. Bei Zug hängt der Frontring auf der Schulter. Die nehme ich nur noch für die Schlepp.

    Das Halti-Harness taugt dagegen. Das kann man halt nicht für die Schlepp nehmen. Und es musste etwas modifiziert werden da der nackte Verbindungsring auf dem Hund liegt. Ein Stückchen Leder beachte Abhilfe.


    Das Problem mit alles interessanter als das andere Ende der Leine kenne ich 😄

    So langsam wird es besser. Ich kann nicht mal genau sagen wie ich das hinbekommen habe.

    Vielleicht hat es was damit zu tun, dass ich mich mental geändert habe. Mein Leben hat sich ein entscheidendes bisschen geändert und dadurch bin ich irgendwie geduldiger und nicht so schnell gereizt. Wenn der Herr mal wieder an der Leine zieht bleibe ich halt stehen bis das Kerlchen wieder bei mir ist.


    Um das Leine laufen nicht überzustrapazieren fahre ich mit ihm ins Freilaufgebiet. Die ersten Meter ist Leine furchtbar, wird aber besser. Dann kann er ein bisschen fetzen, wenn keine Ablenkung am Horizont ist. Dann ein bisschen Unterordnung, suchen, Abruf was uns sonst so einfällt. Dann kann er sich immer besser auf mich einlassen. Dann ist auch Ablenkung egal. Wenn wir wieder gehen läuft er mit oder ohne Leine recht gut an mir orientiert.

    Die Strecke vom Auto bis er ansprechbar ist wird immer kürzer.

    Für ne normale große HZ ?

    Ja!


    Wenn man sich mal seine Abstammung anguckt, sieht man das die alle über 65 cm Stockmass sind und entsprechend breit.🤷

    Der Hund hat keine Taille. Das hat nichts mit breit zu tun.

    Ich habe fast Tränen in den Augen wenn ich das Tier springen sehe.