Roopa ist KRANK

  • schlechte Nachrichten: Roopa hat irgend etwas an der Hüfte

    vor zwei Tagen hat er schon gejault als er ins Auto (Bus) gesprungen ist - dann wollte er garnicht mehr reinspringen - dann hat er gejault, als er einen kleinen Hügel hochsprang

    gestern haben wir geschon - ich hab alles bewegt nd abgetastet, aber nix gefunden und im Liegen sagt er auch nichts

    Heute wieder jaulen bei dem kleinen Hügel und ins Auto mußte ich ihn hochheben. Die Pfoten vorne bekommt er hoch, aber hinten muß irgend etwas faul sein

    in zwei Wochen wird er 6 Jahre und es gab noch nie etwas: springt wie ein junges Reh

    es ist zum heulen

    bin schon immer so aufmerksam und schaue, weil es ja so viele kranke Hunde gibt

    Heute Nachmittag wollte ich nur ein paar Meter laufen - er flizt aber los wie ein Jet, wie wenn nix wär - beim laufen sieht man auch nichts - nur beim hochspringen

    jetzt mal sehn, was die nächsten Tage ist, ansonsten müssen wir wohl nächste Woche zum Arzt

  • Ich hatte ja berichtet, wie es bei uns war. Hört sich ähnlich an. Sollte der TA nichts finden und euch nur Schmerzmittel versorgen, versuch es mit einem Chiropraktiker. Oder gehst gleich zu einem. Wenn Prinz mal wieder was mit den Knochen haben sollte, spare ich mir den TA und gehe gleich zu unserer... Wir wünschen gute Besserung und!!!

    Liebe Grüße von Cora und Prinzi

    DSH (Pakros von Waterloo), m., 40kg, geb. 19.08.2011

  • Oh verflixt, das tut mir echt leid und ich kann Deine Sorge nachfühlen!!

    Aber es scheint ja tatsächlich ein ganz lokales Problem zu sein, wenn er es ausschließlich in der einen Bewegung, nämlich beim Springen, zeigt.

    Ich halt fest die Daumen!

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Mach dich nicht verrückt! Ich würde auch erst mal zur Physio gehen und schauen, ob da nur was verklemmt ist. Wenn es nicht besser wird, kannst du dann immer noch röntgen lassen. Ludwig wollte auch nicht ins Auto springen, als er eine Blockade hatte. So etwas passiert bei Hunden mit einem langen Rücken wie beim DSH recht schnell. Ein blöder Sprung oder Drehung, dann ist es passiert.

    Ich drücke euch die Daumen, dass Roopa bald wieder fit ist. Ich kann nachvollziehen, dass du dir Sorgen machst.

    Schmerzen zeigen Hunde oft gar nicht durch Jaulen oder Fiepsen. Manchmal lecken sie sich nur übers Maul oder dem Menschen die Hand.

  • Armer Roopa :(


    Hier sind Daumen und Pfoten gedrückt das es wirklich nur eine Blockade, Zerrung oder ähnliches ist!

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • ENTWARNUNG !

    seit 2 Tagen kein Jaulen mehr zu hören - er springt und läuft wie immer - er springt auch wieder das 1m hohe Mäuerchen aus dem Stand hoch !

    vielleicht war was an der Pfote oder irgendwie etwas verrenkt ?!

    oder doch reine Hypochondrie, was auch nicht verwunderlich ist, bei den vielen Krankheiten, die der Hund hat . ich schaue laufend, wie er geht und beim kleinsten Hüsteln, denk ich sonstwas ...

    bin heilfroh - ein Hund der nicht richtig laufen und springen kann: ein Horror

  • Das ist schön zu hören! :thumbsup:

    Ich hätte mir auch nicht vorstellen können, dass ein so gesunder und bewegungsfreudiger Hund wie Roopa plötzlich schlimm krank sein kann. Es sei denn, es wäre eine Verletzung gewesen. Aber in dem Ausmaß hättest du ja mitgekriegt, wie das passiert ist.

  • Na, eingebildet hast Du Dir da sicherlich nix.... Umso schöner, daß jetzt alles im Lot zu sein scheint.

    - Dieses dauernde "Abscannen" des Hundes kenne ich von mir selbst auch. Kam damals mit der alternden Banja... -

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Schön das es wieder in Ordnung ist.


    Das mit dem ständig Sorgen machen kenne ich auch zu gut X/ Kriege jedesmal nen halben Herzinfarkt wenn er z.b beim spielen kurz quitscht weil er ausgerutscht ist oder wenn er mal nachts kotzt ist es immer gleich ne 'Magendrehung und das allerschlimmste :rolleyes:

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • Danke für eure Anteilnahme

    Hypochondrie ist ja die "Angst vor Krankheit" , die ich auch wirklich habe, seit ich den Hund habe, denn kranke Hunde überwiegen ....


    übrigens läuft auch Roopa etwas seltsam, was aber größere Hunde auch gerne machen: das Hinterteil ist etwas schlaksig - wackelt hin und her und läuft nicht so ganz schön in der Spur

  • letzte Woche waren wir ja beim Arzt

    nicht wg dem Humpeln sondern wg seinem Zahn und seinem Kratzen/Rudern

    Zahn: vorne rechts der ganz kleine ist etwas kleiner geworden, man kann nichts richtig sehen. Ärztin meint, daß von Einwirkung von aussen was passiert sein muß / Resultat nix machen, erst wenn er Schmerzen zeigt

    dann sein Kratzen und Rudern, was auch im Schlaf ist - insgesamt war dies zu viel des Guten

    Sie konnte kein Ungeziefer erkennen und hat dann zur großen Keule empfohlen:

    Prednisolon (cortison) , Apoquel, Advocate

    noch in der selben Nacht war es besser

    Das erste Mal, daß er so eine Bombe bekommen hat - jetzt ist der größte Teil seines Winterpelzes weg und ich hoffe, daß es dann auch gut ist

    und dann ja der Schreck auf der Waage: 35kg

    der arme kleine Hund... !

    ich nenne ihn ja immer "kleiner Roopa" seit er Baby ist , auch weil für mich ein großer Hund erst ab 45kg anfängt

    jetzt, wo der Pelz noch weg ist, sieht er schon aus wie ein Häufchen Elend .....

  • Sieh es einfach positiv! Wenn du einen Hund hättest, dem du ständig das Futter rationieren müsstest, hättest du auch keine Freude. So hast du einen schlanken, agilen Hund, der eher weniger Probleme mit den Gelenken bekommt. Unser alter Senior war auch sehr schlank. Und konnte sich trotz seiner Arthrose bis zum Ende gut bewegen.

    Auch meine Eltern hatten so einen schleckigen Fresser. Auch er war 13 Jahre lang ein sehr schlanker beweglicher Hund.

    Ludwig bekommt jetzt auch langsam Phasen, wo das Futter nicht mehr inhaliert wird und sogar mal gar nicht angerührt wird. Finde ich nicht schlimm.

    Unsere frühere Hündin (die aus der gleichen Zucht wie Roopa) haben wir mit 4 Jahren, 65 cm und 28 kg bekommen. Sie sah aus wie ein Irish Setter, man sah die Rippen, obwohl sie ein Langstockhaar-SH war. Laaaangsam haben wir mehr auf ihre Rippen bekommen. Richtig reingehauen hat sie nie.

    Apoquel-Tabletten hat Lotte wegen ihrer Allergie auch bekommen. Besser ist das Jucken erst geworden, habe ich das Gefühl, seitdem sie wieder frisch Advantix drauf hat. Sie ist Allergikerin, das hat sie geerbt von ihrem Vater, und juckt sich immer etwas mehr als Ludwig. Aber nie im Schlaf wie Roopa.

  • wann kommt der Schäfi ins "Rentenalter"

    jetzt 2x passiert:

    wir fahren nach normalen Aktivitäten nach Hause (5km) und Roopa schläft im Auto. Normal merkt er sofort, wenn wir da sind und steht auf. Diese 2x liegt er da und schläft und ich muß ihn wecken !

    Das 2. Mal wollte er auch dann noch nicht aufstehen und ich ging erstmal zum Briefkasten ...... Roopa liegt immer noch seitlich da - dann kommt ein Hund des Weges und er fängt an zu grummeln und dann ist er aufgestanden ......

    Auch zuhause schäft er immer länger und auch viel fester

    also jetzt ist er 6 1/2 Jahre .......