Argos zieht in eine Wohnung

  • ab dem 1.11 ziehen wir vom Womi in eine Wohnung. Ist wegen meiner OP im Januar leider unumgänglich ?

    Seit gestern nehme ich Argos mit wenn ich einräume.

    Er ist total geflasht von so viel Raum und das alles ohne Leine ?.

    Läuft ständig hin und her... findet noch nicht wirklich Ruhe. Ist wohl auch schwer, da er noch keinen zugewiesenen Platz hat und wir ja auch nur am hin und herlaufen sind.

    Und das schlimmste für mich ist, das er jeden Schatten und jeden Lichtfleck verfolgt.... nun geht das wieder los. Und ich dachte das ist vorbei ?

    Er ist aber ganz leise und auch wenn über uns die Kinder spielen und durchs Treppenhaus laufen interessiert ihn das gar nicht. Und das war meine größte Sorge.

    Ich bin gespannt wie ihn das Leben in 4 festen Wänden gefallen wird.

  • Na, dann Glückwunsch zur Wohnung. Vielleicht solltest du schon mal zwei Plätze für Argos herrichten, damit er sich schnell heimisch fühlen kann.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Und wegen der Schatten und Reflexe: vielleicht gibt sich das viel schneller wie im Moment von dir verführt, wenn Argos kapiert, dass das dort in der Wohnung eben so ist. Ich wünsche es dir.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Habt ihr das ganze Jahr fest im Wohnwagen gelebt? Das wird dann bestimmt eine Umstellung für euch alle sein, oder??


    Als wir umgezogen sind, hat es Amy auch sehr geholfen, dass ich ihr bekanntes Hundekissen an ihren neuen Platz gelegt habe. Der Platz nicht direkt an der Tür und in einem Durchgang, damit sie zur Ruhe kommt. Ein Stück altes Zuhause im neuen Heim :)

    Bestimmt gewöhnt er sich schnell daran, wenn er merkt, dass sein Rudel dabei ist.

  • Tini ... wir leben jetzt seit Mai 2017 im Wohnmobil und möchten eigentlich auch nicht wieder anders leben. Aber leider kann man nicht alles beeinflussen.

    Argos hat in seinen 18 Monaten erst 2 Nächte in einer Wohnung verbracht als ich kurz ins Krankenhaus musste und mein Mann auf Montage war.

    Die Kinder waren am verzweifeln weil er beide Nächte nur gejault hat ?

    Hier im Womi hat er eine feste Box oder er liegt irgendwo rum... also kann ich nichts gewohntes mitnehmen.

    Heute habe ich ihm aber ein Hundebett bestellt für das ich auch einen guten Platz in der Wohnung habe. Hoffentlich gefällt es ihm ?

  • ... wobei er sicher nicht gejault hat, weil er das Wohnmobil vermisst hat... ;)

    Ich denke, das wird schnell funktionieren. Du bist ja da. Askja ist das Drumherum piepegal, solange ich in der Nähe bin.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Was du jetzt schon machen könntest ist: besorg ihm eine Decke. Lege es jetzt in Womi auf seinen Platz. Damit es Gerüche aufnimmt. Und beim Endgültigem Umzug tuts die Decke einfach in die Wohnung auf sein neues Platz / Körbchen.

    Ich würde in der neuen Wohnung auch mit Alleinsein üben. Es ist eine andere Geschichte wenn ihr mit in der Wohnung seids und eine andere wenn ihr rausgeht.

    Kurze Intervalle. Wie beim Welpen.

  • Hi,


    da weiß man ja gar nicht, ob man "Glückwunsch" sagen soll. Eine Wohnung ist eine tolle Sache, aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass man das Leben im Womi vermisst.


    Wobei ich denke, dass das für uns Menschen krasser ist als für Hunde. Klar, vieles ist jetzt neu für ihn, aber er wird sich daran gewöhnen, und wer weiß; sicher findet er es dann bald ebenso gut oder gar besser als im Womi.

    Ich denke auch, dass für Argos vor allem wichtig ist, dass Du, dass ihr bei ihm seid. Viel kuscheln ist angesagt:) Dann könnt ihr euch gemeinsam an die neue Umgebung gewöhnen.


    Kopf hoch, das wird:)


    Liebe Grüße

    Lupus


    P.s. Musst ich doch nachschlagen, woher ich den Namen "Argos" kenne - die Geschichte um seinen historischen Namensvetter hat mich damals schon so traurig gemacht. Jaja, die Treue der Hunde;(

  • Argos war der Hund von Odysseus. Er hat treu auf ihn gewartet und ist dann gestorben. Er war auch der einzige der den Odyssee erkannt hat, der (Ich glaube) als Bettler verkleidet nach Hause kam.

    Argos ist auch das Wesen mit den hundert Augen, von denen immer nur ein Paar schläft während die anderen wachen.

    Da unser Wuff mich ja beschützen soll wenn mein Mann nicht da ist fanden wir den Namen sehr passend. Mit Argusaugen bewachen ?

  • Hi,


    traurig, schaurig, schön, sogar der kurze Text auf Wiki: "

    Argos (griechisch Ἄργος) ist im altgriechischen Epos Odyssee von Homer der Jagdhund des Odysseus, der im Palast von Ithaka 20 Jahre lang auf seinen Herrn wartet. Bei Odysseus’ Rückkehr erkennt Argos ihn als Einziger. Er ist aber zu schwach, sich vom Misthaufen zu erheben, auf dem er, von Ungeziefer zerfressen, liegt, wedelt nur mit dem Schwanz, senkt die Ohren und stirbt darauf."

    (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Argos_(Hund))

    Liebe Grüße

    Lupus


  • 20181017_120350-2656x1494.jpg

    Unser Wohnzimmer... mein zukünftiges Krankenlager. Wir sind mitten in der Einrichtung.

    Eben habe ich das erste mal so richtig mit ihm auf dem Boden toben und kuscheln können. Das macht sooo viel Spaß ?... da merkt man erst was einem im Womi fehlt.

    Dafür ist man nicht mehr so "draußen".

    Hat alles vor - und Nachteile

  • 20181019_205845-2656x1494.jpgsein Bett ist gestern angekommen ???

    Jetzt üben wir das er ins Bett geht wenn es klingelt. Noch bringe ich ihn hin... aber er bleibt dann erstmal lieb liegen bis ich ihn frei gebe.

    Wenn wir essen legt er sich auch rein.

    Es liegt noch viel Arbeit vor uns bis das klappt, aber ich bin optimistisch ?

  • Das klingt doch schon gut! :thumbsup:


    Harras wird auch immer auf sein Kissen geschickt wenn es klingelt. Das er das jemals von sich aus macht kann ich mir gar nicht vorstellen. Ist doch viel zu interessant wer da wohl kommt. ;)


    Und das Hundebett sieht schick und bequem aus.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Das hat bei uns lange gedauert das hinlegen wenn es klingelt ^^


    Auch heute noch, er geht zwar auf seinen Platz steht aber so unter Anspannung wie ein Flitze bogen :S


    Wollt ihr eigentlich dann immer in einer Wohnung wohnen oder wieder zurück ins Wohnmobil

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • 20181021_073114-1494x2656.jpg

    Und ich hab mir Sorgen gemacht wie die erste Nacht wird ?

    Nachdem wir ins Bett gegangen sind hat er sich erstmal systematisch durch den Raum gelegen.

    Da kam dann bei mir der Gedanke das er sein Bett doch nicht so schön findet... und tagsüber nur da drin ist weil wir es befehlen.

    Als er dann alle Schlafstellen durch hatte ist er doch in sein Bett ?

    Und heute morgen sah das dann doch echt entspannt aus ?

    Ich hatte ihm sogar sein Halsband umgelassen falls er des Nächtens nochmal schnell Pipi muss.... so ein Quatsch... er ist doch ein großer Junge.

    Alles in allem bin ich glücklich und zufrieden darüber das er sich so wohl fühlt ?